Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sand

User

  • »sand« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 25.02.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

1

25.02.2008, 15:45

Kein /dev/dvb Ordner

Hallo,
ich habe da ein kleines Problem welches mir nicht erlaubt mit Kaffeine und meiner Avermedia E506R Karte DVBT zu gucken.
Also alle notwendigen Module werden geladen das sind die saa7134 Driver. Mit lspci kann ich auch sehen ,dass die Firmware geladen wurde. Alles scheint in Ordnung, doch ich bekomme eine Fehlermeldung dvb frontend initialization failed was damit zusammenhängen kann, dass ich auch den Ordner /dev/dvb nicht habe. Damit erkennt auch Kaffeine dass ich keinen DVBT auch wenn ich es mit dem Parameter -w versuche,Anschluss habe hat von euch vielleicht jemand eine Idee wie ich den Ordner /dev/dvb ins System bekomme?.

  • »applecookie« ist männlich

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 11.08.2006

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

2

26.02.2008, 16:02

Hi.

Du bist sicher, daß die Firmware geladen wurde?

lsusb zeigt die Karte korrekt eingebunden an?

Die Hardwareinfo vom KDE zeigt sie ebenfalls?

Wenn ja, probier mal im Terminal

sudo mknod /dev/dvb

und probier es dann nochmal.

Gruß

applecookie

sand

User

  • »sand« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 25.02.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

3

26.02.2008, 16:22

Kurze Antwort

bei Ausführen deines Befehls bekomme ich einen Fehler, hier die Einträge aus dem Terminal:
sudo mknod /dev/dvb
mknod: fehlender Operand nach „/dev/dvb“
„mknod --help“ gibt weitere Informationen.


Die Karte ist korrekt eingebunden, man kann es mit einem lspci prüfen da es eine PCMCIA Karte ist. Hier ein kurzer auszug zum Mitgucken:
#lspci
02:00.0 Multimedia controller: Philips Semiconductors SAA7133/SAA7135 Video Broadcast Decoder (rev d1)
Das ist die Firmware der Karte und mit einem lsmod|grep saa sehe ich die Treiber, die dazugeladen wurden, hier auch ein kurzer Auszug:
#lsmod|grep saa
saa7134_dvb 16908 0
videobuf_dvb 8068 1 saa7134_dvb
tda1004x 17156 1 saa7134_dvb
saa7134_alsa 15904 0
saa7134 132560 2 saa7134_dvb,saa7134_alsa
compat_ioctl32 2432 1 saa7134
videobuf_dma_sg 15108 4 saa7134_dvb,videobuf_dvb,saa7134_alsa,saa7134
videobuf_core 19076 3 videobuf_dvb,saa7134,videobuf_dma_sg
ir_kbd_i2c 10896 1 saa7134
ir_common 36484 2 saa7134,ir_kbd_i2c
videodev 29056 1 saa7134
v4l2_common 18560 2 saa7134,videodev
v4l1_compat 15492 2 saa7134,videodev
snd_pcm 79364 5 saa7134_alsa,snd_via82xx,snd_via82xx_modem,snd_ac97_codec,snd_pcm_oss
snd 55044 15 saa7134_alsa,snd_via82xx,snd_mpu401_uart,snd_via82xx_modem,snd_ac97_codec,snd_pcm_oss,snd_pcm,snd_mixer_oss,snd_rawmidi,snd_seq_oss,snd_seq,snd_timer,snd_seq_device
i2c_core 24960 5 saa7134_dvb,tda1004x,saa7134,ir_kbd_i2c,i2c_viapro

Also wie du sehen kannst ist alles vorhanden Trotzdem gib es kein /dev/dvb Ordner in dem sich eine Datei wie frontend0 befinden soll . Schade ich bin echt am verzweifeln vor allem das komische ist die libpt-plugins-v4l und ....v4l|2 sind geladen und ich habe sie nochmals installiert aber hat nichts gebracht. Ich will wegen so einer TV-Karte nicht wieder auf Windows umsteigen müssen es muss doch eine Lösung geben, bin auf meiner Suche auf ein Skript dvb.sh gestossen welches das /dev/dvb mit Inhalt automatisch erzeugt funktioniert aber nicht.
Dann bin auf etwas gestossen welches sagte dass es mit dem udev zu tun hatte, aber davon habe ich keinerlei Ahnung. Vielleicht gibt es euch ein paar Anregungen. Würde sogar an den Suppot von Ubuntu schreiben wenn ich die eMail Adresse hätte, wenn sowas überhaupt geht.
Also lasst euch nicht entmutigen dieser Bug muss irgendwie zur lösen sein.
Freu mich auf eure Beiträge.

sand

User

  • »sand« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 25.02.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

