Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Rexina« ist weiblich
  • »Rexina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 11.06.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: Mac OS Lion

  • Nachricht senden

1

26.06.2007, 11:56

X-Server startet nicht mehr nach Treiberinstallation

Ubuntu Linux Version: 7.04 Feisty Fawn

Mein Computer:
- CPU: intel core duo inside
- Grafikkarte: ATI Radeon xpress 200M
- Soundkarte:
- CD-/DVD-Laufwerk:

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ubuntu bootet nicht mehr!!! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen
Hallo und ich brauche unbedingt HILFE !!!

Ich glaube ich habe einen ziemlichen Mist gebaut und zwar hab ich versucht Beryl zu installieren: Mit folgendenen Hinweisen:
---------------------------------------------------------------------------
-----------------------------
Die automatische Installationsmethode

* Führt alle notwendigen Schritte zur Installation von Beryl mit 3 einfachen Klicks durch,
* Installiert die stabilen beta nVidia Treiber und konfiguriert xorg,
* Erstellt ein Desktop Symbol für den Installer
* Fügt einen Menüeintrag zu Anwendungen:Systemwerkzeuge hinzu
* Startet Beryl automatisch beim login für jeden Benutzer.

[edit]
Ubuntu

1. Zuerst öffnet man ein Terminal. Dann führt man den folgenden Befehl aus:

sudo echo "Beryl & nVidia installation script for Ubuntu"

2. Jetzt kopiert man den gesamten unteren Text und fügt ihn ins Terminal ein. [Den gesamten Text markieren. Dann im Terminal auf den mittleren Mausknopf (Mausrad) klicken]

sudo cp /etc/X11/xorg.conf /etc/X11/xorg.conf.backup.beryl-script
sudo cp /etc/apt/sources.list /etc/apt/sources.list.backup.beryl-script
echo "deb http://ubuntu.beryl-project.org feisty main
deb-src http://ubuntu.beryl-project.org feisty main" | sudo tee -a /etc/apt/sources.list
wget http://ubuntu.beryl-project.org/root@lupine.me.uk.gpg -O- | sudo apt-key add -
sudo apt-get update
sudo apt-get -y install beryl emerald-themes nvidia-glx nvidia-kernel-common
sudo nvidia-xconfig --add-argb-glx-visuals
sudo cp /usr/share/applications/beryl-manager.desktop /etc/xdg/autostart/beryl-manager.desktop
cp /usr/share/applications/beryl-manager.desktop ~/Desktop/beryl-manager.desktop
echo -e "Logout now and then press \e[0;31mCTRL+ALT+BACKSPACE\e[0m to restart xorg"
echo "Done"


3. Wenn das Skript abgeschlossen ist, kann man sich abmelden und [CTRL+ALT+BACKSPACE] drücken um xorg neu zu starten.


Fertig
---------------------------------------------------------------------------
----------------------------
nachdem ich das gemacht hab bootet mein Ubuntu System überhaupt nicht mehr und ich glaub ich weis auch schon; die Installationanleitung wie ich sie oben reinkopiert hab ist für Nvidia Grafikkarte, ich habe eine ATI Radeon 200M; ich hab nicht aufgepasst ..... :-(

kann mir jemand helfen und sagen wie ich es schaffe, dass ich dass ganze rückgängig mache und mein System wieder normal bootet ?????? SEHR WICHTIG!!!!

Beim Booten zeigt mein Pc folgendes an:

Failed to start the X Server (your graphical interface). It is likely that it is not set up correctly. WOuld you like to view the X server output to diagnose the problem? <ja> <nein>
bei <ja>: ........... no screen found
bei <nein>: Starting up ....... Loading please wait
kinit: .......................
Laptop login: (ich logge mich dann eben ein
Last Login: ................
The progams included with the Ubuntu system are free
software, the exact distribution terms for each program are
descrived in the individual files in /usr/share/doc/*/copyright

Ubuntu comes with ABSOLUTLEY NO WARRANTY to the
extend permitted by applicable law

1 Fehlversuch seit letzter Anmeldung
meinName&laptop:~$
---------------------------------------------------------------------------
-------------------------
an der Stelle weis ich einfach nicht weiter, da kann ich den Pc einfach nur einfach ausschalten ....... WAS KANN ICH MACHEN; DASS ICH DES GANZE RÜCKGÄNGIG MACH; DAMIT MEIN UBUNTU 7.04 WIEDER NORMAL BOOTET UND ICH ES WIEDER NORMAL NUTZEN KANN !!!!

