Sie sind nicht angemeldet.

21

28.05.2009, 18:47

Ok , konnte ich nicht wissen und war auch nicht abwertend gemeint .
Bei mir läuft es bisher fast problemlos ..... nur die Paketverwaltung zickt manchmal rum .
Und mit dem Grafiktreiber hakelt es auch noch etwas .....

22

28.05.2009, 18:50

never run a changing system

:D :D :D

SCNR

Greetz Bluegrass

23

28.05.2009, 19:11

Mach ich ja auch nicht .... Karmic ist meine Spielwiese . 8o
Edit :// Wer richtig lesen kann , ist klar im Vorteil . Die Ösis sind ja richtige Wortspielakrobaten ! :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tata« (28.05.2009, 19:11)


  • »Ubuntu-Fan« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 26.05.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

24

29.05.2009, 14:13

RE: Bildschirm schaltet sich nach ca. 30 sec bis 1 min ab, obwohl er es nicht soll!

Bei 9.04 hatte ich folgende Vorgaben: nach 10 min. Untätigkeit Einschalten des Bildschirmschoners; Kein Abschalten des Bildschirms!
Nun wird der Bildschirm willkürlich nach ca. 30 sec bis 1 min abgeschaltet, trotz der genannten Vorgaben!!
Was nun?
Da mein geschildertes Problem wohl mit den Gnome-Screensaver zusammenhängen könnte: wie kann ich ihn deaktivieren?
Gruß, Ubuntu-Fan

Ubuntu 10.10 - Kernel 2.6.35 - Firefox 3.6.10 - Thunderbird 3.3a1pre - AMD Athlon XP 2600+ - 1GB RAM - Festplatten: 400 GB intern und 1 TB extern - ATI Radeon X1650 Pro 512MB AGP - HP Photosmart C6280 All-in-One - Creative I-Trigue 3220 2.1 Lautsprechersystem

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ubuntu-Fan« (29.05.2009, 14:13)


25

29.05.2009, 14:18

Normalerweise über System ->Einstellungen -> Bildschirmschoner .
Aber ich denke das du das sowieso schon gemacht hast .

  • »chrischie« ist männlich

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 06.06.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

26

02.07.2009, 08:04

Grafikkarte geht nicht mehr

Hey ho

konnte jetzt einen Monat nicht updaten weil ich auf Kur war. So jetzt setz ich mich gestern vor den Rechner zieh halt die Updates und dann geht meine Grafikkarte nicht mehr ich hab einen NVIDIA Geforce 88GT und eine Onboard ne ATI 3200 das ging eigentlich immer gut aber gestern mit dem update kann ich machen was ich will der will die nicht mehr annehmen ob ich nun die Graka ausbaue den Rechner kurz an mache ihn wieder aus mache und dann wieder einbaue oder einfach probiere mal über windows den Treiber zu installieren (im Bios kann ich auch die Onboard graka nicht abstellen) geht alles nicht ! habt ihr vllt. n tipp für mich ?
MfG

chrischie
Mein Computer kann alles aufgrund seiner 64bit.
Wenn ich 64 bit intus hab kann ich auch alles !

Bordi

User

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 08.07.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

27

05.07.2009, 07:01

Dir ist schon klar , das Karmic noch ne Alphaversion ist , oder ?
Da kann es schon mal heftig wackeln .... ;)
Ich arbeite seit 7.10 mit Ubuntu; seit 8.04 mit Alpha's! ;)
Ein stabiles Linux ist langweilig. :D

PS: chrischie hat recht, Grafik wackelt ganz schön, gilt insbesondere für ATi und Intel.


- Bordi

  • »chrischie« ist männlich

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 06.06.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

28

19.07.2009, 20:44

Naja nicht nur bei Ati ich hab ne Gainword 88gt und naja erst war nur meine pci schnittstelle nach dem update im arsch und jetzt das ganze board wird jetz eingeschickt und repariert
Mein Computer kann alles aufgrund seiner 64bit.
Wenn ich 64 bit intus hab kann ich auch alles !

