Sie sind nicht angemeldet.

[gelöst] WLAN mit 2 Routern

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Scheb

User

  • »Scheb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 16.06.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

1

16.06.2008, 22:55

WLAN mit 2 Routern

Hallo Linux User,

Ich habe folgendes Problem.
Ich habe ein Netzwerk bestehend aus 2 Routern. Router 1 macht die Internet Connection (weitere PCs hängen auch dran=.
IP ist 192.168.0.1 DHCP aktiv. (keine verschlüsselung, kein MAC Filter)
Router 2 ist ein WLAN Router ip ist 192.168.0.2 DHCP inaktiv. (keine verschlüsselung, kein MAC Filter)
Unter Windows gebe ich für die WLAN Karte eine statische IP mit Standartgateway 192.168.0.1 ein und alles funktioniert.
Unter Linux kann ich keine statische IP angeben, weil wenn ich das mach, erkennt die Karte kein WLAN mehr.
Aktiviere ich nun den DHCP von Router 2, so bekommt der Rechner eine IP doch das Standart Gateway wird auf 192.168.0.2
gesetzt. Ich kann so beide Router pingen, bekomm jedoch keine Connection zum Internet.
Meine etc/internetconf muss ich nicht posten da dort die 2 standartzeilen drinstehen (bezieht sich nur auf
eth0, also die Kabel Ethernet Karte)
Meine WLAN Karte ist aktiv, ich habe Signalstärke von 100% nur halt den falschen St.gateway.
Könnt ihr mir eventuell eine etc/Internetconf einstellung geben, wo ich die IP statisch setzten kann und dann wie ich
das WLAN einrichten kann.
Danke schonmal für eure Hilfe, ich sitze seit 3 Tagen an dem Problem und habe schon viel gegoogelt und Leute
befragt, leider finde ich niemanden der mir mit dem speziellen Problem helfen kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scheb« (18.06.2008, 16:54)


  • »dreamer78« ist männlich

Beiträge: 158

Registrierungsdatum: 30.05.2008

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

Andere Betriebssysteme: Debian

  • Nachricht senden

2

17.06.2008, 11:55

Hallo Scheb,

konkret kann ich leider nicht helfen. Habe jedoch zu Haus eine ähnliche Netzwerktopologie, welche wunderbar funktioniert.
Meine Vermutung ist, dass das Problem in der Konfiguration der Router liegt. Von Vorteil wäre hier, wenn beide Router gleichen Typs wären.
Das Router 1 DHCP bereitstellt und Router 2 nicht ist soweit in Ordnung. Beide Router sollten jedoch die Funktion des Repeaters und WDS kennen
und auch unterstützen. WDS insoweit, als man planen sollte sein Netzwerk zu verschlüsseln. Router 1, welcher die Internetverbindung bereit stellt,
sollte so konfiguriert werden das er Router 2 als Repeater anhand der MAC-Adresse erkennt, während Router 2 direkt als Repeater konfiguriert werden muss.
Dabei sollten Kanal, ... der WLAN-Konfiguration aus Router 1 für Router 2 übernommen werden.
Wie die Einzustellungen vorzunehmen sind ist in den Benutzerhandbüchern nachlesen bzw. zu ergoogeln. Auf den Webseiten der Hersteller findet man
zudem Informationen ob die Funktionalität des Repeaters und WDS seitens der Geräte unterstützt werden bzw. ob die Notwendigkeit besteht ein
Firmwareupdate durchzuführen um diese Funktionen freizuschalten.

Sollte die Kommunkation der Router untereinander stimmen, so kann man dann unter Gnome mittels dem Networkmanager per Rechtsklick die
Einstellungen für das Wireless Network editieren, anhand der MAC-Adresse den Zugangspunkt für das WLAN festlegen, welches an sich
jedoch nicht notwendig ist sofern roaming für die WLAN-Karte aktiviert ist.

MfG dreamer78 ;)
Systeme:
Laptop - Acer Aspire 5742 | Server - Individueller PC


Scheb

User

  • »Scheb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 16.06.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

3

17.06.2008, 19:25

Hi,

Ersteinmal danke für die schnelle Antwort.
Für mich ist das leider keine Lösung, aus folgenden Gründen: Router 1 ist ein ziemlich veralteter Teledat Router, welcher nicht über die genannten Funktionen verfügt. Router 2 ist ein neuer Digitus Router.
Zweites Problem ist dass Router 1 gewerblich genutzt wird und ich daher keine Admin Rechte bekomme (oder nur sehr ungern).
Was ich an der Sache nicht verstehe ist, warum es unter Windows Problemlos funktioniert (das sagt mir dass die Routereinstellungen ja eigentlich richtig sein müssen).
Gibt es unter Linux keine Möglichkeit ein WLAN mit Satischer IP zu erstellen, ich nutze die WLAN Karte nur zu Hause. Das würde mir viel Arbeit und Nerven ersparen.
Außerdem würde ich gerne zu 100% auf Linux umsteigen, aber das kann ich erst wenn es auch zu 100% zuverlässig funktioniert.

