Sie sind nicht angemeldet.

  • »MasterFlo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 05.10.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

1

21.10.2008, 20:01

Probleme mit fester Prozessortakrung direkt beim Hochfahren

Hi ich verwende seit einem Monat Linux, also noch blutiger Anfänger hoffe ihr könnt mir helfen
Jetzt zu meinem Problem, ich besitze einen Quad Preozessor von Intel.

Ziel ist es den Prozessoren eine feste Frequenz schon beim Booten zu zuweisen.

Ich habe die Steuerung per GUI und das emifreq-applet instaliert beide funktionieren, ich kann ohne Prrobleme die Frequenzen ändern.
Laut Artikel muss man die Befehle in die sysfs.conf schreiben das habe ich für alle 4 Prozessoren getan, leider werden die Taktungen nicht übernommen.

Als Lösungsvorschlages wurde ja im Artikel eine Änderung des Kernel Moduls vorgeschlagen. Ich verwende das Modul acpi-cpufreq im Artikel wird ja das Modul p4-clockmod für Core Duo Prozessoren vorgeschlagen. Ich kann das Modul aber nichtz laden. Im Terminal bekomm ich immer FATAL: Module p4_clockmod not found wenn ich mir die zur Auswahl stehenden Module anzeigen lasse zeiugt er mir den acpi-cpufreq und den powernow-k8 Aber da der für AMD Prozessoren gedacht ist, kommt der nicht in frage oder?

Ist es möglich/ratsam das p4-clockmod zu verwenden? Wenn ja wie?

Danke schonmal für eure Hilfe

Mfg

MasterFlo

2

21.10.2008, 21:00

Hallo,

wie willst du denn Takten - hoch oder niedrig?
~ Two hours of trial and error can save ten minutes of RTFM ~

  • »MasterFlo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 05.10.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

3

21.10.2008, 22:35

so ein Mittelding wär ni schlecht^^