Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

www3

User

  • »www3« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

Registrierungsdatum: 07.03.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

1

23.01.2008, 13:50

Wieviel RAM braucht Ubuntu bei euch??

Hallo!
wollte mal fragen was bei euch ubuntu so verbraucht... also vom RAM. ich habe 1gb arbeitsspeicher und habe schnell meine 50% weg.. und das nur mit firefox, pidgin und compiz fusion.. ubuntu standard (hochfahren ohne compiz - keine programme gestartet) braucht bei mir schon knapp 37% !! das kann doch nicht sein oder??

habe extra eine swappartition von 4.7gb (ist viel ich weiß) aber irgendwie wird die kaum genutzt.. gerade mal 0.2% wird darauf ausgelagert. kann man irgendwo einstellen, dass ubuntu vermehrt mit der swap arbeitet?

wieviel ram benötigt ihr? was kann ich dagegen tun?? manche programme arbeiten wirklich lahm und auch am laptop hab ich über 40% ram in benutzung..

mfg

  • »TomTobin« ist männlich

Beiträge: 485

Registrierungsdatum: 27.08.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: Ubuntu

  • Nachricht senden

2

23.01.2008, 14:36

Hi,

wenn Dein System nur 0,2% Swap nutzt, brauchst Du Dir keine Sorgen um den Speicherverbrauch machen :o)

Die Speicherverwaltung unter Linux gestaltet sich etwas anders als unter Windows, dort war/ist es eher so: viel Speicherverbrauch, viel (unnötiges) Zeugs läuft -> langsameres System. Mein System nimmt sich etwa 70% vom 1GB Hauptspeicher (bei ca. 9% Swap) und ist immer noch sehr performant. Wenn bei Dir einige Programme zu langsam laufen, schau mal welche Prozesse Dir evtl. die CPU-Zeit wegfressen.

Ich würde das System keinesfalls so einstellen, dass es mehr Swap benötigt, denn DASS dürfte es dann wirklich langsamer machen ;-)

Gruß

Tom

  • »ggremlin« ist männlich

Beiträge: 2 622

Registrierungsdatum: 01.08.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Andere Betriebssysteme: debian lenny, arch linux,

  • Nachricht senden

3

23.01.2008, 18:34

Hallo,

wesentlich größeren swap als Arbeitsspeicher ist unsinnig und wird eh nie richtig vollaufen, da das System dann sehr langsam arbeitet.

Faustformel:

Hauptspeicher x 2 = swapgröße

Mehr ist wirklich überflüssig und wird nie wirklich gut funktionieren.
Da die Festplatte der limitierende Faktor ist,
es ist ca. 100 mal langsamer als der RAM Zugriff.
Und das würde das gesamte System ebsno extremst verlangsamen, dann macht es keinen Sinn,
dann sollte man mehr RAM spednieren.


gruss dirk
AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 4200+ 2x512 KB,Sockel AM2 EE 65 W
MSI Mainboard K9N Neo-F Sockel AM2
NVIDA 8500GT,256MB PCI_Express
4096 MB DDR2 Corsair Twin2X CL

www3

User

  • »www3« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

Registrierungsdatum: 07.03.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

4

23.01.2008, 18:46

die frage ist wieso ich am pc/laptop dann so eine auslast habe.. kollegen von mir haben in der ruhephase max 20% .... ich über 50

5

23.01.2008, 18:50

RE: Wieviel RAM braucht Ubuntu bei euch??

Zitat

Original von www3
Hallo!
wollte mal fragen was bei euch ubuntu so verbraucht... also vom RAM. ich habe 1gb arbeitsspeicher und habe schnell meine 50% weg.. und das nur mit firefox, pidgin und compiz fusion..


