Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »buzz_lightzyear« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 99

Registrierungsdatum: 10.03.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

1

24.08.2009, 22:54

Problem beim Starten mit Partition

Hallo,

ich habe ein problem mit einer partition in meinem Laptop. Das ganze hat so angefangen: Die partition ist 87 gb groß und ich hab ein paar mp3 raufgespielt. nachdem ich diese gelöscht habe, wurde aber der platz auf der festplatte nicht freigegeben, ich konnte auch keinen löschvorgang beobachten. also waren auf der gesamten hd noch ca. 3 gb frei. ich habe dann die partition mit gparted partitioniert (auf das ext4 system) und soweit war dann alles weg... aber eben nur soweit: es waren ca. nur 75 gb von den 87 frei. also hab ich nochmal formatiert mit dem gleichen effekt. also hab ichs mal mit reiserfs versucht... (vllt keine gute idee aber bin eben noch anfänger ;-) ) dann waren eben nur mehr ca. 400 mb belegt.

Dann zum Problem: beim nächsten neustart kam dann diese fehlermeldung: File system check failed. A log is beeing saved in "blabla" checkfs if that location is writeable.

hier das Log-File:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
Log of fsck -C3 -R -A -a 
Mon Aug 24 19:52:44 2009

fsck 1.41.4 (27-Jan-2009)
fsck.ext4: Unable to resolve 'UUID=311f2510-dd89-44e6-a2af-284a77dcde41' 
fsck died with exit status 8



dann gings eben mit strg-alt-entf weiter und das system startet normal. die harddisk wird unter "computer" angezeigt. Ich hab sie dann nochmal mit ext4 formatiert, die fehlermeldung geht aber nicht weg. hat hier jemand einen tipp für mich wie ich das ganze wieder auf vordermann bringen könnte?

Danke & Lg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »buzz_lightzyear« (27.08.2009, 22:03)


fkf

Account auf eigenen Wunsch gelöscht

  • »fkf« wurde gesperrt
  • Nachricht senden

2

24.08.2009, 23:09

RE: Problem beim Starten mit Partition

Zitat


fsck.ext4: Unable to resolve 'UUID=311f2510-dd89-44e6-a2af-284a77dcde41'


Ich vermute mal, dass sich die UUID durch das formatieren geändert hat und nun nicht mehr zu dem Eintrag in der /etc/fstab passt.

Prüfe mal die UUID der entsprechenden Partition mit:

Quellcode

1
ls -al /dev/disk/by-uuid/


und vergleich sie, mit dem Eintrag in der /etc/fstab. Ggf. dann halt anpassen.

  • »buzz_lightzyear« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 99

Registrierungsdatum: 10.03.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

3

26.08.2009, 21:58

Hi,

danke für deine Antwort. Also mit dem Befehl komme ich zu:

Quellcode

1
2
3
lrwxrwxrwx 1 root root  10 2009-08-26 14:46 822870c7-300b-4091-a689-6e709aa16ef9 -> ../../sda1
lrwxrwxrwx 1 root root  10 2009-08-26 14:46 978d3113-1cbf-4b5e-bd73-5f3cfcc8e988 -> ../../sda6
lrwxrwxrwx 1 root root  10 2009-08-26 14:46 9e71c78f-263e-4b29-a82b-baf19fbb9e43 -> ../../sda5


ich glaub hier liegt der fehler... aber wie ändere ich diese UUID?

danke & lg

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 04.02.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

4

26.08.2009, 22:14

Hallo,

die Datei fstab liegt im Ordner etc. Diese mit rootrechten öffnen, die UUID der betreffenden Partition durch obige Ausgabe ersetzen.

Solltest du unsicher sein, dann die originale Datei fstab vorher sichern.

Grüße

fkf

Account auf eigenen Wunsch gelöscht

  • »fkf« wurde gesperrt
  • Nachricht senden

5

26.08.2009, 22:54

Wenn Du Dir nicht sicher bist, poste hier erst den Inhalt der /etc/fstab.

Öffnen mit Root Rechten kannst Du sie aus dem Terminal heraus so:

Quellcode

1
sudo gedit /etc/fstab


Musst halt sehr aufpassen, dass Du da keine Fehler machst.

