Sie sind nicht angemeldet.

  • »hypnotoad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 15.01.2008

  • Nachricht senden

1

31.03.2009, 19:16

Welche Ubuntu version für VIA´s NANO CPU?

Die CPU von VIA ist eine 64bit CPU.
Da ich meinen Server von anfang an verschlüsseln möchte, würde ich die Alternate Installations CD nehmen, jetzt stellt sich aber die frage welche soll ich nehmen?
die
ubuntu-8.04.2-alternate-i386.iso
oder
ubuntu-8.04.2-alternate-amd64.iso

Die Bezwichnung amd64 finde ich irreführend, bedeutet das etwa das die nur für AMD´s 64bit Prozessoren gilt?

  • »floogy« ist männlich

Beiträge: 3 071

Registrierungsdatum: 10.03.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: debian

  • Nachricht senden

2

31.03.2009, 19:35

Nein and64 steht für CPUs mit der 64bit-Erweiterung für die x86-Architektur. Es wird oft auch x86_64 genannt. Im Unterschied dazu steht z.B. die ia64-Architektur, die konsequent auf 64bit setzt. Da AMD die ersten waren, die solche CPUs in nennbaren Mengen auf den Markt brachten heißen Systeme für solche CPUs oft amd64.

http://de.wikipedia.org/wiki/AMD64

  • »hypnotoad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 15.01.2008

  • Nachricht senden

3

31.03.2009, 19:38

Zitat

...Als erste 64-Bit, superskalare, spekulative out-of-order Prozessoren in VIAs x86 Plattform-Portfolio wurden VIA’s Nano Prozessoren spezifisch konzipiert....
bedeutet ich muss amd64 version nehmen, ich danke dir

  • »floogy« ist männlich

Beiträge: 3 071

Registrierungsdatum: 10.03.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: debian

  • Nachricht senden

5

01.04.2009, 22:33

Hallo,

Zitat

bedeutet ich muss amd64 version nehmen, ich danke dir
...das bedeutet es nicht. >>klick mich<<

Auf einem Netbook ist es meist nicht wirklich sinnvoll - 64Bit verbrät signifikant mehr Arbeitsspeicher. Da Netbooks meist nur mit 1GB daherkommen, wirds, ja nach Anwendung, eng. Im übrigen ist 64Bit weder schneller noch besser, zumindest nicht für Otto Normal.
~ Two hours of trial and error can save ten minutes of RTFM ~

  • »floogy« ist männlich

Beiträge: 3 071

Registrierungsdatum: 10.03.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: debian

  • Nachricht senden

6

01.04.2009, 22:49

Der wirkliche Vorteil sollte in der Adressierbarkeit von mehr als 2GB/ Prozess und die Verfügbarkeit von mehr als 8GB Arbeitsspeicher liegen (PAE erlaubt auch unter x32 bis zu 8GB Ram zu verbauen). Normalerweise liegt die Grenze für 32bit CPUs bei 4GB Ram.
Manche Berechnungen laufen mit amd64 wohl schneller, das liegt aber wohl auch an der Optimierung auf die entsprechende CPU. i386 ist oft nicht optimal für die Erweiterungen der CPUs kompiliert, um eine breitere Auswahl a CPUs zu unterstützen.

Ich nehme mal an die VIA-Cpu läuft mit beiden OS-Versionen. Wegen des Overheads der amd64 Architektur verbrät man tatsächlich Resourcen mit amd64 wie zero77 erwähnt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »floogy« (01.04.2009, 22:49)


  • »hypnotoad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 15.01.2008

  • Nachricht senden

7

06.04.2009, 17:36

ok dann bleib ich bei der 32bit version, da ich eh ältere software nutzen möchte, für die es noch keine 64bit version gibt, und die Verschlüsselung eh mit Padlock hardwareseitig erfolgt, wird das perfomance mäßig eh egal sein

Wolly

User

  • »Wolly« ist männlich

Beiträge: 565

Registrierungsdatum: 19.03.2008

Derivat: Ubuntu

Andere Betriebssysteme: Siehe Signatur

  • Nachricht senden

8

07.04.2009, 09:41

Da ich meinen Server von anfang an verschlüsseln möchte

Wenn Du einen Server machen möchtest, wieso nimmst du dann nicht auch die Server-Edition von Ubuntu?
Nur mal interessehalber...
lG,
Wolly

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Kurt Tucholsky


Die Rechenknechte:
  • Netbook Acer Aspire One 352h Ubuntu 10.04 UNE
  • Nettop Asus EEEBox B202 Ubuntu 10.04 Server
  • Notebook Dell Inspiron 1720 Ubuntu 10.04 Gnome / Windows Vista Dualboot

  • »hypnotoad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 15.01.2008

  • Nachricht senden

9

07.04.2009, 19:43

klar nehm ich die server version ;-)

Wolly

User

  • »Wolly« ist männlich

Beiträge: 565

Registrierungsdatum: 19.03.2008

Derivat: Ubuntu

Andere Betriebssysteme: Siehe Signatur

  • Nachricht senden

10

08.04.2009, 10:13

naja, in deinem ersten Post fragst du nur nach den beiden Varianten der alternate Installation. Daher die Frage.
Um meine 2 cents auch noch dabei zu werfen: Ich rate auch zur 32Bit-Version.
lG,
Wolly

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Kurt Tucholsky


Die Rechenknechte:
  • Netbook Acer Aspire One 352h Ubuntu 10.04 UNE
  • Nettop Asus EEEBox B202 Ubuntu 10.04 Server
  • Notebook Dell Inspiron 1720 Ubuntu 10.04 Gnome / Windows Vista Dualboot

  • »hypnotoad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 15.01.2008

  • Nachricht senden

11

08.04.2009, 19:46

bei der Installation mit der Alternate CD kann man die komplettverschlüsselung von Anfang an machen, das ist um einiges einfacher als da hinterher rumzufummeln. Ich geh jetzt mal davon aus das ich da auch angeben kann das ich nur die Server Version installieren will. Allerdings ist das alles graue theorie/google Wissen, auf meinem jetzigen server läuft noch ubuntu 6.06.1, damals gabs die verschlüsselung über die alternate cd nicht