4

26.02.2008, 18:46

Bin etwas Weiter gekommen

Hallo ich bin etwas weiter gekommen und möchte das hier mitteilen als Beitrag zur evenuellen Lösung.
Ich scheine wirklich ein Problem zu haben, denn Damit eine DVB Karte funktioniert müssen diese Bedinungen erfüllt sein, beschrieben auf der Seite:
http://wiki.ubuntuusers.de/DVB-Karten
Da Steht das es ein /dev/dvb Folder geben muss wenn alles in Ordnung ist. Des weiteren War ich aktiv und habe die Neusten Treiber installiert nach dieser Anleitung:
http://wiki.ubuntuusers.de/v4l-dvb
Das hatte zufolge dass Bei Meiner Karte eine Dieode Leuchtet, die vorher so nicht leuchtete, immerhin etwas.
UNd dann habe ich herausgefunden, dass ich ein Problem mit der Firmware haben muss, denn wenn ich #dmesg |grep DVB eintippe kommt nichts.
Statt dessen habe ich mir #dmesg so angeguckt und fand diesen Eintrag:
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[ 48.545624] saa7133[0]: subsystem: 1461:f436, board: AVerMedia Cardbus TV/Radio (E506R) [card=136,autodetected]
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Was mich noch bisschen beunruhigt ist diese Meldung aber ich weis nicht ob es sich dabei um den Karten Tuner handelt:
------------------------------------------------------------
102.944888] tuner' 1-0061: tuner type not set
[ 102.945661] tuner' 1-0061: tuner type not set
[ 102.945982] tuner' 1-0061: tuner type not set
------------------------------------------------------------

Ich bekomme aber auch keine Fehlermeldung, dass ich keine Firmware habe #dmesg|grep firm tut sich nichts. Also bis jetzt leuchtet die Kartendiode und das Verzeichniss /dev/dvb ist immer noch nicht vorhanden. Anscheinend gibt es Probleme mit dem Laden der Firmware aber da kommt einfach gar nichts nicht mal eine Fehlermeldung, seltsam.
Also nochmal als Zusammenfassung: Ich habe die Karte Avermedia TV Hybrid cardbus E5006 und die Firmware dazu habe ich runtergeladen von:
http://mcentral.de/firmware/firmware_pinnacle.tgz
Naja, hoffe jemand kann helfen.
Bis Dann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sand« (26.02.2008, 19:10)


sand

User

  • »sand« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 25.02.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

5

27.02.2008, 14:16

Weiterer Schritt

Hallo ich habe dieses Skript gefunden um /dev/dvb Verzeichniss zu erstellen

#!/bin/sh

# Create device nodes for the Linux DVB API with DVB_API_VERSION 2.

# The devices created are suitable for most current PC DVB cards,

# i.e. cards having one frontend, one demux and optionally one MPEG decoder.

# The script creates devices for four cards by default.

#

if [ -e /dev/.devfsd ]; then

echo "It seems you are using devfs. Good!"

exit 0

fi

#

# get rid of old DVB API devices; do it twice for good measure...

rm -rf /dev/ost

rm -rf /dev/ost

rm -rf /dev/dvb

rm -rf /dev/dvb

#

mkdir /dev/dvb

chmod 755 /dev/dvb

for i in `seq 0 3`; do

echo "Creating DVB devices in /dev/dvb/adapter$i"

mkdir /dev/dvb/adapter$i

chmod 755 /dev/dvb/adapter$i

mknod -m 0660 /dev/dvb/adapter$i/video0 c 212 `expr 64 \* $i + 0`

mknod -m 0660 /dev/dvb/adapter$i/audio0 c 212 `expr 64 \* $i + 1`

mknod -m 0660 /dev/dvb/adapter$i/frontend0 c 212 `expr 64 \* $i + 3`

mknod -m 0660 /dev/dvb/adapter$i/demux0 c 212 `expr 64 \* $i + 4`

mknod -m 0660 /dev/dvb/adapter$i/dvr0 c 212 `expr 64 \* $i + 5`

mknod -m 0660 /dev/dvb/adapter$i/ca0 c 212 `expr 64 \* $i + 6`

mknod -m 0660 /dev/dvb/adapter$i/net0 c 212 `expr 64 \* $i + 7`

mknod -m 0660 /dev/dvb/adapter$i/osd0 c 212 `expr 64 \* $i + 8`

chown root.video /dev/dvb/adapter$i/*

done

-------------------------------------------------------------------------------------

Das Skript lass ich laufen nachdem ich saa7134-dvb geladen habe. Das
ergebniss ist, dass Kaffeine trotzdem kein DVB-t Device erklennt.
Schade.