29

01.08.2009, 16:30

So, ich habe es jetzt auch gewagt. Kubuntu Live-CD, Alpha 3. Installation brach erst ab, mit einem I/O-Error. Da ich das aber als relativ weit verbreitetes Problem mit dem Ubuntu-Installer in Erinnerung hatte, habe ich dann zunächst die Kubuntu-Version 9.04 nochmal installiert und wollte dann ein dist-upgrade machen. Das ist aber total in die Hose gegangen, wegen irgendwelcher kaputten Abhängigkeiten, und ich kam beim Systemstart ohne manuellen fsck nicht weiter, der jedoch lies sich wegen genannter kaputter Abhängigkeiten nicht durchführen.
Also nochmal die Live-CD der Alpha eingelegt, und diesmal lief die Installation reibungslos durch.
Nach den Updates kam ich aber nicht mehr auf den Desktop, weil es erneut irgendwelche Abhängigkeitsprobleme gab. Ein aptitude full-upgrade hat aber alles in Ordnung gebracht und ich erfreue mich gerade an einem wunderschönen KDE 4.2.98. :D
Alles, was ich bisher getestet habe, läuft einwandfrei. Allerdings stürzt KPackeKit auch bei mir ab, wenn ich mehrere Pakete installieren will. Auf der Konsole geht es aber ohne Probleme.
Ich habe keine Ahnung, wie die Ubuntujaner das schaffen, aber die Alphas sind wirklich fast immer gut benutzbar. :D

  • »chrischie« ist männlich

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 06.06.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

30

07.08.2009, 12:29

Hardware fehler

Hi ho
ich hab mal meinen Usplash deinstalliert um zu gucken warum mein system beim booten so lange an einer stelle hängt. ich habe halt gesehen das er wenn er die treiber für die hardware lädt extrem lange braucht und da auch errors kommen ! hat jemand vielleicht ne erklärung ?

Mein System
Mainboard: ECS Elitegroup GF8200A
CPU: Amd Phenom 9750
Arbeitsspeicher: Samsung/Elixier
Keyboard: Razer Tarantula
Mouse: Razer Diamontback
TFT: LG Flatron L1952T

Mein rechner hat bisher alles angenommen aber ich atte bevor ich jetzt linux neu gemacht habe n anderes maiboard drin das war ein ECS Elitegroup A780GM-A

MfG

chrischie
Mein Computer kann alles aufgrund seiner 64bit.
Wenn ich 64 bit intus hab kann ich auch alles !

31

13.08.2009, 18:08

Grub??

Nach den heutigen Updates scheint mit meinem Grub etwas nicht mehr zu stimmen. Das System bootet zwar ohne Probleme, so dass die tägliche Arbeit nicht eingeschränkt ist, aber Grub wird nicht mehr angezeigt. Stattdessen erscheint eine Fehlermeldung, die aber nur so kurz aufflackert, dass ich sie nicht lesen kann.
Weiß jemand, in welcher Log-Datei der Systemstart und/oder der Start von Grub protokolliert wird? Ich würde mir die Fehlermeldung nämlich schon ganz gern mal ansehen.

33

14.08.2009, 01:25

Quellcode

1
(Nothing has been logged yet.)

  • »Julian« ist männlich

Beiträge: 1 006

Registrierungsdatum: 10.07.2005

Derivat: Edubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Betriebssysteme: Debian 5.0 Lenny (64bit)

  • Nachricht senden

34

14.08.2009, 01:38

In /var/log/messages oder /var/log/syslog könnte eventuell noch etwas stehen, wobei ich die Chance bei einem Grubfehler für gering halte.
Grub selbst loggt übrigens nicht, d.h. du bist ohnehin auf andere Meldungen angewiesen.

Schau auch mal, ob durch die Updates etwas an der /boot/grub/menu.lst verändert wurde. Dort gibt es beispielsweise auch die Option hiddenmenu, welche standardmäßig rauskommentiert sein sollte. Ebenso auch mal schauen, welche Zeit bei timeout eingetragen ist.

Mehr fällt mir jetzt spontan auch nicht ein :S.

35

14.08.2009, 01:46

Ich habe gerade etwas mitgelesen .
Schau auch mal, ob durch die Updates etwas an der /boot/grub/menu.lst verändert wurde.

Die menu.lst existiert bei mir nicht .... komme jetzt etwas ins Grübeln .

