Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

muhl

User

  • »muhl« ist männlich
  • »muhl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 25.08.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

1

04.11.2008, 12:18

Speicherplatzprobleme bei Upgrade auf 8.10

Hallo,

ich habe bei zwei Rechnern das Upgrade auf 8.10 durchführen wollen, hatte aber folgendes Problem:

gelöstes Problem Rechner 1)
Der Speicherplatz der boot-Partition war zu klein! Ich hatte da unter der Neuinstallation von 8.04 200MB veranschlagt und das reichte für das Upgrade nicht aus. Nach Löschen der alten Kerneleinträge (bis auf den letzten) ging es wieder. Wollte das nur mitteilen, falls jemand anders dieses Problem auch haben wird.

ungelöstes Problem Rechner 2)
Der Speicherplatz der /usr-Partition ist zu klein! Ich hatte da unter der Neuinstallation von 8.04 3GB veranschlagt, das reicht aber für das Upgrade nicht aus.
Habt Ihr da eine Idee? Ich könnte Ubuntu komplett neu installieren und die Partitionen zusammenlegen, aber ich hoffe natürlich, dass es einfacher geht.

Danke,

Maik

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »muhl« (04.11.2008, 14:52)


2

04.11.2008, 12:54

Hallo,

ist dein /usr eine eigenständige Partition?
~ Two hours of trial and error can save ten minutes of RTFM ~

Zelos

User

  • »Zelos« ist männlich

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 17.05.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE3

  • Nachricht senden

3

04.11.2008, 12:54

Boote von Live-CD, schaff eine größere Partition für /usr/, kopiere alles rüber (berechtigungen und owner beibehalten!) und ändere die fstab.

muhl

User

  • »muhl« ist männlich
  • »muhl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 25.08.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

4

04.11.2008, 14:51

Ja, /usr ist eine eigenständige Partition.

Das mit der Erweiterung wird wohl die einzige Chance sein, ich war nur überrascht, denn in den vielen Berichten zum Thema FHS wurde dieses Problem ja noch nicht so einschlägig besprochen, denn für ein Upgrade gibt es ja sehr wohl eine Mindestgröße der Partition, besonders bei /boot, wo teilweise gesagt wird, dass unter 100MB ausreichen...

Nun ja, ich habe zwei einzelne Partitionen zusammengelegt und lasse jetzt alles über die root-Partition laufen, da reichen 8 GB ja aus.

Habt dank für die Hinweise

maik

5

04.11.2008, 15:13

Das wird wohl daran liegen, dass das Gros der User keine eigenständigen Partitionen für alles einrichten. Flexibler und damit zukunftssicherer ist es, alles unter / zu belassen, mal abgesehen von /home. Wer dennoch eigene Partitionen nutzt, davon geh ich mal aus, wird seinen Grund dafür haben und sich mit Vor- und Nachteilen im Vorfeld befasst haben.
Aber Linux ist ja flexibel und man kann die Mountpunkte nach Belieben ändern und anpassen.
~ Two hours of trial and error can save ten minutes of RTFM ~