Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

14.06.2007, 17:12

[GELÖST]MP3-Player mit FAT formatieren

Also ich hab gegoogelt wien blöder heut schon stunden, aber mein Mp3-Player will sich nicht mounten lassen. Ist ein Creative MuVo V100.
Die Sache ist, ich krieg den nicht ordentlich mit FAT formatiert glaube ich. Habs mit fdisk und qtparted probiert aber es will nicht. Bei fdisk fehlt mir irgendwie die möglichkeit fat auszuwählen und qtpartet hängt sich auf... bin ziemlich ratlos:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
myo@myoho:~$ tail -f /var/log/messages
Jun 14 16:57:18 myoho kernel: [17210233.480000]   Vendor: CREATIVE  Model: MuVo V100         Rev: 1043
Jun 14 16:57:18 myoho kernel: [17210233.480000]   Type:   Direct-Access                      ANSI SCSI revision: 04
Jun 14 16:57:18 myoho kernel: [17210233.484000] SCSI device sda: 473728 2048-byte hdwr sectors (970 MB)
Jun 14 16:57:18 myoho kernel: [17210233.488000] sda: Write Protect is off
Jun 14 16:57:18 myoho kernel: [17210233.496000] SCSI device sda: 473728 2048-byte hdwr sectors (970 MB)
Jun 14 16:57:19 myoho kernel: [17210233.500000] sda: Write Protect is off
Jun 14 16:57:19 myoho kernel: [17210233.500000]  sda: sda1
Jun 14 16:57:19 myoho kernel: [17210233.512000] sd 18:0:0:0: Attached scsi removable disk sda
Jun 14 16:57:19 myoho kernel: [17210233.512000] sd 18:0:0:0: Attached scsi generic sg0 type 0
Jun 14 16:58:48 myoho kernel: [17210323.020000] VFS: Can't find a valid FAT filesystem on dev sda1.


Quellcode

1
2
3
4
5
6
fdisk -l sagt: Disk /dev/sda: 970 MB, 970194944 bytes
30 heads, 62 sectors/track, 254 cylinders
Units = cylinders of 1860 * 2048 = 3809280 bytes

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sda1               1         254      944878   83  Linux

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dreadster« (14.06.2007, 23:27)


holzy

User

  • »holzy« ist männlich

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 22.03.2007

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

2

14.06.2007, 17:23

Ich würde es nicht formatieren, kann sein, das Dein Player nie wieder geht! :-)

Gruss
Holzy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »holzy« (14.06.2007, 17:32)


Beiträge: 6 680

Registrierungsdatum: 04.06.2005

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Arch Linux

  • Nachricht senden

3

14.06.2007, 17:45

Hallo,

warum formatieren, den kannst du doch mittels

mount -t vfat /dev/sda /ziellaufwerk oder sda1

mounten.

Könnte sein dass nur der korrekte mbr nicht erkannt wird was bei vielen Playern normal ist.

m.f.g.
Carl-Heinz
###--- Gott sei Dank, ich bin weg vom Fenster ---###


Hilfen:
- Mir eine Nachricht senden - - Meine Homepage - - Linux-Beginnerforum -

4

14.06.2007, 21:46

dann kommt diese meldung:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
myo@myoho:~$ sudo mount -t vfat /dev/sda /home/myo/USB/
Password:
mount: wrong fs type, bad option, bad superblock on /dev/sda,
       missing codepage or other error
       In some cases useful info is found in syslog - try
       dmesg | tail  or so


wenn ichs mit sda1 mache siehts so aus:

Quellcode

1
2
3
myo@myoho:~$ sudo mount -t vfat /dev/sda1 /home/myo/USB/
mount: /dev/sda1: can't read superblock
myo@myoho:~$


naja, und dass der player nie wieder funzen kann ist ja echt mal schlecht... soviel wie ich da schon rumformatiert hab... ich hab echt keinen plan mehr...

