Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

09.12.2008, 09:18

Zugriff auf NTFS-Freigaben und Netzwerkdrucker nach upgrade auf Intrepid Ibex

Nachdem ich mit viel Mühe meinen Netzwerkdrucker zum laufen gebracht hatte, "AcuLaser-C900" an "Windows XP Home", hab ich auf Intrepid Ibex umgestellt. Seither ist es vorbei. Ich kann weder auf meine auf dem Windows-Rechner freigegebenen Verzeichnisse zugreifen, noch drucken.
Leider fühle ich mich als grafischer User überfordert und bin um jede HIlfe dankbar!
Bitte nicht böse sein, man muß mir auch sagen, wo ich Fehlerprotokolle finde.

Nachtrag am 07.12.08...

Okay, das Problem besteht weiterhin. Wenn ich versuche die Freigabe über Dolphin zu öffnen kommt die Fehlermeldung: "Timeout on server rechnername" Über smb4k kann ich die Freigaben mounten. Der freigegebene Drucker wird einfach nicht erkannt und wenn ich versuche ihn neu einzurichten wird er unter smb gefunden. Drücke ich dann den Button verifizieren, kommt die Meldung: "Drucker-Freigabe nicht zugreifbar"
Was kann ich tun?
Ich habe mittlerweile herausgefunden, dass es offensichtlich ab und zu ein Problem mit samba unter Intrepid Ibex gibt und hoffe auf eine Aktualisierung. Vor ein paar Tagen gab es ein samba-update, aber das hat mal gar nichts gebracht.
Hilfe! ich will wieder drucken!

Nachtrag vom 08.12.08...

Irgendetwas scheine ich in diesem Thread falsch zu machen.
Auf bisherige Anfragen wegen Problemen hatte ich immer schnell eine Antwort.
Ich versuche es noch einmal mit ein paar eindeutigen Schlagworten.

Bei mir zuhause stehen drei Rechner.
Ubuntu, VDR und ein XP Rechner. Alle haben Samba-Freigaben und der Drucker hängt an meinem XP Rechner.
Bei 8.04 hat alles hervorragend funktioniert. Seit meinem Upgrade auf 8.10 ist der Wurm drin.
Unter Netzwerk sehe ich alle drei Rechner. Auf meine eigenen Freigaben unter Ubuntu und auf die VDR Freigaben kann ich weiterhin zugreifen. Auf die Freigaben des XP Rechners nicht. Der Rechner erscheint zwar unter Nautilus, zeigt jedoch ein leeres Fenster, sobald man ihn anklickt.
Ebenso ist der freigegebene Netzwerkdrucker zwar weiterhin vorhanden, funktioniert aber nicht. Beim versuch einen neuen Drucker zu erstellen wird der Netzwerkdrucker gefunden, es kommt jedoch keine Verbindung zustande.


Nachtrag vom 09.12.08


auch nach Ergänzung der Paketquellen um
http://ppa.launchpad.net/tcarrez/ubuntu
hatte ich leider keinen Erfolg!

Der Zugriff vom Windows Rechner und vom VDR aus funktioniert übrigens wie gewohnt...

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »GerDAU« (09.12.2008, 09:18)


  • »Maltin« ist männlich

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 11.06.2008

Architektur: 32-Bit PC

Andere Betriebssysteme: Archlinux, Debian

  • Nachricht senden

2

09.12.2008, 10:55

Hallo,

hast du denn auf Intrepid die benötigten Pakete installiert, um als Client zu fungieren?

Entschuldige bitte, dass sich bisher keiner gemeldet hat. Keine Ahnung woran das liegt, hab selbst schon mehrmals reingeschaut... ?(
"Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit ... gehen."

3

19.12.2008, 20:21

Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass bei einem Versionsupgrade von Hardy auf Intrepid alles was vorher funktioniert hat auch wieder funktioniert (im Normalfall ;-) ). Samba und Sambaclient und alle Abhängigkeiten sind installiert. Und wie gesagt manuelles mounten der Freigaben funzt ja auch.

So.
Nachdem keiner schreibt darf ich mir selbst nicht antworten. Muss ich halt editieren.
Wenn schon niemand interessiert ist zu antworten, interessiert sich vielleicht jemand für eine Lösung, die zwar nur teilweise befriedigend ist, aber immerhin!

Wie ich bei anderen Diskussionen zu diesem Thema nachgelesen habe funktioniert auch bei mir die Eingabe in Nautilus smb://IP-Adresse des Rechners also 192.168.1.xx während ich über den "normalen" Weg smb://ARBEITSGRUPPE/RECHNERNAME weiterhin keine Anzeige bekomme

Auf diesem Weg ist mir jetzt auch eine Teillösung gelungen.
Der Drucker druckt. Und zwar auf dem selben Weg eingerichtet wie die Eingabe im Nautilus!
Das heist: Ich habe den ganz normalen Weg beschritten. Windows Printer via Samba ausgewählt.
Und dann nicht wie bisher über durchsuchen den angebotenen Weg gegangen smb://ARBEITSGRUPPE//RECHNERNAME/Drucker sondern einfach smb://IP_Adresse/Drucker eingegeben. Und prompt klappt die Sache mit dem verifizieren! Testseite ausgedruckt. Alles weitere auch.

Langer Rede kurzer Sinn: Mein Drucker läuft. Ich kann mein Netzwerk browsen im Nautilus.
Trotzdem finde ich ist dieser Beitrag definitiv nicht gelöst, da ich die "normalen" Wege nicht beschreiten kann.
Orte -> Netzwerk öffnet Nautilus und zeigt mir weiterhin mein gesamtes Netzwerk mit allen Rechnern an. Durch anklicken kann ich alle Rechner öffnen und bekomme die Freigaben angezeigt, außer, nach wie vor, dem WINDOWS RECHNER. Gebe ich jedoch direkt GeheZu -> Orte smb://IP-Adresse ein sehe ich wunderbar meine Freigaben auf dem Windows Rechner und kann sie ganz normal browsen.
Gibt es irgendwo eine Datei wo man IP-Adressen für Samba-Freigaben eintragen kann? etc/samba/smb.conf? Wie müßte man das dann schreiben?

Danke Maltin

ICH KANN ES IMMER NOCH NICHT FASSEN!
IST MEINE KONSTELLATION WIRKLICH SO SELTEN, DASS ES NIEMAND HIER IM FORUM GIBT, DER DARAN INTERESSE HAT UND EIN WENIG MEHR AHNUNG VON DER MATERIE HAT ALS ICH?



So war jetzt ein paar Tage auf Montage. Komme grad nach Hause und sehe voller Hoffnung: samba-update! Bin gespannt...
...
...
...
Jepp! Alles geht! Ich bin begeistert!
Auch der Drucker via samba-adresse ist wieder am laufen!
War also nicht meine Dummheit, sondern ein bug. Damit ist dieser Beitrag wohl endgültig gelöst. Ich bin aber immer noch ein wenig verwundert, dass es so wenig Feedback gab.
Danke an Maltin...
und bis die Tage

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »GerDAU« (19.12.2008, 20:21)


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher