Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Clubfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 09.02.2009

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

1

09.02.2009, 20:57

Laptop schaltet bei Installation ab

Hallo zusammen,

ich hab mich mal angemeldet, weil ich da ein aktuelles Prob habe.
Da mir die großen Distris mittlerweile zu aufgeblasen sind, wollte ich mir mal Kubuntu angucken. Die Live CD Version hat mir sehr gefallen und lief auch ohne Probleme auf meinem Fujitsu-Siemens Amilo A-1650. Dann habe ich mich entschlossen, eine Installation zu starten. Dabei geht alles klar, die Datenabfrage, die Einstellung der Partitionierung, und der anschließende Beginn der Installation. Allerdings schaltet sich dann nach etwa 5 Minuten, mitten während der Installation der Laptop (oder das Laptop?) einfach aus. Komplett aus, also nicht nur der Monitor oder so, sondern einfach aus.
Hat jemand Erfahrung, oder eine Idee dazu?

Viele Grüße und Danke schonmal, Stefan

P.S. Achja, es ist Kubuntu 8.10

eni

User

Beiträge: 465

Registrierungsdatum: 25.01.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Andere Betriebssysteme: Linux from Scratch (2.6.29.6) mit Gnome, Debian Lenny

  • Nachricht senden

2

09.02.2009, 21:07

ich hatte mal ein laptop, das super lief, dann aber nicht mehr neustaten konnte -stellte einfach ab basta - sehr selten auch mitten im betrieb ab. das problem war damals das das lappi voller staub war und dadurch überhitzte. auch nützt es teilweise was, den lappi vor der installation mal ein paar stunden auszuschalten.
xubuntu ist übrigens die distro von den dreien, die am wenigsten leistung braucht-

  • »Clubfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 09.02.2009

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

3

09.02.2009, 21:21

Das Problem ist ja nur bei der Kubuntu Installation. Das installierte SuSe und das Win laufen Stundenlang ohne Überhitzung. Daran wird es also wohl nicht liegen.

Viele Grüße, Stefan

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 04.02.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

4

22.02.2009, 21:47

hallo,

schließe mich jetzt enfach mal eni an,

da ich das gleiche problem hatte. windows lief, ubuntu von live cd auch, aber die installation brachte mein älteres notebook scheinbar so ins schwitzen, dass es einfach abschaltete. (prozessor war "glühend" heiss)

habs wirklich erst geschafft, als ich das teil auf den balkon gestellt habe (jetzt im winter bei vielleicht 0 grad :| )

auch mein grosser pc schaltet bei rechenintensiven aufgaben im sommer gerne mal ab.......alles schrott was bei mir rumsteht

also, ich denk einen versuch ist es wert, noch ist es ja kalt genug :)

vielleicht hilfts

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 18.03.2009

Derivat: Xubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

5

18.03.2009, 11:27

Laptop schaltet ab bei Installation und Live-CD-Boot

hallo Leute,

ähnliches Problem bei mir.
Laptop schaltet bei der Installation von Xubuntu 8.10 bei ca. 85% spontan ab, nach dem Aufspielen der Pakete, und zwar während der Hardwareerkennung.
Selbes Bild beim Starten der Live-CD. Rechner schaltet ohne Vorwarnung komplett ab.
Überhitzungsprobleme sind eigentlich ausgeschlossen.
Weiß jemand was dazu?

HP Omnibook 6100, P3 M, 512 MB. Grafik eine alte ATI Rage oder Mach oder so.
Xubuntu 8.10
andere Systeme, z.b. Damn-Small-Linux 3.3 laufen.

6

18.03.2009, 13:08

Hallo,

wenn du dein Problem nicht mit den hier angegeben Lösungen /-ansätzen beheben kannst, dann eröffne bitte deinen eigenen Thread. Eigene Problematiken einfach in den Thread anderer User zu schreiben ist nicht nur unhöflich, sondern sogar kontraproduktiv und daher bei uns nicht gern gesehen. Auch wenn die Problematik gleich erscheint, so kann die Ursache dafür doch sehr unterschiedlich sein. Damit die Threads nicht in Chaos unterschiedlicher Fragen und Antworten versinken, gehört jedes Problem in seinen eigenen Thread.
~ Two hours of trial and error can save ten minutes of RTFM ~

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 22.11.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

7

24.03.2009, 11:34

Könnte vielleicht an ACPI-Untertützung liegen, wenns ein älterer is könnt die etwas buggy sein, auch apic und dma sind manchmal kandidaten


hatte einige Notebooks und eine Serie spezieller Rechner, die damit nicht installieren wollten - im Betrieb haben sie dann aber perfekt damit funktioniert

Beim booten der live-cd musst du dazu die Bootparameter deines kernels verändern

einfach hintendran mal "noacpi noapm noapic nodma" schreiben ...

dann wird die install sicher um einiges langsamer, aber schau mal ob du über die hardwareerkennung kommst

hope it helps