Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »war1ock« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 23.12.2008

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

1

02.01.2009, 13:34

Problem: Die X Authorisierungsdatei konnte nicht kopiert werden.

Guten Tag bzw. Abend erst einmal an alle euch hier im Forum. Habe ein kleines Problem, und bin damit bestimmt auch kein Einzelfall ;), mit der ich nenne es mal "root Authorisierung unter X" (wenn das ganz Falsch ist verbessert mich).



Typische Probleme sind z.B. das Ausführen von Programmen (hier Synaptic) für die man root Rechte benötigt.

Zitat

Fehler beim Ausführen von /usr/sbin/synaptic als Benutzer root.

Die X Authorisierungsdatei konnte nicht kopiert werden.

Oder das sofortige Ausgeben eines Fehlers bei Systemstart.

Zitat

Fehler beim Ausführen von /usr/share/apport/apport-gtk als Benutzer root.

Die X Authorisierungsdatei konnte nicht kopiert werden.



Gegoogelt habe ich schon aber nichts für mich wirklich nützliches gefunden...also dann legt mal los.



Mir ist außerdem aufgefallen, dass /var/log ungewöhnlich voll ist. Besonders die Dateien "messages, kern.log, syslog, ...und das ganze mit einer "0" hinten dran. Kann mir vielleicht einer sagen, wofür diese Dateien zuständig sind und ob und welche ich löschen kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »war1ock« (02.01.2009, 13:34)


2

02.01.2009, 17:40

Öffne mal ein Terminal und poste die Ausgaben von folgenden 3 Befehlen:

Quellcode

1
2
3
4
5
ls -la .Xauthority

groups

df -h

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fremdkoerperfalle« (02.01.2009, 17:40)


Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 11.01.2009

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

3

11.01.2009, 11:13

Öffne mal ein Terminal und poste die Ausgaben von folgenden 3 Befehlen:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
ls -la .Xauthority
-rw------- 1 fte fte 232 2009-01-11 11:01 .Xauthority

groups
fte adm dialout fax cdrom floppy tape audio dip www-data video plugdev scanner fuse admin arbeiter


df -h
Dateisystem        	Größe Benut  Verf Ben% Eingehängt auf
/dev/sdb5          	28G  8,4G   18G  32% /
varrun           	1014M  1,2M 1013M   1% /var/run
varlock          	1014M  4,0K 1014M   1% /var/lock
udev             	1014M   84K 1014M   1% /dev
devshm           	1014M   12K 1014M   1% /dev/shm
lrm              	1014M   39M  975M   4% /lib/modules/2.6.24-22-generic/volatile
/dev/sdb1          	92M   76M   11M  88% /boot
/dev/sdb6         	144G   37G  100G  27% /home
/dev/sdb7         	144G   42G   95G  31% /srv
/dev/sdb8         	146G  108G   31G  78% /srv/download
/dev/sdb3         	474M  474M   20K 100% /tmp
/dev/sda1         	148G  133G  7,6G  95% /srv/download/ftp cd
gvfs-fuse-daemon   	28G  8,4G   18G  32% /home/fte/.gvfs
/dev/sdc1         	111G   75G   30G  72% /media/Backup

4

11.01.2009, 15:53

@rte-lbh:

Dein /tmp ist zu 100 % voll, somit kann da nicht mehr reingeschrieben werden, was zu Folgeproblemen führen kann:

Quellcode

1
/dev/sdb3         	474M  474M   20K 100% /tmp


Da würd ich mal den Inhalt von /tmp löschen, aber nicht im laufenden Gnome Betrieb, sondern im recovery-mode als root.