Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Milde

User

  • »Milde« ist männlich
  • »Milde« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 539

Registrierungsdatum: 24.04.2006

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Andere Betriebssysteme: Fedora 9 Sulphur

  • Nachricht senden

1

07.05.2007, 16:25

Autostart?

Hi, ich hab mal ne Frage bezüglich dem Autostart.
Was ist der Unterschied zwischen einem erstellten Script in dem Ordner "init.d" und einem Eintrag unter "System->Sitzungen->Startprogramme" ?

Bei den Scripten in init.d wird ja normalerweise ein Symlink in einem Ordern des jeweiligen Runlevels erstellt, wobei man hier einstellen kann, wann der Dienst oder das Script gestartet werden soll. ( z.b. für das Starten "S{zahl}restlicherName" )
Passiert das bei "System->Sitzungen->Startprogramme" genauso und wenn ja, wird dann das Script eingereiht oder haben die Einträge in den Startprogrammen irgendetwas mit der Reihenfolge zu tun, wie sie in der Liste angeordnet sind?

mfg Milde
___ ___

soy

User

Beiträge: 1 769

Registrierungsdatum: 02.08.2005

  • Nachricht senden

2

07.05.2007, 20:31

sachen in init.d werden eben beim booten ausgeführt, wie du schon richtig sagtest in verschiedenen runleveln. das autostart unter sitzungen wird nur bei der graphischen anmeldung ausgeführt, und afaik werden die da gestarteten sachen beim ausloggen auch wieder beendet.

cheers soy
/away

Milde

User

  • »Milde« ist männlich
  • »Milde« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 539

Registrierungsdatum: 24.04.2006

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Andere Betriebssysteme: Fedora 9 Sulphur

  • Nachricht senden

3

08.05.2007, 14:24

Muss (oder ist es von Vorteil) wenn ich für ein script, dass ich in die init.d lege auch eine "Stopp bzw Beenden-Verknüpfung" anlegen, oder tut es nicht weh, wenn ich durch shutdown -h mein System zwinge den PC runterzufahren ( sodass somit auch der Dienst/Script beentet wird ).

mfg Milde
___ ___

  • »maettu« ist männlich

Beiträge: 3 299

Registrierungsdatum: 14.09.2005

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

4

08.05.2007, 17:57

Von Vorteil wirds wohl sein, da eigentlich alle Dienste in init.d ein: start, stop, restart haben, aber Linux ist glaub ich nicht so heikel wenn etwas fehlt. Beim shutdown -h killst du ja auch Prozesse (z.b. Firefox oder so), welche im moment ausgeführt werden. Weiss nicht wie radikal shutdown ist, aber ganz am schluss wird glaub ich an alle Prozesse ein Killsignal geschickt...

  • »Mechtor« ist männlich

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 17.05.2007

  • Nachricht senden

5

17.05.2007, 21:44

Zitat

Original von soy
sachen in init.d werden eben beim booten ausgeführt, wie du schon richtig sagtest in verschiedenen runleveln. das autostart unter sitzungen wird nur bei der graphischen anmeldung ausgeführt, und afaik werden die da gestarteten sachen beim ausloggen auch wieder beendet.

cheers soy


Hallo,
äh, das heist also: sachen in der init.d werden beim booten geladen (gestartet). Wenn ich mich also garnicht ins system einlogge laufen entsprechende Aplikationen trotzdem?
Sprich ein TS-Server und ein VPN-Server würden funktionieren auch wenn niemand eingeloggt ist?

  • »Basti82« ist männlich

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 10.07.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

6

23.08.2007, 20:26

ich bin nun schon eine ganze Weile auf der suche, wie denn nun das ganze genau aussieht im "init.d"...

also ich habe z.b. teamspeak2 Server und den möchte ich beim hochfahren des Servers anmachen.

der ist /home/basti/tss2_rc2/ installiert.

wie geh ich nun weiter vor ?

ich lege im Ordner "init.d" eine Datei "teamspeak2" an, was kommt denn da genau rein?

habe mir mal ein paar andere Dateien angeschaut, doch ist da teilweise sehr viel zeug drinnen.

der Befehl zum starten ist: ./teamspeak2-server_startscript start

kommt in diese Datei "teamspeak2" nun das hier rein:

