Sie sind nicht angemeldet.

  • »cappy0815« ist männlich
  • »cappy0815« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 25.08.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

1

16.09.2008, 21:08

XRDP - Verbindung funzt nur so halb

Tach zusammen,

ich nutze auf meinem Arbeitsplatz-Rechner UBUNTU und auf meinem Server in der Abstellkammer soll es demnächst auch laufen.
Gerade arbeite ich daran den Server per Terminal-Software fernsteuern zu können.
Per VNC klappt das auch ... aber ich würde gerne auf das RDP-Protokoll umsteigen, damit ichnach alter Gewohnheit auch mit den Windows-Maschinen drauf zugreifen kann.

Ich habe per

Quellcode

1
apt-get install xrdp
XRDP installiert und in der "xrdp.ini" folgenden Eintrag angepasst:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
[xrdp1]
name=sesman
lib=libvnc.so
username=ask
password=ask
ip=127.0.0.1
port=-1


Wenn ich nun versuche auf den Server zuzugreifen, bekomme ich dien XRDP-Login in dem ich als Modul "sesman" wähle.
Nach eingabe von Benutzer und PW bekomme ich dann folgendes Fenster:


Was passiert da?

Vielen Dank für die hilfe

CaPpY0815
Ein Leben ohne Cappy ist möglich ... aber sinnlos :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cappy0815« (23.09.2008, 12:49)


Nerdiii

unregistriert

2

17.09.2008, 06:37

Hallo,
schau mal unter

Quellcode

1
Anwendungen > Internet > Terminal Server Client

dort wällst Du dein magisches M$ Protokoll aus und lächelst dann :)
Und achja Du weist schon das Du da grade auf dein Ubuntu Rechner verbindest? Localhost? :)
MfG :)

  • »cappy0815« ist männlich
  • »cappy0815« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 25.08.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

3

23.09.2008, 12:49

Moin,

ja nee ... SOOOOO einfach ist das ja nu nicht ...
Der TSC kann natücrlich nur dann besagtes M$-Protocol nutzen, wenn es auch entsprechend als Server auf dem zu steuernden Rechner installiert ist!?
Ansonsten kann ich da lächeln so viel ich will ... da geht garnix ...

Ich habe nun folgendes geschafft ... auf meinem Rechner kann der TSC nun auch das VNC-Protokoll benutzen ...
Per TSC ist die Steuerung dann deutlich flüssiger als bei der Pinguin-eigenen-Client-Oberfläche "entfernter Desktop" ...

So geht's nun also ... okay ... wenn der Server (mal) unter W**do** läuft, muß ich das Protokoll natürlich erst auf RDP umstellen ...
Macht aber nix ... hauptsache man kann flüssig arbeiten.

Ach ja ... und die 127.0.0.1 beziehen sich aus Sicht des XRDP-Servers natürlich NICHT auf meinen Rechner, sondern auf den zu steuernden Rechner.
Jedenfalls ist das von mir gepostete Fenster scheibar schon Teil des entfernten Desktops.

Vielen Dank an Alle ...

CaPpY
Ein Leben ohne Cappy ist möglich ... aber sinnlos :-)