Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

30.01.2008, 17:11

Bridge und WLAN

Ich habe hier gerade die ganze Rubrik durchgeguckt und nichts vergleichbares gefunden. Nachdem ich nun ca. 1 Woche werkel wollte ich mir mal hier Hilfe holen. Es geht um folgendes. Ich will meine VM ins Netzwerk hängen, als wäre sie ein eigener PC. So ja kein Problem, nur das ich übers WLAN statt über Kabel ins Netzwerk gehe. Hier die Daten

Host: Kubuntu 7.10
Gast: Windows XP
Interface: ath0

Was wohl auch noch ein Problem sein könnte ist, das ich wegen WPA den Network-Manager benutze

Danke schonmal

Rex

2

04.02.2008, 17:02

Hier wird einem ja echt super geholfen.....da nimmt man schon Ubuntu weils ja so ne riesige Community hat und dann kriegt man bei seinem Problem noch nicht mal 1 Antwort, noch nichtmal einen Link der einem helfen könnte

Buba

User

  • »Buba« ist männlich

Beiträge: 1 947

Registrierungsdatum: 13.04.2006

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

3

04.02.2008, 17:13

Und mit solchen Postings wird die Chance nicht erhöht, dass du Antworten bekommst...

Normalerweise sollte dein Gast-System automatisch ins Internet können, weil sich ein virtueller Netzwerktreiber (o.ä.) in der VM installiert...

4

04.02.2008, 20:41

Hallo,
obwohl ich deinen zweiten Beitrag ja ein bisschen kontraproduktiv finde:
  1. Welche Version von VBox nutzt du? OSE oder die "richtige!
  2. Wie hast du VBox eingestellt? Netzwerk = NAT
Da WinXP keine eigene Netzwerkkarte hat, sondern die von der VM zur Verfügung gestellt (virtualisiert) wird, ist die Art und Weise wie dein Host ins Netz geht egal, da der Gast die Verbindung über den Host erstellt und nicht eigenständig.
Links:
hier im Wiki
oder hier
~ Two hours of trial and error can save ten minutes of RTFM ~

5

05.02.2008, 14:33

Ja der letzte Post war nicht ganz in Ordnung, nur da war ich auch ein klein wenig angesäuert, da nach 1 Woche immernoch keiner mal versucht hat zu helfen. Und ich glaube man hat auch mein Problem nicht verstanden. Ich komme mit der VM ins Internet das ist nicht das Problem. Das Problem ist das ich die VM eigenständig ins Heimnetzwerk einbinden will, sodass sie wie ein eigener Rechner fungiert. Dies habe ich auch schonmal über WinXP geschafft gehabt , aber nicht über Ubuntu.
Heißt die VM soll aus dem Netzwerk aus erreichbar sein und auch die PCs im Netzwerk erreichen können

6

05.02.2008, 14:50

Zitat

da nach 1 Woche immernoch keiner mal versucht hat zu helfen
hat wohl was mit

Zitat

ich glaube man hat auch mein Problem nicht verstanden
zu tun 8o

In diesem Fall ist mehr halt mehr - sprich Infos.
Ausgehend davon, dass du ein Windowsnetzwerk hast, musst du die IP-Range gleich einstellen, gleiche Arbeitsgruppe, evtl. statische IP etc.
~ Two hours of trial and error can save ten minutes of RTFM ~

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 10.03.2008

Derivat: Xubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

7

10.03.2008, 12:40

RE: Bridge und WLAN

Hi Rex,

[quote='RexLuporum',index.php?page=Thread&postID=182024#post182024Ich will meine VM ins Netzwerk hängen, als wäre sie ein eigener PC. So ja kein Problem, nur das ich übers WLAN statt über Kabel ins Netzwerk gehe.[/quote]
ich weiß nicht, ob das noch aktuell ist, aber ich beschäftige mich grad mit dem gleichen Problem. Bei mir kam nun leider heraus, dass es über WLAN mit meiner WLAN-Karte nicht geht.:( Vielleicht hast du ja mehr Erfolg. Systemkonfiguration ist bei mir aber andersherum, WinXP als Host und XUbuntu als Gast.

Schau mal HIER und HIER nach. Viel Spass.


buergernb