  • »buzz_lightzyear« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 99

Registrierungsdatum: 10.03.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

6

27.08.2009, 11:34

Hallo,

ok, ich poste vorsichtshalber hier mal die ausgabe:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
# /etc/fstab: static file system information.
#
# Use 'vol_id --uuid' to print the universally unique identifier for a
# device; this may be used with UUID= as a more robust way to name devices
# that works even if disks are added and removed. See fstab(5).
#
# <file system> <mount point>   <type>  <options>   	<dump>  <pass>
proc        	/proc       	proc	defaults    	0   	0
# / was on /dev/sda1 during installation
UUID=822870c7-300b-4091-a689-6e709aa16ef9 /           	ext4	relatime,errors=remount-ro 0   	1
# /media/sda6 was on /dev/sda6 during installation
UUID=311f2510-dd89-44e6-a2af-284a77dcde41 /media/sda6 	ext4	relatime    	0   	2
# swap was on /dev/sda5 during installation
UUID=9e71c78f-263e-4b29-a82b-baf19fbb9e43 none        	swap	sw          	0   	0
/dev/scd0   	/media/cdrom0   udf,iso9660 user,noauto,exec,utf8 0   	0
/dev/scd1   	/media/floppy0  auto	rw,user,noauto,exec,utf8 0   	0


Danke & lg

7

27.08.2009, 11:39

Quellcode

1
UUID=311f2510-dd89-44e6-a2af-284a77dcde41 /media/sda6 	ext4	relatime    	0   	2

ändern zu

Quellcode

1
UUID=978d3113-1cbf-4b5e-bd73-5f3cfcc8e988 /media/sda6 	ext4	relatime    	0   	2


Und es sollte wieder rund laufen!

Ciao Frosti

fkf

Account auf eigenen Wunsch gelöscht

  • »fkf« wurde gesperrt
  • Nachricht senden

8

27.08.2009, 11:43

Yo, alles klar. Die UUID für sda6 passt nicht.

Editiere also mit root Rechten deine /etc/fstab:

Quellcode

1
sudo gedit /etc/fstab


Die Datei sollte dann so abgespeichert werden:

Zitat


# /etc/fstab: static file system information.
#
# Use 'vol_id --uuid' to print the universally unique identifier for a
# device; this may be used with UUID= as a more robust way to name devices
# that works even if disks are added and removed. See fstab(5).
#
# <file system> <mount point> <type> <options> <dump> <pass>
proc /proc proc defaults 0 0
# / was on /dev/sda1 during installation
UUID=822870c7-300b-4091-a689-6e709aa16ef9 / ext4 relatime,errors=remount-ro 0 1
# /media/sda6 was on /dev/sda6 during installation
UUID=978d3113-1cbf-4b5e-bd73-5f3cfcc8e988 /media/sda6 ext4 relatime 0 2
# swap was on /dev/sda5 during installation
UUID=9e71c78f-263e-4b29-a82b-baf19fbb9e43 none swap sw 0 0
/dev/scd0 /media/cdrom0 udf,iso9660 user,noauto,exec,utf8 0 0
/dev/scd1 /media/floppy0 auto rw,user,noauto,exec,utf8 0 0


Beim nächsten Bootvorgang sollte die Partition dann sauber eingebunden werden.

Bitte setze, wenn alles läuft, diesen Thread noch auf [gelöst]. Danke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fkf« (27.08.2009, 11:43)


  • »buzz_lightzyear« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 99

Registrierungsdatum: 10.03.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

9

27.08.2009, 21:44

[gelöst] Problem beim Starten mit Partition

Hallo Leute,

recht herzlichen dank, es funktioniert alles wieder!!! :) :thumbsup:

GLG!

wowi

Ubuntu-Forum-Team

  • »wowi« ist männlich

Beiträge: 4 106

Registrierungsdatum: 03.05.2007

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

10

27.08.2009, 21:50

Hi buzz_lightzyear,

Du hast zwar netterweise ein [gelöst] geschrieben, aber mache es doch bitte auch noch so, wie hier beschrieben, dann sind wir alle zufrieden ;)

Greetz
wowi