Sie sind nicht angemeldet.

  • »chilli« ist männlich
  • »chilli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 01.08.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

1

03.08.2008, 09:39

Paketmanager: Konnte "http nicht auflösen"

hallo,

sobald ich versuche etwas zu downloaden über Hinzufügen/entfernen bekomme ich die Fehlermeldung:
KOnnte http nicht auflösen, obwohls keine internet probs gibt.

Wie löse ich dieses DNS Problem?

Bin bei Alice...Sphairon mit WLAN Bridge. Ich gehe über eine PPPoe Verbindung ins Internet.

Vielen Dank für Lösungen


PS:

hallo,


ping www.google.de / funktioniert
ping http://www.google.de /funktioniert nicht
_______________________________________________
Mod.EDIT: verschoben von "Anfängerprobleme", Bluegrass
Mod.Edit: Schriftgröße auf höfliches Maß zurückgesetzt, zero77

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »chilli« (08.08.2008, 12:22)


2

03.08.2008, 10:00

Hi!

Quellcode

1
ping http://www.google.de
funktioniert bei mir auch nicht. Das scheint normal zu sein.

Quellcode

1
2
ping www.google.de
ping google.de
funktionieren ganz normal. Also daran sollte es nicht liegen.

Gruß ...
... VV6

3

03.08.2008, 10:30

Hallo,

das liegt daran, dass ihr dem Ping das Protokoll http vorschreiben wollt - entweder kann er das so nicht nutzen oder den Rechnernamen nicht auflösen (das ist eine Vermutung, eher letzteres - da er die Protokllbezeichnungs als Bestandteil des Namens interpretiert). Ping verwendet sein eigenes Protokoll, daher darf als Argument nur der Rechnername/die Rechneradresse angegeben werden, eben ohne weiteres Protokoll.
~ Two hours of trial and error can save ten minutes of RTFM ~

  • »chilli« ist männlich
  • »chilli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 01.08.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

4

03.08.2008, 10:53

hallo,

aber wieso kann http nicht aufgelöst werden wenn ich über den paketmanager downloaden will ???

ping www.google.de klappt....
ich komme auch ins internet....

5

03.08.2008, 11:05

Ich weiß nicht von wo gnome-app-install seine Daten bekommt. Aber der Fehlermeldung nach, würde ich vermuten, dass dort wo eigentlich die Adresse des Severs stehen sollte nur, "http" übriggeblieben ist. Gucke mal in der /etc/apt/sources.list, ob dort alles vernünftig aussieht. Auch wenn ich wie gesagt, nicht weiß, ob gnome-app-install mit der Datei arbeitet.

6

03.08.2008, 11:07

aber wieso kann http nicht aufgelöst werden


Nun, das ist wiederum eine ganz andere Frage. Beide Sachen haben nix miteinander zu tun - zumindest soweit ich das auf den ersten Blick mit deinen spärlichen Informationen abschätzen kann.

Ich tippe darauf, dass du eine Paketquelle eingetragen hast, die nicht verfügbar ist. Daher:
  1. Poste bitte die gesamte Fehlermeldung, so wie sie erscheint - das solltest du immer tun, da es ungemein die Arbeit erleichtert.
  2. Poste deine /etc/apt/sources.list


Das Ganze hübsch verpackt in Code-Tags (#-Button)
Btw. Als Zeichen der Höflichkeit genügt auch ein Satzzeichen am Ende!
~ Two hours of trial and error can save ten minutes of RTFM ~

  • »chilli« ist männlich
  • »chilli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 01.08.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

7

03.08.2008, 17:46

hallo,

also die Source List:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
# deb cdrom:[Ubuntu 8.04.1 _Hardy Heron_ - Release i386 (20080702.1)]/ hardy main restricted
# See http://help.ubuntu.com/community/UpgradeNotes for how to upgrade to
# newer versions of the distribution.

deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ hardy main restricted
deb-src http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ hardy main restricted

## Major bug fix updates produced after the final release of the
## distribution.
deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ hardy-updates main restricted
deb-src http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ hardy-updates main restricted

## N.B. software from this repository is ENTIRELY UNSUPPORTED by the Ubuntu
## team, and may not be under a free licence. Please satisfy yourself as to
## your rights to use the software. Also, please note that software in
## universe WILL NOT receive any review or updates from the Ubuntu security
## team.
deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ hardy universe
deb-src http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ hardy universe
deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ hardy-updates universe
deb-src http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ hardy-updates universe

