Sie sind nicht angemeldet.

3ff

User

  • »3ff« ist männlich
  • »3ff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 122

Registrierungsdatum: 03.02.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

1

11.02.2009, 23:02

UBUNTU läuft nur noch im Textmode

jetzt hats mich auch erwischt.

hab gestern nacht upgedatet ca 12 Mbyte vom Spiegel FU Berlin

anschliessend kam die Meldung: System auktuell dann hab ich meine Kiste runter gefahren

Heute Nachmittag kam der PC nicht mehr in den Grafihmodus und ich hab vom Recoverymode gebootet. Also im Textmode 80mal 25

arbeitet das Netbook

Welche init-files muss ich reparieren?

Gruss Fritz

2

11.02.2009, 23:06

mittlerweile ...

alle

wowi

Ubuntu-Forum-Team

  • »wowi« ist männlich

Beiträge: 4 106

Registrierungsdatum: 03.05.2007

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

3

11.02.2009, 23:07

Hi 3ff,

versuch im Recovery-Mode mal folgende Befehle:

Quellcode

1
2
sudo apt-get -f install
sudo apt-get update
Wahrscheinlich ist nur der Update nicht ganz sauber durchgelaufen, oder Du warst irgendwo zu ungeduldig :rolleyes:

Greetz
wowi

3ff

User

  • »3ff« ist männlich
  • »3ff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 122

Registrierungsdatum: 03.02.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

4

12.02.2009, 07:03

at wowi

danke wowi,

hab gestern folgendes versucht:

sudo cat /var/log/gdm/\:0.log

nach einigem Testen kam dabei heraus:

error setting MTRR no space left on device(28)

error setting MTRR invalid argument (22)

dann noch: sudo /et/init.d/gdm start

dieser Befehl führt dazu, das der gdm hängen bleibt.

Ich bin wirklich sehr zufrieden mit UBUNTU, der Funkstick lief auf Anhieb. Mein Fehler war -dofer Fehler- ich hab keine Recovery CD da oder

einen Bootstick. Ich kann mich als ROOT anmelden er fährt auch hoch also scheint es kein Hardware-Fehler zu sein

Momentan schreib ich dies hier auf meinem Fujitsu-Siemens unter Win XP der ca. 15 Jahre alt ist , mehrer Erdumrundungen hinter sich hat und

200 MByte Hauptspeicher hat.

Muß dann heute nach Darmstadt fahren, um endlich den Bootstick zu holen

Grüße Fritz

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 02.08.2008

Architektur: 32-Bit PC

Andere Betriebssysteme: ArchLinux Overlord

  • Nachricht senden

5

12.02.2009, 08:55

no space left on device


Das sagt doch schon alles. Deine Partition ist voll. Schau mal mit

Quellcode

1
df -k
nach, dann siehst Du es.

Du könntest probieren, mit einem

Quellcode

1
apt-get clean
die Pakete aufzuräumen. Danach würde ich nochmal einen

Quellcode

1
2
apt-get update
apt-get dist-upgrade
machen. Evtl. könntest Du auch ein paar Daten von Dir löschen - keine Ahnung, was Du da so draufgepackt hast.

Zitat

"We all know Linux is great...it does infinite loops in 5 seconds."
(Linus Torvalds about the superiority of Linux on the Amsterdam Linux Symposium)

3ff

User

  • »3ff« ist männlich
  • »3ff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 122

Registrierungsdatum: 03.02.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

6

12.02.2009, 11:43

@sa the riel

danke für die anregung,

aber ich hab mein Netbook zu meiner PC-Klinik gefahren

was du vorgeschlagen hast, könnte sein, allerdings glaub ich das nicht ganz.

als ich vor Wochen mit UBUNTU angefangen hab, war ca 5 oder 6 mbyte drauf Mittlerweile waren s

es mit DF gecheckt ca 3 Giga Byte. wir werden sehen...

Ich hab mir auch noch einen Boot-Stick mit UBUNTU 8.10 anfertigen lassen. an muß immer einen Notnagel haben.

Ich hab auf einem anderen Stick die DSL-Version von Knoppix etc. welche läuft.

die will ich nicht. Ich vermute, der GDM (steht das für Gnome Display Manager?) ist zerschossen.

Mein Prblem ist mein Funkstick. Ich ab kein DSL-Anschluß und keinen WiFi Router.

für apt-get ist aber ein vrhandener Internetanschluß erforderlich und ih weiß nicht, ob der Vodafone-Funkstick im Textmode arbeitet.

Naja manchmal hat man halt die A****lochkarte.

Ich hab bei ebay bootbare Stick mit UBUNTU gesehen für 1 Euro plus Porto aus Israel. Hät ich den mal gekauft.

In einem neuen Beitrag werd ich mich mal zu Datensicherung äussern

Grüße

Fritz

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 02.08.2008

Architektur: 32-Bit PC

Andere Betriebssysteme: ArchLinux Overlord

  • Nachricht senden

7

12.02.2009, 11:50

Dann glaub mir halt nicht und versuche es in einer "Notfallklinik"...wie auch immer Du Ubuntu mit 5 oder 6 MB(!!!) installiert bekommen hast. Einen apt-get clean kann man auch ohne Internetverbindung aufrufen...

Zitat

"We all know Linux is great...it does infinite loops in 5 seconds."
(Linus Torvalds about the superiority of Linux on the Amsterdam Linux Symposium)

Wolly

User

  • »Wolly« ist männlich

Beiträge: 565

Registrierungsdatum: 19.03.2008

Derivat: Ubuntu

Andere Betriebssysteme: Siehe Signatur

  • Nachricht senden

8

12.02.2009, 11:57

Dann glaub mir halt nicht und versuche es in einer "Notfallklinik"...

der war gut :thumbup:
error setting MTRR no space left on device

Es steht hier in der Fehlermeldung, da hilft auch nicht glauben nichts. Interessant wäre jetzt wirklich mal eine definitive Aussage über deine Partitionsbelegung. Am besten einmal VOR und einmal NACH SaThaRiel's Tipp
lG,
Wolly

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Kurt Tucholsky


Die Rechenknechte:
  • Netbook Acer Aspire One 352h Ubuntu 10.04 UNE
  • Nettop Asus EEEBox B202 Ubuntu 10.04 Server
  • Notebook Dell Inspiron 1720 Ubuntu 10.04 Gnome / Windows Vista Dualboot

3ff

User

  • »3ff« ist männlich
  • »3ff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 122

Registrierungsdatum: 03.02.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

9

12.02.2009, 12:21

danke sathariel,

auch für das nette Zitat von Tucho.

ich werd jetzt mal bis heute abend warten und dann berichten. Bevor der "Unfall" passierte, war die Belegung etwa 50/50 belegt und frei.

Und die 6 Mega byte das war nur der Core von UBUNTU der GNU-Compiler, den ich anschliessend draufgeladen habe, der verstand erstmal garnichts und dann hab ich upgedatet und upgedatet und...

es wurd immer besser bis vor dem Absturz liefen auch viele Grafikapplikationen und den Rest GTK und GGI krieg ich wieder hin.

Dadurch das Knoppix läuft auf meinem Netbook weiß ich eigentlich, das die Kiste läuft. Da ist irgend ein sticky-bit, was den GDM nicht hochfährt.

Vielleicht gibts noch ne andere Konstellation für mich. ich nehm einen 2. PC vernetz beide und gehe über den Netzrechner ins Funknetz.

Das würd ich allein nicht hinkriegen

Grüße Fritz