Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Mysterox« ist männlich
  • »Mysterox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 31.07.2005

  • Nachricht senden

1

31.07.2005, 12:20

Dateisystem ist nur lesbar

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem.

Wenn ich den Rechner boote, steht in der Ausgabe von Ubuntu: Mounting local Filesystems, dann zeigt der auch das es als rw gemountet wird.

Ich kann auch ohne Probleme den Befehl: "chmod -R 777 /Mountname" ausführen.

Wenn ich dann aber von einer anderen Festplatte auf die andere etwas verschieben will per "mv" dann bricht der ab mit Meldung "Dateisystem ist nur lesbar" und ab dann geht gar nix mehr, dann geht auch nicht mal mehr der Befehl "chmod -R 777 /Mountname"

Hat jemand ne Idee wodran so etwas liegen könnte?

Danke schonmal im voraus.

mfg

Mysterox
Ubuntu 11.04 Natty
AMD E-350
ASUS E35M1-M PRO
2 x 4 GB DDR3
ATI Radeon HD 4850 & HD 6310 (onBoard)
1 x 320 GB Seagate
1 x 750 GB WD
1 x 1 TB Hitachi

Beiträge: 407

Registrierungsdatum: 21.07.2005

  • Nachricht senden

2

31.07.2005, 14:56

Hi Mysterox,

schreib doch mal ein paar mehr Infos hier rein...

Was für ein Dateisystem ist auf den Festplatten?
Wo und mit welchen Optionen sind sie gemountet?

  • »Mysterox« ist männlich
  • »Mysterox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 31.07.2005

  • Nachricht senden

3

31.07.2005, 15:05

Hi,

ich hatte die Platte mit Hilfe von Webmin gemountet weil ich noch relativ unerfahren in Linux bin, daher wollte ich nix an der fstab ändern.

Die Partition auf die ich nachher nicht mehr schreiben konnte war eine ext3 Partition. Die Partion auf die daten lagen die verschoben werden sollten war eine reiserfs Partition.

Ich habe das Problem gerade gelöst, zwar auf eine eher unschöne und zeit aufwendige art, aber jetzt geht wieder alles.

Ich habe die von der ext3 Partition auf ne andere kopiert und die ext3 dann auch als reiserfs formatiert und neu gemountet.

Vielleicht gab es Probleme beim Verschieben der Daten, dadurch das es unterschiedliche Filesysteme waren.

Aber danke für deine Hilfe.

Und etwas muss man mal sagen, diese Community hier ist echt extrem nett und hilfs bereit.

Habe schon andere Linux Foren gesehen, bei denen man erst relativ blöde kommentare statt wirklicher Hilfe bekommt.

mfg

Mysterox
Ubuntu 11.04 Natty
AMD E-350
ASUS E35M1-M PRO
2 x 4 GB DDR3
ATI Radeon HD 4850 & HD 6310 (onBoard)
1 x 320 GB Seagate
1 x 750 GB WD
1 x 1 TB Hitachi

Koxi

User

  • »Koxi« ist männlich

Beiträge: 472

Registrierungsdatum: 19.07.2005

  • Nachricht senden

4

01.08.2005, 11:31

Es ist komplett egal welche rechte der mountpoint hat, da nur die rechte gelten die das mount erzeugt .. also kommst um das ändern der fstab nicht herum

chmod und chown funktionieren auf gemounteten verzeichnissen nicht
Pentium4 3.2GHz HT alias "tenshi"
PentiumM 1.7GHz alias "oni"
Pentium2 350MHz alias "server"
AMD Athlon 1000MHz alias "MAMElade"

  • »ggremlin« ist männlich

Beiträge: 2 622

Registrierungsdatum: 01.08.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Andere Betriebssysteme: debian lenny, arch linux,

  • Nachricht senden

5

06.08.2005, 15:26

Hallo,


> ich hatte die Platte mit Hilfe von Webmin gemountet weil ich noch relativ > > > > unerfahren in Linux bin, daher wollte ich nix an der fstab ändern.

möchte Dir nur sagen, sichere die fstab doch einfach und dann mit einem Editor
fstab abändern. Ist einfacher als mit Webmin.
Der Aufbau in fstab ist recht simpel.
Beispiel:

# /etc/fstab: static file system information.
#
# <file system> <mount point> <type> <options> <dump> <pass>
proc /proc proc defaults 0 0
/dev/hda1 / ext3 defaults,errors=remount-ro 0 1
/dev/hda3 /home_OLD ext3 exec,user,defaults 0 2
/dev/hda6 /programme ext3 defaults 0 2
/dev/hda5 none swap sw 0 0
/dev/hdc /media/cdrom0 udf,iso9660 ro,user,noauto 0 0
/dev/fd0 /media/floppy0 auto rw,user,noauto 0 0
############################################

Der erste Teil bezieht sich auf das Gerät bzw. Partition hier also
/dev/hda1 ==>> erste Festplatte und erste Partition.

Der zweite Teil kennzeichnet den Ort wo das Verzeichnis liegt,
daran wird das Gerät gemountet.Beispiel also /programme welches an
das Gerät /dev/hda6 gemountet wird.==>> Erste Festplatte und 6 Partition.

Der dritte Teil, der Typ sagt welches Dateisystem das Gerät hat.

Der vierte Teil, die Optionen sagen wie das alles gemountet wird.
defaults,exec,noexec,rw,ro,user,auto,noauto sind Beispiele für die
Optionen.man fstab gibt dazu mehr Informationen oder google fstab optionen.

Es ist wirklich nicht schwer, wenn man das Schema intus hat und weiss
was die Optionen bedeuten kann mit simplen Editoren viel bewerkstelligen
als mit Webmin, welches doch etwas unbeholfener ist.


gruss dirk
AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 4200+ 2x512 KB,Sockel AM2 EE 65 W
MSI Mainboard K9N Neo-F Sockel AM2
NVIDA 8500GT,256MB PCI_Express
4096 MB DDR2 Corsair Twin2X CL