## N.B. software from this repository is ENTIRELY UNSUPPORTED by the Ubuntu 
## team, and may not be under a free licence. Please satisfy yourself as to 
## your rights to use the software. Also, please note that software in 
## multiverse WILL NOT receive any review or updates from the Ubuntu
## security team.
deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ hardy multiverse
deb-src http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ hardy multiverse
deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ hardy-updates multiverse
deb-src http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ hardy-updates multiverse

## Uncomment the following two lines to add software from the 'backports'
## repository.
## N.B. software from this repository may not have been tested as
## extensively as that contained in the main release, although it includes
## newer versions of some applications which may provide useful features.
## Also, please note that software in backports WILL NOT receive any review
## or updates from the Ubuntu security team.
# deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ hardy-backports main restricted universe multiverse
# deb-src http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ hardy-backports main restricted universe multiverse

## Uncomment the following two lines to add software from Canonical's
## 'partner' repository. This software is not part of Ubuntu, but is
## offered by Canonical and the respective vendors as a service to Ubuntu
## users.
# deb http://archive.canonical.com/ubuntu hardy partner
# deb-src http://archive.canonical.com/ubuntu hardy partner

deb http://security.ubuntu.com/ubuntu hardy-security main restricted
deb-src http://security.ubuntu.com/ubuntu hardy-security main restricted
deb http://security.ubuntu.com/ubuntu hardy-security universe
deb-src http://security.ubuntu.com/ubuntu hardy-security universe
deb http://security.ubuntu.com/ubuntu hardy-security multiverse
deb-src http://security.ubuntu.com/ubuntu hardy-security multiverse




Hier die Fehlermeldung:

W: Beim Herunterladen der Datei »http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/pool…0.9-1_i386.deb« ist ein Fehler aufgetreten:
Konnte „http“ nicht auflösen


Danke für eure Mühe...naja lerne ich auch bald ;)

8

03.08.2008, 18:36

Mach doch mal eine Konsole auf und guck ob das nun eventuell wieder geht:

Quellcode

1
2
3
sudo apt-get update

sudo apt-get upgrade


Laut Zeitstempel wurde da heute morgen etwas an dem deutschen Mirror geändert! Eventuell kam es dadurch zu einem temporären Ausfall!

  • »chilli« ist männlich
  • »chilli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 01.08.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

9

03.08.2008, 18:58

hallo,

folgende fehölermeldung bei sudo apt-get update..

W: Konnte http://security.ubuntu.com/ubuntu/dists/…nslation-de.bz2 nicht holen Konnte „http“ nicht auflösen

und viele weitere dieser art.

es kann doch dann nicht sein, dass ich der einige betroffene bin...

danke trotzdem für die hilfestellung

ich checks nicht....

10

03.08.2008, 19:02

Hallo,

stelle mal in Synaptic Einstellungen -> Paketquellen -> Herunterladen von die Server auf Hauptserver. Dann schließe Synaptic und führe FKF´s Befehl nochmal aus.
~ Two hours of trial and error can save ten minutes of RTFM ~

wowi

Ubuntu-Forum-Team

  • »wowi« ist männlich

Beiträge: 4 096

Registrierungsdatum: 03.05.2007

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

11

03.08.2008, 21:58

Hi chilli,

hast Du vielleicht in der Paketverwaltung unter Einstellungen/Einstellungen/Netzwerk einen (falschen) Proxy angegeben?

Greetz
wowi

  • »chilli« ist männlich
  • »chilli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 01.08.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

12

04.08.2008, 15:22

hallo,

ich konnte seit heute auf einmal wieder herunterladen :)

aber nun geht es wieder nicht mit folgender fehlermeldung:

Quellcode

1
2
W: Beim Herunterladen der Datei »http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/pool/main/g/gettext/gettext_0.17-2ubuntu1_i386.deb« ist ein Fehler aufgetreten:
  Konnte nicht mit localhost:4001 verbinden (127.0.0.1). - connect (111 Connection refused)


hat jemand eine iddee?

13

04.08.2008, 15:44

hat jemand eine iddee?