SEHR WICHTIG!!!!!!!!!!

VIELEN DANK SCHON MAL IM VORRAUS !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

LIEBE GRÜSSE REXINA !!!!!!!


MOD-EDIT: habe mal den titel angepasst, denn dass du hilfe brauchst, kann sich jeder denken. bitte beim nächsten mal einen aussagekräftigen threadnamen benutzen. außerdem verschoben nach "graphisches arbeiten".

phil

JoneZ

User

  • »JoneZ« ist männlich

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 08.02.2007

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

2

26.06.2007, 13:25

Hallo Rexina!

In der Installations anleitung wird auch mit diesem Befehl ein Backup der xorg.conf gemacht:

sudo cp /etc/X11/xorg.conf /etc/X11/xorg.conf.backup.beryl-script

d.h. deine alte xorg.conf wurde einfach umbenannt in xorg.conf.backup.beryl-script.

Du kannst die alte einfach wieder hin machen. Gib einfach nach dem Login folgendes ein:

sudo /etc/X11/xorg.conf.backup.beryl-script /etc/X11/xorg.conf

Dann solltest du wieder normal starten können.

MfG JoneZ.
Mein System: Prozessor: Intel Pentium D 3.00 GHz; Grafikkarte: NVIDIA GeForce 6800 XT;
RAM: 2.00GB; Festplatten: 2x160GB, 1x60GB; Sound: C-Media CM8738, Intel HD OnBoard;
OS: Debian-4.0r0, Kubuntu-8.04, Windows XP Home

  • »Rexina« ist weiblich
  • »Rexina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 11.06.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: Mac OS Lion

  • Nachricht senden

3

26.06.2007, 14:46

ziemlich blöd

Vorerst mal danke für die Hinweise, wollte deinen Befehl grad ausprobieren, jetzt aber zeit mein Bildschirm mittlerweile was anderes an und zwar:

Starting Common unix Printing System [ok]
starting HP Linux Printing and Imaga System [ok]
Starting powernowd [ok]
starting bluetooth serrvices
starting anac(h)roustic crom anacrom
starting deferred execution scheduler crond [ok]
starting periodic command scheduler crond
Enabling additional executable binary
formats binfmt-support
checking battery state
running local boot scripts [ok]

also so ein meinName&laptop& (wie im Terminal) hab ich jetzt gar nicht mehr, ich kann jetzt keine Befehle mehr eingeben ....

hast du hierfür vielleicht auch noch eine Ideee

also der Bildschirm bleibt schwarz es steht nur das drauf was ich oben geschrieben habe ; ich kann weder Befehle noch irgendwas machen, ich kann nur auschalten ......

Was kann ich machen? Hat irgendwer eine Ideeeeee???

Dankeschön im VOrraus

Liebe Grüße Rexina !!!!

  • »Rexina« ist weiblich
  • »Rexina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 11.06.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: Mac OS Lion

  • Nachricht senden

4

26.06.2007, 17:24

hallo,

hab nun versucht die befehle zur Lösung im recovery mode einzugeben (dort hab ich zuminderst die Möglichkeit weil da steht dann : root: meinname$ , aber wenn ich den Befehl eingebe kommt immer nur commond not found, gibts irgendwas worauf ich besonders achten muss???

HILFE, ich möchte endlich wieder mein UBuntu nutzen könne, hätt ich blos nie den schmarrn mit dem 3D Desktop angefangen ... seitdem gehts nicht mehr .......

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 26.07.2006

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

5

26.06.2007, 17:38

Hallo,

ich glaube JoneZ hat vor seinem Befehl ein "cp" oder "mv" vergessen...

es muss dann heissen:

Quellcode

1
sudo cp /etc/X11/xorg.conf.backup.beryl-script /etc/X11/xorg.conf


oder

Quellcode

1
sudo mv /etc/X11/xorg.conf.backup.beryl-script /etc/X11/xorg.conf


Probier das mal...
Viele Grüsse, sonic99

Ich würde so gerne die Welt verändern, aber Gott gibt mir den Sourcecode nicht!!!

JoneZ

User

  • »JoneZ« ist männlich

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 08.02.2007

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

6

26.06.2007, 17:57

Tut mir leid hab ich echt vergessen sonic99. :rolleyes:schön blöd

Sry.

