Sie sind nicht angemeldet.

Asken

User

  • »Asken« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 07.08.2008

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

1

27.08.2008, 01:02

Creative ZEN wird nicht erkannt !?!

Hallöchen,


Ich habe mir gestern einen neuen Mp3-Player gekauft, den "Creative ZEN". Ich habe Gnomad2 und Mtp installiert sowie alle dazugehörigen Pakete. Wenn ich nun den Mp3-Player anschliesse erkennt er ihn nicht. Ich habe in einem anderen Thread gelesen das die Informationen nach eingeben dieses Befehls helfen könnten:

Quellcode

1
sudo tail -f /var/log/messages


Hier mein Ergebniss:

Quellcode

1
2
3
Aug 27 00:15:20 Machine -- MARK --
Aug 27 00:24:03 Machine kernel: [ 1768.200739] usb 1-7: new high speed USB device using ehci_hcd and address 5
Aug 27 00:24:03 Machine kernel: [ 1768.334077] usb 1-7: configuration #1 chosen from 1 choice




Ich würde mich über jeden Ansatz einer Lösung bzw. knallhartes "geht nicht" freuen.
Dazu muss ich noch erwähnen das ich Anfänger bin, jedoch schon ein wenig von der Materie verstehe !!!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Asken« (31.08.2008, 01:32)


2

27.08.2008, 06:07

Hallo,

habe mir mal erlaubt, deine Mitschnitte in die Code-Tags zu setzen, wie wir das hier auch eigentlich machen! :)


Eine Frgae dazu, ich sehe, du hast den Thread als "erledigt" markiert? Warum?


Grüße, euer
Ovim-Obscurum ;)

Asken

User

  • »Asken« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 07.08.2008

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

3

31.08.2008, 01:41

Sorry das ich erst so spät antworte.

Werde die Codes in Zukunft richtig setzen :D .Den Thread habe ich auf erledigt gesetzt, da nach öffnen von Gnomad2 mein ZEN erkannt wurde und somit mein Problem "gelöst" war. Mein Fehler war Folgender, ich habe den Player erst angeschlossen nachdem ich Gnomad2 geöffnet hatte, was dazu führte das er ihn nicht erkannte.

Finde es jedoch blöd ständig die Tracks einzeln zu kopieren. Denke das liegt am Dateisystem, oder? Falls ja, könnte ich ihn auf ext3 formatieren? Ich meine damit ordner kopieren bzw. ihn direkt Über Gnome zu füttern?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Asken« (31.08.2008, 01:41)


  • »REINERV« ist männlich

Beiträge: 2 778

Registrierungsdatum: 24.02.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

4

31.08.2008, 01:45

Zitat

Falls ja, könnte ich ihn auf ext3 formatieren?

Das würde ich fein nachlassen!
Die Dinger sind meist auf FAT16/32 "geeicht" - ist halt eigentlich speziell WINDOWS-Gelump kompatibel :thumbdown:
Mit EXT3 könntest Du Dir das neue Spielzeug für immer ruinieren!

Aber es soll ja feine Player geben, die Dir in einem Rutsch die Playlisten auf den tragbaren Rabatzkasten bügeln.
Das sollte dann auch beim ZEN funktionieren.
RHYTHMBOX vielleicht ?( ... oder AMAROK? :rolleyes:

Greetz
REINERV
UBUNTU ... was sonst!! :thumbsup: :D

Asken

User

  • »Asken« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 07.08.2008

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

5

31.08.2008, 13:16

Danke für die schnelle Antwort.

Das habe ich bereits befürchtet. Werde mich mal mit AMAROK vertraut machen. Mögen doch bitte diese Differenzen die ausschließlich durch Wind**f entstehen ein Ende haben :evil:. Ich weiß das gehört hier nicht her, aber warum wird den Windows nicht auf ext3 geschrieben (soll im Großen und Ganzen ja besser sein. Lasst mich raten mir fehlen ne Menge Hintergrundinformationen zu Dateisystemen :D .