...sogar schon hingeschrieben - leider findet sie bei dir ja keine Beachtung.
~ Two hours of trial and error can save ten minutes of RTFM ~

14

04.08.2008, 16:30

Wie wowi schon geschrieben hat liegt das eventuell am eingestelltem Proxy! Dieses Meldung mit localhost:4001 lässt mich vermuten, dass Du versucht hast Dir einen anon-Proxy einzurichten!

Geh mal in Synaptic unter: Einstellungen -> Einstellungen -> Netzwerk und klick dort an: Direkte Verbindung zum Internet.

  • »chilli« ist männlich
  • »chilli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 01.08.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

15

04.08.2008, 18:23

wow,

du bist wirklich der "meister".

darauf bin ich auch gekommen...und habs geändert:

Vielleicht bin ich mit den folgenden Infos zu spät:

* Ich gehe zuhause ins Internet über WLAN. Hier bekomme ich das Problem mit dem "HTTP kann nicht aufgelöst werden".
*Auf der Arbeit gehe ich ins Internet über Kabel. Hier klappt auch das Herunterladen der Pakete. Ich stelle dazu einfach über Netzwerk den Proxy rein. Aber den nehme ich da wieder raus!

Jetzt bin ich zuhause und habe immernoch das selbe problem" kann http nicht auflösen"

16

04.08.2008, 18:30

wow,

du bist wirklich der "meister".

darauf bin ich auch gekommen...und habs geändert:


Vielleicht interpretiere ich deine Worte ja falsch, aber meinst du, das ist der richtige Umgangston mit Menschen, die dir helfen wollen?! Ist dir mal aufgefallen, dass du verschiedene Hilfestellungen schlichtweg ignorierst? Wenn du sie ausprobiert hast, dann ist es wohl das Mindeste, die Ergebnisse dazu hier zu veröffentlichen.

Ohne deine Mitarbeit kannst du nach Unterstützung rufen, sooft du willst, irgendwann wird dir keiner meiner helfen wollen.
~ Two hours of trial and error can save ten minutes of RTFM ~

17

04.08.2008, 19:16

Hallo,

na das klingt mir aber nach einem vorlauten verärgerten Benutzer. Der letzte, der sich so benommen hat, ging freiwillig, nachdem er sich mit dem Team angelegt hatte. :thumbup:

Muss das denn sein? Schau dir doch mal den obersten Grundsatz in unseren Forenregeln an.. :wacko:

Grüße, euer
Ovim-Obscurum ;)

18

04.08.2008, 19:34

Bevor wir chilli steinigen, soll er doch erstmal zu Wort kommen und sich dazu äußern, ob das als nutzlose Anmache gemeint war!

Ich hab hier lediglich auf seine Frage nach einer Idee zu dieser Fehlermeldung geantwortet:

Quellcode

1
Konnte nicht mit localhost:4001 verbinden (127.0.0.1). - connect (111 Connection refused)


Für mich sieht das nach einem global eingerichtetem Proxy aus, der aber als Dienst nicht gestartet bzw. erreichbar ist!

Eventuell mal in der Konsole ausprobieren:

Quellcode

1
echo $http_proxy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fremdkoerperfalle« (04.08.2008, 19:34)


  • »chilli« ist männlich
  • »chilli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 01.08.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

19

05.08.2008, 08:17

omanomanoman,

also hier liegt ein fatales kommunikationsproblem vor !
ich meinte das nicht so !
sorry für meine falsche ausdrucksweise !

ich meinte folgendes: Er ist wirklich der Meister, weil er direkt wusste, was mit der fehlermeldung gemeint ist und "ich habe es auch schon herausgefunden", weil ich parallel zu seinem Post in einem Buch diese Fehlermeldung gelesen habe ;)

Das war wirklcih nicht so gemeint...außerdem würde ich so etwas nie in das forum posten, weil ich selbst von solchen leuten genervt bin und ich hier wirklich sofort hilfestellungen geboten bekomme.

Lade euch eines Tages zu nem Bierchen ein, dannn könnt Ihr euch selbst ein bild von mir machen !

Nochmals sorry für meine falsche ausdrucksweise und vielen dank für die konstruktive antwort !
ich werde es sofort testen wenn ich nachhause komme (17.00).

Vielen Dnak

20

05.08.2008, 13:59

Na dann sind doch alle Klarheiten beseitigt :D

Viel Glück
~ Two hours of trial and error can save ten minutes of RTFM ~