Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

preX

User

  • »preX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 26.04.2007

  • Nachricht senden

1

26.04.2007, 15:06

Kubuntu 7.04 bootet nicht ohne boot CD

Hi,

hab mir mal Kubuntu 7.04 installiert. Meine Festplatte hab ich wie folgt aufgeteilt.

sda1: ext3 /root 20gb
sda5: swap 768mb
sda6: ext3 /home 80gb

Nun mit der Installation hat ich keine Probleme, aber wenn ich nun mein Notebook anschallte und da wo normaler weise kubuntu booten müsste steht nun

Zitat

Press 'H' retry Hard Disk, any other key for floppy


Nun was soll das ganze sein? Normaler weise müsste doch Kubuntu normal booten oder nicht? Wenn ich H drücke passiert garnichts. Ich kann nur kubuntu starten, wenn ich die Kubuntu boot CD einlege.

Weiss jemand ein Rat?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »preX« (26.04.2007, 15:07)


  • »haukew« ist männlich

Beiträge: 491

Registrierungsdatum: 19.09.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

2

26.04.2007, 15:23

steht in der /boot/grub/menu.lst der richtige Eintrag für die Partitionen, insbesondere für die / ?
Ubuntu-FAQ

Pass auf, dass du deine Freiheit nutzt
Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt
(Reinhard Mey)

preX

User

  • »preX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 26.04.2007

  • Nachricht senden

3

26.04.2007, 15:38

So schauts in der menu.lst aus bei mir.

Zitat

# menu.lst - See: grub(8), info grub, update-grub(8)
# grub-install(8), grub-floppy(8),
# grub-md5-crypt, /usr/share/doc/grub
# and /usr/share/doc/grub-doc/.

## default num
# Set the default entry to the entry number NUM. Numbering starts from 0, and
# the entry number 0 is the default if the command is not used.
#
# You can specify 'saved' instead of a number. In this case, the default entry
# is the entry saved with the command 'savedefault'.
# WARNING: If you are using dmraid do not change this entry to 'saved' or your
# array will desync and will not let you boot your system.
default 0

## timeout sec
# Set a timeout, in SEC seconds, before automatically booting the default entry
# (normally the first entry defined).
timeout 3

## hiddenmenu
# Hides the menu by default (press ESC to see the menu)
hiddenmenu

# Pretty colours
#color cyan/blue white/blue

## password ['--md5'] passwd
# If used in the first section of a menu file, disable all interactive editing
# control (menu entry editor and command-line) and entries protected by the
# command 'lock'
# e.g. password topsecret
# password --md5 $1$gLhU0/$aW78kHK1QfV3P2b2znUoe/
# password topsecret

#
# examples
#
# title Windows 95/98/NT/2000
# root (hd0,0)
# makeactive
# chainloader +1
#
# title Linux
# root (hd0,1)
# kernel /vmlinuz root=/dev/hda2 ro
#

#
# Put static boot stanzas before and/or after AUTOMAGIC KERNEL LIST

### BEGIN AUTOMAGIC KERNELS LIST
## lines between the AUTOMAGIC KERNELS LIST markers will be modified
## by the debian update-grub script except for the default options below

## DO NOT UNCOMMENT THEM, Just edit them to your needs

## ## Start Default Options ##
## default kernel options
## default kernel options for automagic boot options
## If you want special options for specific kernels use kopt_x_y_z
## where x.y.z is kernel version. Minor versions can be omitted.
## e.g. kopt=root=/dev/hda1 ro
## kopt_2_6_8=root=/dev/hdc1 ro
## kopt_2_6_8_2_686=root=/dev/hdc2 ro
# kopt=root=UUID=86c54c2a-b2ab-4c71-9be2-091ca175c2af ro

## Setup crashdump menu entries
## e.g. crashdump=1
# crashdump=0

## default grub root device
## e.g. groot=(hd0,0)
# groot=(hd0,0)

## should update-grub create alternative automagic boot options
## e.g. alternative=true
## alternative=false
# alternative=true

## should update-grub lock alternative automagic boot options
## e.g. lockalternative=true
## lockalternative=false
# lockalternative=false

## additional options to use with the default boot option, but not with the
## alternatives
## e.g. defoptions=vga=791 resume=/dev/hda5
# defoptions=quiet splash

## should update-grub lock old automagic boot options
## e.g. lockold=false
## lockold=true
# lockold=false

## Xen hypervisor options to use with the default Xen boot option
# xenhopt=

## Xen Linux kernel options to use with the default Xen boot option
# xenkopt=console=tty0

## altoption boot targets option
## multiple altoptions lines are allowed
## e.g. altoptions=(extra menu suffix) extra boot options
## altoptions=(recovery) single
# altoptions=(recovery mode) single

## controls how many kernels should be put into the menu.lst
## only counts the first occurence of a kernel, not the
## alternative kernel options
## e.g. howmany=all
## howmany=7
# howmany=all

