Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »windoof« ist männlich
  • »windoof« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 99

Registrierungsdatum: 20.05.2007

  • Nachricht senden

1

13.08.2007, 22:15

Drucken unter Linux

Hallo,

kann mir mal einer erklären warum die Druckerunterstützung von Linux generell so bescheiden ist.Steckt da ein Grund dahinter warum das so ist?
Mein Ubuntu macht alles,erkennt alles,scannt sogar, aber meinen Drucker einrichten ist eine Baustelle!

LG,windoof

wowi

Ubuntu-Forum-Team

  • »wowi« ist männlich

Beiträge: 4 102

Registrierungsdatum: 03.05.2007

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

2

13.08.2007, 23:03

Hi windoof,

also ich bin zwar auch der Meinung, dass manche Dinge unter Linux leider noch nicht optimal sind, aber gerade mit Druckern habe ich eine Menge positive Erfahrungen gemacht. Bei mir wurden (im Gegensatz zu Windows) mehrere Drucker auf Anhieb richtig installiert und die Qualität des Ausdrucks ist z.B. bei Bildern auf Anhieb sehr gut. Das klappt bei Windows normalerweise meist nur, wenn man VOR dem Anschließen des Druckers eine Hersteller-eigene Treiber-Installation durchführt :-(

Wichtig in Deinem Fall wäre auf jeden Fall mal, was eigentlich nicht klappt? Welchen Drucker verwendest Du? Wie ist er angeschlossen? Ansonsten können wir nur im Dunkeln rumstochern ?(

Greetz
wowi

  • »windoof« ist männlich
  • »windoof« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 99

Registrierungsdatum: 20.05.2007

  • Nachricht senden

3

13.08.2007, 23:16

Hallo,
eigentlich wollte ich wissen warum es generell unter Linux so unhandlich ist einen Drucker zu installieren.Ist mir bei Suse auch schon aufgefallen.
Ich benutzte einen Canon ip1500 den mein Buntu leider nicht kennt.

LG,windoof

  • »Gemini« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 05.08.2007

  • Nachricht senden

4

14.08.2007, 00:45

Hi!

Also ich hab auch bisher keine Probleme gehabt als Ubuntu-Neuling, mein Canon Pixma IP3000 liess sich problemlos installieren.
Mit freundlichem Gruß
Gemini

5

14.08.2007, 01:08

Oh man, was wird das wieder für ein Gammelthread! :rolleyes:
Viel Geschwafel und nix kommt dabei rum!

@windoof:

a)

Generell hat Linux keine Probleme mit Druckern, eher mit Usern.
Wobei es natürlich Modelle gibt, die sich schwieriger installieren lassen als andere, manche eventuell auch garnicht.
b)

Was ist das für ein Drucker (USB, Seriell, ....)
Wie hast Du versucht zu installieren (CUPS, HPLIP-Toolbox, ...)
Gab es Fehlermeldungen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fremdkoerperfalle« (14.08.2007, 01:10)


trono

User

  • »trono« ist männlich

Beiträge: 1 559

Registrierungsdatum: 05.08.2005

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

6

14.08.2007, 02:53

Hallo,

denke auch, Augen auf vor dem Druckerkauf. :baby:
Mein HP Photosmart läuft wie eine Eins. Wurde automatisch erkannt. Brauchte nur noch ausgewählt werden. Einfacher gehts wirklich nicht.


gruß trono
+++Älter werden ist wie Berg steigen. Je höher man kommt, umso weiter sieht man+++

  • »Michael1306« ist männlich

Beiträge: 457

Registrierungsdatum: 18.10.2006

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

7

14.08.2007, 08:57

Bis vor 4 Monaten brauchte ich für meinen IP4200 noch TurboPrint, was ja bekannterweise etwas kostet. Canon hat dann Linux-Treiber bereitgestellt und seitdem läuft er jetzt ohne TP ohne Probleme.
Auch die Installation war keine Baustelle, sondern in 5 Minuten erledigt.


Ich kenne Viele Leute die Linux (ausschliesslich) nutzen und sich Turboprint gekauft haben, da teilweise doch ältere Druckermodelle im Einsatz sind.
Michael

Das Problem bei allen Betriebssystemen sitzt zwischen der Tastatur und dem Stuhl :D

This post was scanned by the German BKA and there was no suspicious activity found

  • »Kaddersche« ist männlich

Beiträge: 359

Registrierungsdatum: 03.06.2006

Architektur: 64-Bit PC

Andere Betriebssysteme: Debian

  • Nachricht senden

8

14.08.2007, 10:51

Canon: No way, wer erst auf einen kostenpflichtigen Drittanbieter verweist und dann auf nem hinterletzten Winkel von nem FTP nen schlampig zurecht gebastelten Treiber bereitstellt, der nichtmal die ganze Produktpalette und alle Funktionen unterstützt, das empfinde ich als ein deutlich hörbares "LMAA"

Schade ist nur das manche das LMAA nicht hören sondern das ganze dann Linux in die Schuhe schieben.
Mein System: AMD Athlon64 3800+ ** AsRock AM2NF3-VSTA ** 2 GB DDR2-800 ** GeForce 7600GS

LinuxUser #418755