Desweiteren habe ich Herausgefunden dass dir AverTV karten 506R
irgentetwas mit dem Zaralink MT352 Treiber zu tun haben ich weiß aber
nicht genau was und welche Reihenfoge zum Laden. Es ist wie
verhext. ;(

sand

User

  • »sand« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 25.02.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

6

27.02.2008, 16:33

Kann es sein dass mein Kernel vielleicht keine DVB unterstützung hat?

sand

User

  • »sand« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 25.02.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

7

28.02.2008, 17:44

neuste v4l version lässt sich nicht compilieren

Hi, ich habe den Kernel geprüft und es kann DVB Frontends laden.

Allerdings habe ich versucht die neusten Treiber zu laden die
v4l-dvb-experimental, die lassen sich nicht unter dem Kernel 2.6.24-X
compilieren.

Make kommt dann mit Fehlern hoch und bricht ab. Hat jemand von euch
v4l-dvb-experimental unter einem 2.6.24-X Kernel compiliert?

Wenn, erfolgreich dann wie?

sand

User

  • »sand« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 25.02.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

8

29.02.2008, 19:20

Keiner ne Idee?

Hat keiner eine Idee? Schade.
Hier nochmal eine kurze Zusammenfassung:
Treiber saa7134 werden geladen. Rote Diode leuchtet auf der TV-Karte. saa7134-dvb wird nicht automatisch geladen muss ich über modprobe machen.
Das /dev/dvb Verzeichnis wird nicht erstellt. Ich kann DVBT nicht nutzen.
Mein Eindruck ist dass der analoge Teil der Karte funktioniert aber nicht der DIgitale b.z.w. DVBT ob man es über mt352 zum laufen kriegt, vielleicht.
mfg
Sand

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sand« (29.02.2008, 20:43)


sand

User

  • »sand« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 25.02.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

9

07.03.2008, 20:34

Bin weiter gekommen

Also ich habe rausgefunden dass v4l definitiv kein DVB-T Support hat für die e506r.
Man sollte es mit den experimental Treibern versuchen. Ich habe auch ein Patch gefunden, dass den DVB-T Support aktivieren soll.
Das ist zu sehen unter http://mcentral.de/hg/~mrec/v4l-dvb-expe…ev/64bc03049887
Leider kann ich v4l-dvb-experimental nicht selbst compilieren ich habe den Kernel 2.6.24-2 und es geht nicht ich bekomme sofort eine Fehlermeldung.
Die liste ich mal hier auf:
~/Desktop/v4l-dvb-experimental-6c81945e4403/v4l$ make
scripts/make_makefile.pl
No version yet.
Updating/Creating .config
Preparing to compile for kernel version 2.6.24
VIDEO_PLANB: Requires at least kernel 2.6.99
Created default (all yes) .config file
./scripts/make_myconfig.pl
perl scripts/make_config_compat.pl /lib/modules/2.6.24.2-custom/build ./.myconfig ./config-compat.h
creating symbolic links...
ln -sf . oss
make -C /lib/modules/2.6.24.2-custom/build SUBDIRS=/home/radek/Desktop/v4l-dvb-experimental-6c81945e4403/v4l modules
make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.24.2'
CC [M] /home/radek/Desktop/v4l-dvb-experimental-6c81945e4403/v4l/flexcop-pci.o
In file included from /home/radek/Desktop/v4l-dvb-experimental-6c81945e4403/v4l/flexcop-common.h:23,
from /home/radek/Desktop/v4l-dvb-experimental-6c81945e4403/v4l/flexcop-pci.c:10:
/home/radek/Desktop/v4l-dvb-experimental-6c81945e4403/v4l/dvb_frontend.h:42:33: error: media/v4l_dvb_tuner.h: No such file or directory
In file included from /home/radek/Desktop/v4l-dvb-experimental-6c81945e4403/v4l/flexcop-common.h:23,
from /home/radek/Desktop/v4l-dvb-experimental-6c81945e4403/v4l/flexcop-pci.c:10:
/home/radek/Desktop/v4l-dvb-experimental-6c81945e4403/v4l/dvb_frontend.h:165: error: field 'tuner_ops' has incomplete type
make[2]: *** [/home/radek/Desktop/v4l-dvb-experimental-6c81945e4403/v4l/flexcop-pci.o] Error 1
make[1]: *** [_module_/home/radek/Desktop/v4l-dvb-experimental-6c81945e4403/v4l] Error 2
make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.24.2'
make: *** [default] Fehler 2
-----------------------------------------------------------------------------------
Also das sind die Fehler die ich bekomme. Es wurde mir weiterhelfen wenn jemand von euch wüste wie man v4l-dvb-experimental unter kernel 2.6.24 compilieren kann.
Dann kann ich nämlich den Patch aufspielen und wie ich meine ist die Sache dann gritzt,grins. Also brauche eure Hilfe jetzt mitlerweile beim compilieren, wie sich die Dinge entwickeln. Aber wenn wir diese Nuss knacken dann können viele davon profitieren,smile. Also vorschläge gefragt. Gruß.