  • »Julian« ist männlich

Beiträge: 1 006

Registrierungsdatum: 10.07.2005

Derivat: Edubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Betriebssysteme: Debian 5.0 Lenny (64bit)

  • Nachricht senden

36

14.08.2009, 01:55

So wirklich kann ich hier nicht mitreden, da ich mit Karmic aktuell nicht arbeite/teste.

Trotzdem habe ich einige interessante Informationen gefunden:
http://www.ubuntu.com/testing/karmic/alp…%20by%20default

Ebenso ist bereits bei "Known Issues" etwas über Grub zu finden:
http://www.ubuntu.com/testing/karmic/alpha2#Reporting%20bugs


Ansonsten einfach mal die Bugs im Launchpad durchsuchen/beobachten:
https://bugs.launchpad.net/ubuntu/karmic/+bugs


Die menu.lst existiert bei mir nicht .... komme jetzt etwas ins Grübeln .


Vielleicht existiert ja /boot/grub2/menu.lst?! :D

37

15.08.2009, 06:27

Die menue.list war definitiv vorhanden .
Hatte mich auch gewundert , warum seit gestern das Bootmenü verschwunden war .
Eine Fehlermeldung bekam ich allerdings nicht beim Booten .
Werde jetzt mal deine Links durcharbeiten ... thx

Zitat

Vielleicht existiert ja /boot/grub2/menu.lst?!

Nein .... :D

Edit :// Man muss die Datei /etc/default/grub editieren und anschliessend ein

Quellcode

1
sudo update-grub
ausführen .

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »tata« (15.08.2009, 06:26)


38

15.08.2009, 16:05


Edit :// Man muss die Datei /etc/default/grub editieren und anschliessend ein

Quellcode

1
sudo update-grub
ausführen .


Ich selbst teste zwar noch kein Karmic, aber was muss man denn dort editieren? Diese Info könnte der ein oder andere hier eventuell noch benötigen.

39

15.08.2009, 18:09

Die Datei sieht bei mir jetzt so aus .
Kann man ja mit der eigenen vergleichen .

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
# If you change this file, run 'update-grub' afterwards to update
# /boot/grub/grub.cfg.

GRUB_DEFAULT=0
GRUB_HIDDEN_TIMEOUT=3
GRUB_TIMEOUT=5
GRUB_DISTRIBUTOR=`lsb_release -i -s 2> /dev/null || echo Debian`
#GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash"

# Uncomment to disable graphical terminal (grub-pc only)
GRUB_TERMINAL=console

# The resolution used on graphical terminal
# note that you can use only modes which your graphic card supports via VBE
# you can see them in real GRUB with the command `vbeinfo'
GRUB_GFXMODE=640x480

# Uncomment if you don't want GRUB to pass "root=UUID=xxx" parameter to Linux
GRUB_CMDLINE_LINUX="quiet #GRUB_DISABLE_LINUX_UUID=true vga=773"

mobei

User

  • »mobei« ist männlich

Beiträge: 257

Registrierungsdatum: 01.12.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

  • Nachricht senden

40

16.08.2009, 12:17

So,
die Alpha 4 ist nun auf meinem USB stick installiert. Läuft eigentlich ganz ordnetlich mit ein bisschen Vorarbeit. D.h. es funktioniert so gut wie nix out of the Box (bin ich von meinem Laptop aber gewohnt) :D . Aber endlich geht mein Onboard-Mikro und wenn man den Kopfhörerstecker einsteckt gehen die Onboardlautsprecher auch aus :thumbsup: . Tja, leider tut mein WLAN nicht mehr. Der Networkmanager sagt immer "Gerät ist nicht betriebsbereit". Dabei ging das vorher in allen Ubuntuversionen und einem großen Teil andere Linuxdistris ootb.
Natürlich ist das System noch ziemlich instabil, z.b. kann ich das Programm für die Tastenkürzelbelegung nicht ausführen, weil es immer abstürzt, und die manuelle Art über den gconf-editor funktioniert nur in der metacity-Umgebung.
Noch ne andere Frage - wo kann ich das aussehen des GDM ändern? Über System -> Systemverwaltung -> Login Screen auf jeden Fall nicht 8| .
Mfg
mobei
„Ich denke, es gibt weltweit einen Markt für vielleicht fünf Computer.“ angeblich IBM-Chef Watson, 1943

===============================