Quellcode

1
/home/basti/tss2_rc2/teamspeak2-server_startscript start


kann mir wer helfen, vielen Dank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Basti82« (23.08.2007, 20:28)


  • »skummy« ist männlich

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 08.07.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

7

23.08.2007, 21:18

Trag einfach folgendes in die "/etc/rc.local" ein:

Quellcode

1
/home/basti/tss2_rc2/teamspeak2-server_startscript start &
Gruß,
Sandro

Intel Core 2 Duo E4400 2.0 GHZ @ 2,5 GHZ | ASUS P5N-E SLI nForce650i SLI | Geforce 7900GT@530MHZ/750MHZ | 2 GB Aeneon PC800 | be quiet Straight Power BQT E5-450W | Linux Know-How: http://www.skummy.de

  • »Basti82« ist männlich

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 10.07.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

8

23.08.2007, 21:21

ah ok, was hat das mit dem klein "&" Zeichen auf sich?


Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
#!/bin/sh -e
#
# rc.local
#
# This script is executed at the end of each multiuser runlevel.
# Make sure that the script will "exit 0" on success or any other
# value on error.
#
# In order to enable or disable this script just change the execution
# bits.
#
# By default this script does nothing.

/home/basti/tss2_rc2/teamspeak2-server_startscript start &

exit 0


so?


habe nunmal Rebootet und dann kam dieser Fehler am Ende:

Quellcode

1
2
3
WARNING ! For security reasons we advise: DO NOT RUN THE SERVER AS ROOT !!!!!!!!!!!!
starting the teamspeak2 server
Couldnt find server_linux


ich glaube der Eintrag war nicht so gut ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Basti82« (23.08.2007, 21:30)


  • »skummy« ist männlich

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 08.07.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

9

23.08.2007, 21:43

Um die root-Warnung wirst du wohl nicht drumherrum kommen. Was passiert wenn du den Befehl von der Konsole als root ausführst? Läuft er dann durch?
Gruß,
Sandro

Intel Core 2 Duo E4400 2.0 GHZ @ 2,5 GHZ | ASUS P5N-E SLI nForce650i SLI | Geforce 7900GT@530MHZ/750MHZ | 2 GB Aeneon PC800 | be quiet Straight Power BQT E5-450W | Linux Know-How: http://www.skummy.de

  • »Basti82« ist männlich

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 10.07.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

10

23.08.2007, 21:49

naja aber er wird nicht gestartet :(
da muss es doch eine andere Möglichkeit geben oder?

hab was davon gelesen das man eine Datei in dem init.d Ordner anlegt... nur was kommt da rein?

also ich habe im init.d Ordner einen neuen Ordner angelegt: bootmisc.sh

und dort habe ich eingetragen:

Quellcode

1
2
cd /home/basti/tss2_rc2
./teamspeak2-server_startscript start


er startet alles wunderbar, doch kommt da wieder der Fehler das man es nciht im ROOT Modus starten soll!

wie bekomme ich es für den "basti" user zum laufen?

su basti cd /home/basti/tss2_rc2
su basti ./teamspeak2-server_startscript start

hier ist ein Beitrag: http://forum.ubuntuusers.de/topic/20826/

geht nicht!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Basti82« (23.08.2007, 23:45)


  • »Basti82« ist männlich

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 10.07.2007

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

11

26.08.2007, 15:40

sorry fürs "pushen" doch weiß niemand wie ich diesen Befehl im autostart einbinde und nicht per "root" starte? sondern per user:basti ?

vielen Dank!

EDIT: hab es nun selber hinbekommen:

--------
# AUTOSTART Teamspeak2 Server

case "$1" in
'start')
/bin/su - basti -c "cd /home/basti/tss2_rc2 && \
./teamspeak2-server_startscript start"
;;
'stop')
# First reset status of this service
/home/basti/tss2_rc2/tss2_rc2/./teamspeak2-server_startscript stop
;;
*)
echo "Usage: $0 { start | stop }"
;;
esac
exit 0
---------

das habe ich in die "etc/init.d/bootmisc.sh" reinkopiert!
dann geht soweit alles wunderbar!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Basti82« (01.09.2007, 18:11)