MfG JoneZ.
Mein System: Prozessor: Intel Pentium D 3.00 GHz; Grafikkarte: NVIDIA GeForce 6800 XT;
RAM: 2.00GB; Festplatten: 2x160GB, 1x60GB; Sound: C-Media CM8738, Intel HD OnBoard;
OS: Debian-4.0r0, Kubuntu-8.04, Windows XP Home

  • »Rexina« ist weiblich
  • »Rexina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 11.06.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: Mac OS Lion

  • Nachricht senden

7

26.06.2007, 18:53

passiert nix

ja also wie gesagt zu einer Befehlszeile komm ich nur wenn ich mein Ubuntu im gesicherten Modus starte! Gib ich den von euch genannten Befehl ein, also den richtigen, passiert gar nix! es kommt einfach wieder root: meinName$ und ich kanns wieder eingeben, da passiert nix!!!

Ich verzweifle!

Hat noch irgendwer eine Ideeeeeeeeeeeeeeeeeeee ? ? ? ? ? ?

liebe grüße Rexina !!!

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 26.07.2006

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

8

26.06.2007, 19:03

Naja, is doch richtig so! Zu dem eingegebenen Befehl gibt es keine "Quittierung"...einfach neu starten und es müsste wieder gehen... der Befehl macht ja nur, dass die alte Datei wieder über die neue drüber kopiert wird.

Aber mal unter uns: Ein paar grundlegende Sachen lesen und nicht einfach jeden Mist machen, wäre schon mal die Grundvoraussetzung für ein funktionierendes System...
Viele Grüsse, sonic99

Ich würde so gerne die Welt verändern, aber Gott gibt mir den Sourcecode nicht!!!

  • »Rexina« ist weiblich
  • »Rexina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 11.06.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: Mac OS Lion

  • Nachricht senden

9

26.06.2007, 20:27

funktioniert immer noch nicht !!!

hallo,

ja es funktioniert aber auch immer noch nicht! I glaub des wird nix mehr!

musss des ganze löschen und neu machen, denk ich .,... wie weis ich noch nicht, werds mir durchlesen ....

ausser jemand hat die Lösung, bin für alles offen

alles nur wegen dem 3 d mist

liebe grüße Rexina

bigredeyes

unregistriert

10

27.06.2007, 09:38

pc booten.

bissl text kommt ja am anfang. das ist schonmal gut.
wenn nur noch schwrzer bildschirm:

[strg]+[alt]+[f1]

jetzt solltest du eine konsoel haben, oder????

dann jonez'

sudo cp /etc/X11/xorg.conf.backup.beryl-script /etc/X11/xorg.conf

ausführen.

dann [strg]+[alt]+[f7]
dann [strg]+[alt]+[backspace]

und??? ist's jetzt wieder farbig???

bigredeyes

edit: bist du etwa ne alte doppelposterin?
Ubuntu bootet nicht mehr!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bigredeyes« (27.06.2007, 09:48)


  • »Rexina« ist weiblich
  • »Rexina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 11.06.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: Mac OS Lion

  • Nachricht senden

11

27.06.2007, 10:55

naja also die Konsole kommt mit strg + alt + f1, allerdings wenn ich den Befehl sudo cp /etc ......... eingebe dann kommt immer, dass der Pfad nicht existriert .....

naja ich habs eh schon aufgeben, ich werd des ganze wohl neu machen, muss mich noch ein bisschen informieren auf was ich aufpassen muss, ist dapper drake eigentlich besser ??? stabiler????

Gruss Rexina

bigredeyes

unregistriert

12

27.06.2007, 11:10

SO:
login [alt][strg][f1]
#cd /etc
# cd X11
#ls -la

was ist die ausgabe?

dann mußt du eine datei die irgendwas mit "backup" enthält nach xorg.conf kopieren.

#cp datei_mit_backup.conf xorg.conf

ODER ALTERNATIV: [sollten z.b. keine brauchbaren backup-dateien vorhanden sein]
login [alt][strg][f1]
#sudo dpkg-reconfigure xserver-xorg

kämpfe dich durch! das kann schon mal passiern, das man die x11-config versaubeutelt. neuinstallation ist so windows-like ;)

bigredeyes

p.s. dapper wird halt länger unterstützt. dafür nicht so aktuell. z.b. kein firefox 2.0 [also nicht standartmäßig], sondern nur 1.5

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »bigredeyes« (27.06.2007, 11:18)