Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Edicool« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 05.09.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

1

08.09.2009, 22:29

Rechner bleibt beim Booten hängen bei "Starting NTP server ntpd"

Habe mit Hilfe des Forums in den letzten Tagen von Ubuntu 8.04 lpia auf 8.10 lpia upgegraded.
Leider läuft der Bootvorgang nicht durch sondern bleibt mit folgender Meldung (hier die letzen paar Zeilen) hängen:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
... 
* Starting Network Manager [ OK ] 
* Starting System Tools Backends system-tools-backends [ OK ] 
* Starting deferred execution scheduler atd [ OK ] 
* Starting periodic comman scheduler crond [ OK ] 
* Checking battery state... [ OK ] 
/dev/sda: 
setting Advanced Power Management level to 0xfe (254) [ OK ] 

* Stopping NTP server ntpd 
* Starting NTP server ntpd


Im "recovery mode" kann ich mich an der Konsole einloggen.

Mein Rechner ist ein Dell Mini, meine Ubuntu Version 8.10 lpia (noch nie erfolgreich durchgestartet)

Danke für die Hilfe

Edicool

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Edicool« (09.09.2009, 10:32)


fkf

Account auf eigenen Wunsch gelöscht

  • »fkf« wurde gesperrt
  • Nachricht senden

2

08.09.2009, 23:06

Was hat denn der Dell für eine Internetanbindung?

Der Dienst (ntpd), bei dem es da hapert wird zum Synchronisieren der Zeit, über das Internet genutzt. Wenn er an der Stelle stoppt, wird wohl keine Netzverbindung zu dem Zeitpunkt vorhanden sein.

Drück doch mal während des Bootvorgang, wenn er hängen bleibt "STRG + D".

  • »Edicool« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 05.09.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

3

08.09.2009, 23:16

Der Dell hängt an einem Router (linksys) an einem Kabelmodem.

Strg-D bewirkt leider gar nichts!

Vorher wechselt der Bildschirm noch die Auflösung. Kann sein, dass der Treiber für die Grafikkarte verloren gegengen ist? (nur eine Idee)

fkf

Account auf eigenen Wunsch gelöscht

  • »fkf« wurde gesperrt
  • Nachricht senden

4

08.09.2009, 23:30

Boote doch mal im "recovery mode", so dass Du eine root Shell bekommst. Dort gibst Du ein:

Quellcode

1
update-rc.d -f ntp remove


!! Ohne die 1 davor.

Dadurch wird der ntp Dienst aus dem Bootprozess genommen.

Danach mal ein:

Quellcode

1
reboot


eintippen und schauen, was passiert.

Edit: Befehl korrigiert.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »fkf« (08.09.2009, 23:41)


  • »Edicool« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 05.09.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

5

08.09.2009, 23:31

Hi fkf

bin nicht sicher ob das update-rc.d akzeptiert wurde, Bildschirm zeigte folgendes:

Quellcode

1
2
$: update-rc.d -f ntpd
usage: update-rc.d .....


und reboot bringt keine Änderung!

fkf

Account auf eigenen Wunsch gelöscht

  • »fkf« wurde gesperrt
  • Nachricht senden

6

08.09.2009, 23:32

Sorry, mein Befehl von oben war nicht vollständig. Habe es mal angepasst. Machs mal nochmal, so wie es jetzt da steht.

  • »Edicool« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 05.09.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

7

08.09.2009, 23:45

So, sieht jetzt besser aus:

Quellcode

1
2
$: update-rc.d -f ntpd remove
removing all ...


Bootvorgang bleibt aber wieder bei

Quellcode

1
2
*Stopping NTP server ntpd
* Starting NTP server ntpd


hängen!

Ist das ntpd dauerhaft entfernt?

fkf

Account auf eigenen Wunsch gelöscht

  • »fkf« wurde gesperrt
  • Nachricht senden

8

08.09.2009, 23:46

Nein, es ist nicht entfernt. Wir haben uns auch gerade überschnitten. Der zu entfernende Dienst heisst ntp, also:

Quellcode

1
update-rc.d -f ntp remove

  • »Edicool« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 05.09.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

9

08.09.2009, 23:58

Sorry für meine "Ungeduld" und vielen Dank zwischendurch für Deine Geduld.

Habe update-rd.d -f ntp remove eingegeben, sieht gut aus, reboot läuft....

Anzeige leider wieder:


Quellcode

1
2
*Stopping NTP server ntpd
*Starting NTP server ntpd


Gibt's das?

fkf

Account auf eigenen Wunsch gelöscht

  • »fkf« wurde gesperrt
  • Nachricht senden

10

09.09.2009, 00:04


Habe update-rd.d -f ntp remove eingegeben, sieht gut aus, reboot läuft....


Richtig wäre ja: update-rc.d -f ntp remove

Aber ich denke mal, dass war nur ein Tippfehler im Posting.

Boote doch nochmal im "recovery mode" und schmeiss ntp mal runter:

Quellcode

1
2
3
apt-get remove ntp

reboot

  • »Edicool« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 05.09.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

11

09.09.2009, 00:11

ja, war typo!

Quellcode

1
* Stopping NTP server ntpd


soweit so gut

Im Moment hängt der Rechner bei

Quellcode

1
2
/dev/sda:
setting Advanced Power Management level to 0xfe (254)          	[ OK ]


und dann passiert nichts mehr!

fkf

Account auf eigenen Wunsch gelöscht

  • »fkf« wurde gesperrt
  • Nachricht senden

12

09.09.2009, 00:14

Hmm, ok!

So langsam bekomme ich das Gefühl, dass dein Dist-Upgrade von 8.04 auf 8.10 nicht so gut gelaufen ist. Unter Umständen bist Du mit einer Neuinstallation schneller am Ziel.

  • »Edicool« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 05.09.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

13

09.09.2009, 00:21

Kann ich die auch über eine USB Stick machen? Habe kein Laufwerk am Rechner.
Kann ich vorher prüfen, ob ich auf den USB Stich zugreifen kann?
Ob ich über den Stick booten kann, schau' ich gleich im BIOS.

Vielen Dank nochmals für die Hilfe! Hau' mich jetzt in die Kiste!

Edicool

edit:


Soll ich dann gleich 9.04 installieren? Wollte ja nur 8.10 weil ich von
8.04 kam! Aber wenn ich eine Installation vom ISO mache ist doch das
egal, oder?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Edicool« (09.09.2009, 00:21)


fkf

Account auf eigenen Wunsch gelöscht

  • »fkf« wurde gesperrt
  • Nachricht senden

14

09.09.2009, 00:28

Ich bin jetzt kein Spezi für Netbooks, aber ich würde mir wohl ein UNR (Ubuntu Netbook Remix) installieren. Dafür gib es auch ein USB Image.

Hier mal ein Wiki zum Thema UNR. Ganz unten fidest Du einen Link zum Download von UNR 9.04.

Nachtrag:

Hier noch ein Link zu dem Thema UNR auf Dell Mini 10. Da musst Du noch etwas an der Grafikkonfiguration machen, um 2D/3D zu bekommen, da mit dem VESA Treiber das Menü etwas lahm ist. Scheint aber zu laufen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fkf« (09.09.2009, 00:28)