Gutsy mit Gnome:

Bei mir läuft gerade Compiz, AWN, gkrellm, Firefox, Exaile und die Kiste zieht zur Zeit 260 MB RAM.

www3

User

  • »www3« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

Registrierungsdatum: 07.03.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

6

23.01.2008, 19:04

hab auch 7.10 ....
fast immer 650mb von 1011mb => 65%

firefox-bin braucht 397,4 MB ?!
Thunderbird-bin 34MB
java_vm 30MB
pidgin 21MB
compiz 16
nautilus 11
xchat 11
der rest ist alles unter 10

wenn ich jetzt noch office + skype laufen lasse ist das system schnell am ende. ok ich werde mir jetzt noch einen riegel kaufen, das ist ja nicht das problem.. mich wundert nur das die anwendungen soviel benötigen.. immerhin soll linux ja auch für alte pcs gut sein ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »www3« (23.01.2008, 19:04)


  • »TomTobin« ist männlich

Beiträge: 485

Registrierungsdatum: 27.08.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: Ubuntu

  • Nachricht senden

7

23.01.2008, 20:52

Zitat

Original von www3
die frage ist wieso ich am pc/laptop dann so eine auslast habe.. kollegen von mir haben in der ruhephase max 20% .... ich über 50


Ist das auch wirklich vergleichbar? 20% von 1GB sind ja was anderes als z.B. von 2GB. Was taucht bei Dir und Deinen Kollegen in der Prozessliste auf und wieviel Speicher wird dafür benötigt etc...
Sind die PCs/Laptops Vergleichbar: Bildschirmauflösung, Gnome/KDE, Farbtiefe, evtl. mehr oder weniger Geräte (Bluetooth, TV-Karte), Hauptspeicher, installierte Dienste (Samba?), Garfikkarte mit Shared-Memory? 3D Effekte usw...

Beim Firefox kommt es sehr darauf an welche Seite(n) Du Dir gerade beim Speichertest ansiehst und welche Plugins Du benutzt. Wenn ich mir die Seite www.warcraft.de ansehe geht mein Speicherverbrauch auch sprunghaft nach oben ;-)

Im übrigen wird Speicher auch wieder freigegeben wenn er angefodert wird. Viele Programme reservieren nur erst mal. Also selbst wenn Dein Speicherverbrauch auf 90% hüpft ist das noch lange kein Problem. Erst wenn Du merkst dass zeitgleich der Swap zunimmt und es keine einmalige Ausnahme ist, würde ich Speicher nachrüsten.

In der Prozessliste (Systemüberwachung) ist die Summe des Speicherverbrauchs der einzelnen Prozesse immer niedriger als unter Resourcen angezeigt wird. Die Differenz ist nur Cachespeicher und da langt das System nach gut dünken kräftig zu (was aber gar kein Problem ist, denn der Cache wird auch am schnellsten wieder verkleinert wenn andere Programme Speicher anfordern)

Schau Dir deinen Speicherverbrauch mal mit 'free -m' an. In der zweiten Zeile bei -/+ buffers/cache: steht bei 'used' in etwa der Wert der auch in der Systemüberwachung unter Resourcen angezeigt wird. Solange da unter 'free' oder 'cached' noch jede Menge Speicher ist, hast Du keinen Engpass. Erst wenn bei 'Swap used' permanent Speicher belegt wird gibts Performanceeinbußen.

Gruß

Tom

maXTC

User

  • »maXTC« ist männlich

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 20.03.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

8

23.01.2008, 21:44

Was bringen 2 GB Ram wenn davon nur 256 MB genutzt werden? Nichts.

Ich find da das Vista System nicht schlecht.
Ist ram frei schaufelt Vista ihn mit daten voll, die vermutlich demnächst oder häufig gebraucht werden.
Werden sie tatsächlich gebraucht müssen sie nicht erst in den ram geladen werden => geschwindigkeits plus.
Braucht ein anderes Programm den speicher werden diese Daten wieder überschrieben.
Vl macht ubuntu ja auch sowas in die richtung.
Also solange sich der Auslagerungsspeicher nicht füllt und das system spürbar träge wird würd ich mir keine sorgen machen.


Bei mir sind ürigends 390 MB belegt. Allerdings bei der Server Ed.