Sie sind nicht angemeldet.

  • »schoorsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 16.12.2008

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

1

16.12.2008, 09:19

Bei scp die Benutzer und Gruppen übernehmen

Hallo.
Ich habe folgendes Problem:
Per scp möchte ich übers Netzwerk Dateien vom einen Rechner an den anderen schicken.
Die Dateien wurden über eine Samba-Freigabe von vielen verschiedenen Nutzern erstellt und haben dementsprechend auch verschiedene Besitzer.
Nun ist das Ziel, auf dem Zielrechner nach dem Kopiervorgang die gleichen Besitzer, Gruppen und Rechte zu übernehmen.
scp -p übernimmt die unmittelbaren Berechtigungen (rwxrwxrwx), aber weder den Besitzer noch die Gruppe einer Datei.
Auf dem Zielrechner befinden sich bereits gleichnamige Benutzer wie auf dem Quellrechner, und zudem haben sie auch noch die gleich UID.
Gibt es irgendeine Möglichkeit, Besitzer und Gruppen mit scp zu übernehmen oder hat jemand vielleicht eine andere Idee?
Gruß
schoorsch

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 02.08.2008

Architektur: 32-Bit PC

Andere Betriebssysteme: ArchLinux Overlord

  • Nachricht senden

2

16.12.2008, 09:42

Hallo,

das Problem ist, daß Du das Ganze als root auf dem Zielsystem machen mußt. Und mit tar - zumindest wüßte ich jetzt keine einfachere Möglichkeit.
Auf dem Quellsystem:

Quellcode

1
cd /pfad/zum/Quellverzeichnis && tar cf - . | ssh root@zielsystem "(cd /pfad/zum/zielverzeichnis && tar xf - .)"
So würdest Du ein komplettes Verzeichnis (inklusive Unterordner) auf das andere System kopieren. Allerdings muß, aus funktionalen Gründen, das Zielsystem (D)Einem User trauen! Oder Du machst als als root -> root, was die ganze Geschichte aber auch nicht wesentlich schöner macht.

Anstatt dem . hinter dem ersten - beim tar, könntest Du auch Files/Directories angeben.

Zitat

"We all know Linux is great...it does infinite loops in 5 seconds."
(Linus Torvalds about the superiority of Linux on the Amsterdam Linux Symposium)

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 12.12.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

3

16.12.2008, 09:46

Hallo Schoorsch,

wenn es eine einmalige aktion ist dann mit tar einpacken rüberkopieren und wieder als root auspacken.
tar archiviert user, gruppe und rechte, und wenn derjenige der es auspackt die nötigen rechte hat werden diese auch
restored.

Gruß,
Volker