Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »micson« ist männlich
  • »micson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 20.05.2007

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: KDE3

  • Nachricht senden

1

18.05.2008, 22:38

Verbindung zu Fremdrechner via KRDC

Hallo liebe Forumer, ich möchte ganz gerne die Arbeitsfläche von meinem Bruder auf meinem PC erscheinen lassen um so damit Einstellungen vorzunehmen. Mir sind dabei ganz grundlegende Fragen aufgekommen.
Meine ersten Schritte waren KRDC aufrufen und dann Eingabe unter:

Arbeitsfläche auf Fremdrechner: rdp://user:password@server - (Habe ich gegoogelt!!!)

Meine Frage ist, was ist den nun der User, das Passwort und der Server? Ich bin gerade etwas blockiert dabei. Also, mein Bruder hat seinen Anschluss bei der Telekom. Muss dann nun der User der Telekom angeführt werden und auch dessen Passwort.
rdp://telekomuser1:telekomzugangspasswort@telekom.de ???????????
Geht das denn überhaupt, wenn da ein Modem dazwischen ist mit einer Firewall und einen eigenen Server?
Oder gibt es auch die Möglichkeit, sich per Rechner- Nr. xxx.xxx.xxx.x:1 und Rechnername, sowie linux- Benutzername anzumelden.
Sorry, aber ich bin neu auf diesem Gebiet und tappe im Dunkeln!!!
Danke für Antworten!! ;)
Kubuntu 8.04 (Hardy Heron) auf HP nx6325 - AMD Sempron 3500+ Prozessor (1.8 GHz) - 60 GB Seagate-Festplatte 5400 U/min - 667 MHz FSB -15 Zoll XGA TFT Display - Grafik: ATI Radeon Xpress1150 - 1024 x 768 XGA - WLAN (54Mbit/s) Broadcom 802.11a/b/g -10-90%RFeuchte (nicht für die Dusche geeignet! 8o )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »micson« (15.08.2008, 00:18)


Zelos

User

  • »Zelos« ist männlich

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 17.05.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE3

  • Nachricht senden

2

18.05.2008, 22:58

1. Benutzername und Passwort beziehen sich auf einen Useraccount auf dem Windows-Rechner
2. Der RDC-Dienst muß auf dem Zielrechner aktiviert sein und übers Netz verfügbar (d.h. FW im Zielnetz öffnen und ggf. PAT konfigurieren)

Ich würde übrigens kein Remotelogin auf Windows Rechner im Netz freigeben, sondern stattdessen ein VPN aufbauen (z.B. mit OpenVPN), oder mit SSH Portweiterleitung arbeiten.

  • »micson« ist männlich
  • »micson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 20.05.2007

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: KDE3

  • Nachricht senden

3

18.05.2008, 23:07

Danke für die schnelle Antwort!!! Also mein Bruder hat genau wie bei mir Kubuntu ( jedoch Feisty) installiert.
Kann er mich dann, wenn das der Benutzer ist, auch Einladen mit KRFB?? Da wird ja für eine bestimmte Zeit ein PAsswort erstellt mit einer REchner-Nr.. Dann versteh ich es jetzt aber doch nohc nicht. Ich würde also eingeben:
rdp://kubuntuuser1:kubuntupasswort@server ??? Was sei den dann der Server?
Vielen Dank!
Kubuntu 8.04 (Hardy Heron) auf HP nx6325 - AMD Sempron 3500+ Prozessor (1.8 GHz) - 60 GB Seagate-Festplatte 5400 U/min - 667 MHz FSB -15 Zoll XGA TFT Display - Grafik: ATI Radeon Xpress1150 - 1024 x 768 XGA - WLAN (54Mbit/s) Broadcom 802.11a/b/g -10-90%RFeuchte (nicht für die Dusche geeignet! 8o )

Zelos

User

  • »Zelos« ist männlich

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 17.05.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE3

  • Nachricht senden

4

18.05.2008, 23:14

Wieso willst du per RDP (Microsoft) auf einen Linux rechner zugreifen? Bin daher davon ausgegangen, daß es sich deshalb um eine WIndows Kiste handelt.

Wenn du nur auf dem Rechner arbeiten willst, log dich doch einfach per SSH darauf ein. Dazu mußt du auf dem Zielrechner den ssh server ggf. installieren (apt-get install openssh-server) und auf dem Router eine PAT Regel hinzufügen, damit der Rechner auch öffentlich erreichbar ist. SSH Benutzt Port 22, es ist jedoch sinnvoll, daß du zum Internet hin einen anderen Port verwendest, da es tausende Bots gibt, die einfach nur probieren, sich auf Port 22 irgendwo einzuloggen.

Wenn du grafische Programme starten willst, mußt du X11 Forwarding in der ssh-config aktivieren, wenn du einen 1:1 Desktop haben willst (was meistens nicht sinnvoll ist), dann kannst du alternativ VNC verwenden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zelos« (18.05.2008, 23:14)


5

19.05.2008, 06:04

Ich glaube da wirst um SSH/VPN-Tunneling nicht herumkommen, da RDP nur fürs LAN konzipiert wurde und im Internet den Dienst verweigert. :)

Grüße, euer
Ovim-Obscurum ;)