## should update-grub create memtest86 boot option
## e.g. memtest86=true
## memtest86=false
# memtest86=true

## should update-grub adjust the value of the default booted system
## can be true or false
# updatedefaultentry=false

## ## End Default Options ##

title Ubuntu, kernel 2.6.20-15-generic
root (hd0,0)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.20-15-generic root=UUID=86c54c2a-b2ab-4c71-9be2-091ca175c2af ro quiet splash
initrd /boot/initrd.img-2.6.20-15-generic
quiet
savedefault

title Ubuntu, kernel 2.6.20-15-generic (recovery mode)
root (hd0,0)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.20-15-generic root=UUID=86c54c2a-b2ab-4c71-9be2-091ca175c2af ro single
initrd /boot/initrd.img-2.6.20-15-generic

title Ubuntu, memtest86+
root (hd0,0)
kernel /boot/memtest86+.bin
quiet

### END DEBIAN AUTOMAGIC KERNELS LIST

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 08.12.2006

  • Nachricht senden

4

28.04.2007, 12:10

hallo
habe mir ubuntu 7.04 installiert und das selbe problem.
grub startet beim booten nicht, der rechner springt vom "booten von festpallte"
direkt nach "booten von cd" über.
das booten von der ersten festplatte mit der live cd funktioniert und grub und ubuntu starten.
was kann ich machen damit ich nicht immer mit der live cd booten muss?
mfg

mein system

NEXOC OsirisE611
-SATA Festplatte
-Ubuntu 7.04

meine /etc/fstab

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
# /etc/fstab: static file system information.
#
# <file system> <mount point>   <type>  <options>       <dump>  <pass>
proc            /proc           proc    defaults        0       0
# /dev/sda1
UUID=34dcd2ed-f13e-4b09-8dc7-1ff9cd25f2d4 /               ext3    defaults,errors=remount-ro 0       1
# /dev/sda6
UUID=94310158-6469-4b6e-b5b0-d8531b2508ae /home           ext3    defaults        0       2
# /dev/sda5
UUID=5936191e-aebb-43ae-b764-49e97db97e24 none            swap    sw              0       0
/dev/scd0       /media/cdrom0   udf,iso9660 user,noauto     0       0


meine /boot/grub/menu.lst

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
title		Ubuntu, kernel 2.6.20-15-generic
root		(hd0,0)
kernel		/boot/vmlinuz-2.6.20-15-generic root=UUID=34dcd2ed-f13e-4b09-8dc7-1ff9cd25f2d4 ro quiet splash locale=de_DE
initrd		/boot/initrd.img-2.6.20-15-generic
quiet
savedefault

title		Ubuntu, kernel 2.6.20-15-generic (recovery mode)
root		(hd0,0)
kernel		/boot/vmlinuz-2.6.20-15-generic root=UUID=34dcd2ed-f13e-4b09-8dc7-1ff9cd25f2d4 ro single
initrd		/boot/initrd.img-2.6.20-15-generic

title		Ubuntu, memtest86+
root		(hd0,0)
kernel		/boot/memtest86+.bin
quiet

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rumpel« (28.04.2007, 12:10)


preX

User

  • »preX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 26.04.2007

  • Nachricht senden

5

29.04.2007, 23:08

Also ich konnt das Problem nun nur beheben in dem ich eine Partition mit Windows XP belege und die restlichen 3 anderen Partitionen für Ubuntu. Nun geht es auch ohne cd. Aber es kann ja nicht sein, dass ich immer gewzungen bin Windows zu installieren damit ich Ubuntu von der Festplatte starten kann. Also woran liegt das ? oO

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 08.12.2006

  • Nachricht senden

6

14.09.2007, 21:08

Zitat


Also ich konnt das Problem nun nur beheben in dem ich eine Partition mit Windows XP belege und die restlichen 3 anderen Partitionen für Ubuntu. Nun geht es auch ohne cd. Aber es kann ja nicht sein, dass ich immer gewzungen bin Windows zu installieren damit ich Ubuntu von der Festplatte starten kann. Also woran liegt das ? oO


Sollte das Problem bei Dir immer noch vorhanden sein, prüfe und probiere mal folgendes:

GRUB startet? -ja
|nein
Ist die Partition wo GRUB installiert ist
(nicht der Teil der in den MBR kommt) auf "bootable" gesetzt? -ja
|nein
Partition auf "bootable" setzen.

Ob eine Partition auf "bootable" gesetzt ist, oder um sie ggf. "bootable" zusetzen.
Nutze "cfdisk" als root (sudo cfdisk).

Ist das Problem bei Dir so auch gelöst? Bei mir jedenfalls ja.
ps: es ist der 14.09.2007 ich weiß.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »rumpel« (14.09.2007, 22:05)