Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Linuxtal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 680

Registrierungsdatum: 04.06.2005

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Arch Linux

  • Nachricht senden

41

22.10.2007, 19:32

Hallo,

also meine Probleme haben sich soweit auch beseitigt, war scheinbar eine etwas fehlerhafte Erstinstalltion schuld daran.

Nach erneuter Installation läuft es jetzt 1A. Und, so schnell hatte ich noch nie ein System brauchbar am laufen wie diese Version.

Hut ab, der Umstieg lohn sich auf jeden Fall.

Und es zeigt sich mal wieder dass Linux das eindeutig bessere System ist, Backup des Homeverzeichnisses auf eine ext3 Partition, neu Installation, Home zurückkopiert (. Dateien und was man sonst noch so braucht, E-Mails, FF Links, Pidgin, XMMS, vmware, Tomboy) nach kaum 30 Minuten läuft alles wie gehabt.

Unter Windows hätte dies mit Sicherheit länger gedauert.

m.f.g.
Carl-Heinz
###--- Gott sei Dank, ich bin weg vom Fenster ---###


Hilfen:
- Mir eine Nachricht senden - - Meine Homepage - - Linux-Beginnerforum -

Beiträge: 172

Registrierungsdatum: 16.10.2005

  • Nachricht senden

42

22.10.2007, 22:24

So!
Ich wollte jetzt von Edgy auf Gutsy umsteigen und habe gelesen, dass man erstmal auf feisty updaten muss. Ging bis auf ein paar Kleinigkeiten ganz gut. Jetzt ist nur noch das Paket usbmgr, das mir Sorgen bereitet. Wenn ich die neue Version installieren will, kommt die Meldung, dass Unmengen an Paketen mit gnome, vmware, amarok, banshee u. v. a. deinstalliert werden soll!
Find ich nicht so toll. Dann muss ich doch alles von Hand wieder nachinstallieren, oder?
Gibt es eine Möglichkeit, die Liste der zu entfernenden Pakete auszudrucken?
Gruß

Thomas

  • »AisTee« ist männlich

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 21.04.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

  • Nachricht senden

43

23.10.2007, 18:18

Also, von Feisty nach Gutsy war es problemlos - da bekam ich keine Meldung - und es wurde auch nix deinstalliert, was ich manuell hinzugefügt hatte...

Nur eben wurde der Urzustand eines Gutsys installiert, sprich ich mußte einiges davon wieder löschen... Spiele usw...
"Was ich tat, das tat niemand vor mir."
König Nebukadnezar

Beiträge: 146

Registrierungsdatum: 19.01.2006

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

44

23.10.2007, 21:37

Moin,

nach den ganzen postings hier hatte ich doch ein etwas flaues Gefühl im Magen, habe aber trotzdem nach einem Backup das Update auf Gutsy gemacht.

Es war das erste Mal das ich überhaupt ein Ubuntu-Update gemacht habe und es hat SUPER geklappt. Compiz fand ich am Anfang nicht wirklich prickelnd, aber nach der Installation des compizconfig-settings-manager war ich begeistert. Nicht das ich alles schon in aller Tiefe durchstiegen hätte, aber es funzt einfach!

Ach so, die Installation habe ich auf dem X41 gemacht. Der hat ein englisches Tastaturlayout und die Graphikkarte ist nun auch nicht der Exot, aber das ist ja das schöne an nem IBM...! Vielleicht erledigen sich ja meine Probleme mit meinem TwinView auf der Desktop-Maschine auch mit Gutsy... ;)

Thomas
Desktop: Shuttle XPC SB95PV2, Intel Pentium 4 CPU 3.00GHz, 2GB DDR2 RAM, NVIDID GeForce 7800 GT, DFP Benq FP71GX (2x)

Laptop: IBM/Lenovo ThinkPad X41, Intel Pentium M 1.60 GHz, 1.5 GB DDR2 RAM

  • »Linuxtal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 680

Registrierungsdatum: 04.06.2005

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Arch Linux

  • Nachricht senden

45

23.10.2007, 21:43

Hallo,

ich habe das bei Gutsy mit nvidia-settings hinbekommen (TwinView) ohne das conf File anzupacken, was nicht funktioniert hat war jedoch dieses Gnome Tool (neu) zum Einstellen der Monitore. Hat kläglich versagt und merkt nicht mal dass überhaupt ein 2ter Monitor dranhängt.

m.f.g.
Carl-Heinz
###--- Gott sei Dank, ich bin weg vom Fenster ---###


Hilfen:
- Mir eine Nachricht senden - - Meine Homepage - - Linux-Beginnerforum -

bort

User

  • »bort« ist männlich

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 12.11.2005

  • Nachricht senden

46

27.10.2007, 10:57

Moin,

auf meinem System (Athlon x2 4800, Asus M2N Board) verlief das online-upgrade völlig problemlos. Bis auf eine defekte Verknüpfung auf dem Desktop konnte ich bislang noch keine Probleme feststellen.
Viel Glück allen anderen, die es versuchen wollen, scheint ja ein bisschen ne Lotterie zu sein, ob das online-upgrade funzt oder nicht.

gruß bort

uli2

User

  • »uli2« ist männlich

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 27.03.2006

  • Nachricht senden

47

27.10.2007, 11:20

Hallo,

ich habe wie immer bereits einige Monate vor Erscheinen der Final-Version die Quellen auf die neue Version umgestellt und das Upgrade mit aptitude durchgeführt. Das funktionierte relativ problemlos und bisher stelle ich nur Vorteile von Gutsy gegenüber Feisty fest (z. B. Scannen, neues besseres und schnelleres OpenOffice.org usw.). Da ich immer sehr viel verschiedene Programme installiere und mein PC nicht mehr der neuste ist, halte ich nicht so viel von der oft empfohlenen Neuinstallation. Es dauert doch immer Tage, bis wieder alles so ist, wie ich es brauche. Mir gefällt gerade an Ubuntu, dass bisher alle Upgrades sehr schön durchliefen.

Gruß
Uli