Sie sind nicht angemeldet.

  • »cappy0815« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 25.08.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

1

20.09.2008, 09:46

Hauppauge PCI-TV Karte bzw Alternative zu TV-TIME

Tach zusammen,

ich habe eine alte Hauppauge PCI-TV-Karte.
Bisher war ich Nutzer von W**TV unter W**downsXP (aber psssst).
Manchmal hat die Karte beim booten des Rechner etwas gebockt, sodaß W**TV die Karte nicht finden konnte und ich den Rechner ausschalten und neu starten mußte.

Seit neustem versuche ich mich in der Pinguin-Zucht ...
Für alt-eingesessene, sture W**-User ist das alles Neuland, aber man lernt ja gerne dazu.

Ich versuche ALLE Probleme unter UBUNTU zu lösen und nur im absoluten Notfall das andere OS zu booten.

Nun aber zu meinem Problem.
Ich habe das "mitgelieferte" TV-Time installiert und habe mit der Einrichtung ein wenig gebraucht, aber es letztlich doch hinbekommen.

Die Bedienung ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber "anders" muß ja nicht gleich "schlechter" sein ...
Komischerweise tut's das Programm seit ein paar Tagen GARNICHT mehr ... also es startet, findet dann aber scheinbar kein Signal ...

Okay .. der aufmerksame Leser wird jetzt sagen "Karte kaputt, weil schon immer ne Macke" ...
Prinzipiell möglich, jedoch funktioniert sie (zu testzwecken) unter besagtem anderem OS einwandfrei.

Hat Jemand evtl ne Alternative für mich?
Gibt es andere, EINFACH einzurichtende TV-Programme für Ubuntu?

Ich würde gerne mal testen, ob ich mir die Konfig verhagelt habe, oder Linux tatsächlich rigeros mit hakeligen Karten verfährt ...!?

Vielen Dank für die Antworten ...

Gruß CaPpY0815

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cappy0815« (20.09.2008, 09:46)


  • »tiger97« ist männlich

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 31.05.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

2

20.09.2008, 09:48

Hi cappy0815,
schau mal nach ob die Karte vom System erkannt wird

Quellcode

1
lspci


wenn ja kannst Du mal hier rein schauen.

http://wiki.ubuntuusers.de/Hardwaredatenbank/Ausgabegeräte

da werden viele Geräte aufgelistet die unter Linux funktionieren.
Dann gibt es da noch die Blacklist
guckst Du hier

http://wiki.ubuntuusers.de/Hardware_blacklist

diese funktionieren nicht.


Gruß Udo

  • »cappy0815« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 25.08.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

3

20.09.2008, 10:12

Vielen Dank für die schnelle Hilfe.

Quellcode

1
lspci
...

liefert das hier

Quellcode

1
2
00:0f.0 Multimedia video controller: Brooktree Corporation Bt878 Video Capture (rev 11)
00:0f.1 Multimedia controller: Brooktree Corporation Bt878 Audio Capture (rev 11)


Sieht so aus, als wäre das die Karte, oder!?
Sie hat ja auch schonmal funktioniert ... insofern glaube ich, daß sie grundsätzlich schon unterstützt wird ...

Wenn ich das richtig sehe, ist das hier: http://wiki.ubuntuusers.de/Hardwaredaten…%A4te#Hauppauge bzw hier http://wiki.ubuntuusers.de/BT878 die richtige Stelle zum nachlesen!?

Donnoch ... gibt's noch andere (gute) Programme?

Gruß CaPpY

  • »tiger97« ist männlich

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 31.05.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

4

20.09.2008, 10:35

Hi Cappy,
wenn Du eine Multimedia Kiste aus deinem PC machen willst.
Würde ich mir ein andere Distri drauf machen.
z.B.
Ubuntu Studio oder Myhtbuntu
die sind extra ausgelegt für Multimedia.
Schau mal in Wikipedia rein, da werden die vorgestellt.


Gruß Udo

5

21.09.2008, 23:11

Hallo,

ich habe die gleiche Karte und nutze sie ebenfalls mit Tvtime, das Gespann funktioniert also prinzipiell. Ich habe eine Weile nach einer Alternative gesucht und fand Programme wie kdetv etc.

Quellcode

1
apt-cache search tv viewer
liefert dir eine (ungefilterte) Liste. Du kannst natürlich eine ähnliche Suche in Synaptic starten. Alle Alternativen fand ich allerdings schlechter als tvtime.

Hast du mal versucht, deine Problem zu lösen. Es kann sich ja nur um einen Einstellungsfehler handeln, wenn du die Karte schon unter Linux genutzt hattest. Eventuell hast du einfach die Quelle falsch eingestellt. Du kannst auch einfach in deinem Benutzerverzeichnis den Ordner .tvtime löschen oder vorher erstmal nur umbenennen. Danach tvtime starten und neu einstellen.
~ Two hours of trial and error can save ten minutes of RTFM ~

  • »cappy0815« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 25.08.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

6

23.09.2008, 12:57

Hallolo,
[...]wenn Du eine Multimedia Kiste aus deinem PC machen willst.[...]

Nee ... um Himmels willen ... wenn Du's nicht weiter sagst ... wir reden von einem 1500+XP :-)

Die Glotze soll mir nur die täglichen öffentlich-rechtlichen Abendnachrichten liefern und dann und wann ein bisschen nebenbei quäken.

Habe nämlich keinen TV ... und brauche auch keinen :-)

Dennoch vielen Dank für den Denkanstoß und die Idee ...
gracias ...

@zero:
okay ... vielen Dank ... ich werde mir nochmal alles genau ansehen ... ich glaube ich komme einfahc mit der steuerung noch nicht so klar ...
ich blicke nicht recht, wie ich durch die speicherplätze anstatt durch die kanäle zappen muß.

manchmal habe ich dann sogar bild :-)

Bedankt
CaPpY

7

23.09.2008, 13:59

Zitat

ich blicke nicht recht, wie ich durch die speicherplätze anstatt durch die kanäle zappen muß.
was genau meinst du damit? Wenn du einen Kanalsuchauf gestartet hast, werden die gefunden Sender automatisch gespeichert. Zappen kannst du dann mit Pfeil hoch/runter oder mit dem Mausrad.
~ Two hours of trial and error can save ten minutes of RTFM ~