ach und bei dmesg | tail kommt das:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
myo@myoho:~$ dmesg | tail
[17211406.788000] sd 19:0:0:0: Attached scsi generic sg0 type 0
[17211406.792000] usb-storage: device scan complete
[17211407.992000] FAT: logical sector size too small for device (logical sector size = 512)
[17211408.256000] FAT: logical sector size too small for device (logical sector size = 512)
[17211501.288000] FAT: bogus number of reserved sectors
[17211501.288000] VFS: Can't find a valid FAT filesystem on dev sda.
[17211507.668000] FAT: logical sector size too small for device (logical sector size = 512)
[17227414.752000] FAT: bogus number of reserved sectors
[17227414.752000] VFS: Can't find a valid FAT filesystem on dev sda.
[17227450.848000] FAT: logical sector size too small for device (logical sector size = 512)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dreadster« (14.06.2007, 21:48)


Beiträge: 6 680

Registrierungsdatum: 04.06.2005

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Arch Linux

  • Nachricht senden

5

14.06.2007, 21:57

Hallo,

es kann sein, da nicht alle Player unter Linux gehen, dass wenn du den formatierts er garnicht mehr benutzbar ist.

Geht er denn noch unter Windows?

m.f.g.
Carl-Heinz
###--- Gott sei Dank, ich bin weg vom Fenster ---###


Hilfen:
- Mir eine Nachricht senden - - Meine Homepage - - Linux-Beginnerforum -

6

14.06.2007, 22:05

ich habe kein windows und fände es traurig, wegen nem player wieder umsteigen zu müssen...

Beiträge: 6 680

Registrierungsdatum: 04.06.2005

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Arch Linux

  • Nachricht senden

7

14.06.2007, 22:09

Hallo,

dann probiere es doch an einem anderen Windows PC.

Wenn der dort geht, weist du wenigstens, dass es nicht am Player liegt.

Und wie bereits gesagt, es gehen nicht alle mp3 Player unter Linux und auch dann nicht wenn du den formatierst.

Aber no risk no fun, ist halt deine Entscheidung. Wenn der teuer war würde ich es lassen und mir eine andere Lösung einfallen lassen.

Es kann aber sein dass es auch in einer VM nicht geht, da ja auf das Wirtssystem zugegriffen wird und nicht direkt auf den Hardware USB Anschluss.

m.f.g.
Carl-Heinz
###--- Gott sei Dank, ich bin weg vom Fenster ---###


Hilfen:
- Mir eine Nachricht senden - - Meine Homepage - - Linux-Beginnerforum -

8

14.06.2007, 22:14

oje! wenn er nicht unter linux geht muss ich ihn eh wieder zurückgeben...

9

14.06.2007, 23:27

das ist echt hart! ich hab heut bestimmt drei, vier stunden mit dem problem verbracht. hab das ding grad mal bei meiner mitbewohnerin eingestöpselt (bei ihrem xp-system meine ich natürlich ;)), formatiert und jetzt läuft es auch bei mir einwandfrei! ist jetzt linux böse gewesen oder ich nur zu dumm?

Buba

User

  • »Buba« ist männlich

Beiträge: 1 947

Registrierungsdatum: 13.04.2006

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

10

15.06.2007, 00:19

Zitat

Original von Dreadster
ist jetzt linux böse gewesen oder ich nur zu dumm?


Kein Kommentar :D
Ne, als Anfänger übersieht man mal ne Kleinigkeit und dann klappt was nicht, was an sich klappen sollte...aber es hat ja nu geklappt :)

  • »xypepper« ist männlich

Beiträge: 186

Registrierungsdatum: 24.08.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

11

15.06.2007, 06:52

ich hatte ein ähnliches problem mit meinem MP3-Player, qtparted hatte sich immer aufgehängt.
Mit gparted konnte ich das Problem lösen und den Player mit FAT32 formatieren.

Greez
xypepper