Gruß Scheb

  • »dreamer78« ist männlich

Beiträge: 158

Registrierungsdatum: 30.05.2008

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

Andere Betriebssysteme: Debian

  • Nachricht senden

4

17.06.2008, 22:06

Hmmm,

dass das Ganze unter Windows funktioniert wundert mich eigentlich nicht, da Windows automatisch den Zugangspunkt mit einer und der besten Verbindung wählt.
Die Vermutung liegt nahe, dass so gleich auf Router 1 zugegriffen wurde.

Solange jedoch die Kommunikation der WLAN-Router untereinander nicht funktioniert, wird der Zugang über WLAN des Router 2 zum Internet jedoch verwehrt bleiben.
Eine weitere Möglichkeit jedoch besteht darin, dass man beide Router über ein langes Kabel verbindet und auf jedem Router ein separates WLAN-Netz einrichtet.

Bezüglich der manuellen Konfiguration einer IP über die grafische Nutzeroberfläche schau mal nach unter System >> Netzwerk .

Zudem empfehle ich mal hier rein zuschauen: http://wiki.ubuntuusers.de/WLAN

MfG dreamer78
Systeme:
Laptop - Acer Aspire 5742 | Server - Individueller PC


Scheb

User

  • »Scheb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 16.06.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

5

18.06.2008, 15:11

Hi dreamer78,

Ich hatte dir wohl Infos vorenthalten. ;)
Router 1 ist kein WLAN router er ist physikalisch über ein Ethernetkabel mit Router 2 Verbunden. D.h. die Kommunikation der beiden Router funktioniert einwandfrei, da ich unter windows mit einer Statischen IP über das WLAN auf Router 2 und dann auf Router 1 zugreife (welcher dann ins Internet geht). Weise ich unter Windows die IP über DHCP zu so funktioniert dies auch nicht da das Standard Gateway 192.168.0.2 (also der falsche Router) ist.
Ping auf R1 und R2 funktioniert aber.
Unter Ubuntu bekomme ich auch das falsche Standardgateway, Ping funktioniert auch.
Ich werde mich heute abend nocheinmal schlau machen wie das mit den statischen IPs funktioniert, und ich melde mich dann nochmal wenns geklappt hat.
Danke für die Hilfe

Gruß Scheb

  • »dreamer78« ist männlich

Beiträge: 158

Registrierungsdatum: 30.05.2008

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

Andere Betriebssysteme: Debian

  • Nachricht senden

6

18.06.2008, 16:12

OK,

solltest beim Admin für Router 1 nachfragen welchen Adressbereich der DHCP versorgt und gegebenenfalls Dich mit ihm einigen
über einen eigenen Adressbereich für Deinen Router, sofern er DHCP bereitstellen soll.
Subnetting wäre dabei eine Variante um zukünftige Adresskonflikte zu meiden. Router jedoch unterstützen auch eine direkte Teilung
von 192.168.x.1 bis 192.168.x.249, wobei der Bereich von 250 bis 254 den Routern für Broadcast vorbehalten ist.
Auch helfen könnte es, wenn Router 2 seine Adresse automatisch von Router 1 bezieht womit sichergestellt würde das er weiß
wo DHCP, DNS und Gateway sind, somit Deinen Rechner weiterleitet.

MfG dreamer78 ^^
Systeme:
Laptop - Acer Aspire 5742 | Server - Individueller PC

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dreamer78« (18.06.2008, 16:12)


Scheb

User

  • »Scheb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 16.06.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

7

18.06.2008, 16:21

Hi dreamer78,

Nocheinmal Danke für deine Hilfe, ich habe das Problem gelöst: :thumbsup:
Ich habe mir den WICD Manager runtergeladen, hier kann man wie im Windows ganz simpel seine IP eingeben und alles funktioniert.
D.h. ich kann alle Routereinstellungen so lassen und bekomme keine Probleme mit dem Admin :)

Gruß Scheb

  • »dreamer78« ist männlich

Beiträge: 158

Registrierungsdatum: 30.05.2008

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

Andere Betriebssysteme: Debian

  • Nachricht senden

8

18.06.2008, 16:44

OK. Dann editiere bitte noch Deinen ersten Post und setze ihn auf gelöst.

MfG dreamer78 8)
Systeme:
Laptop - Acer Aspire 5742 | Server - Individueller PC