Sie sind nicht angemeldet.

  • »Frozen« ist männlich
  • »Frozen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 11.02.2007

  • Nachricht senden

1

13.02.2007, 18:17

Partitionierung für Ubunut Installation

Es scheint ob man mich nicht beachten möchet :P
Habe schon ein Post geschrieben bzg meines Problemes aber habe nur 1 "Hilfe" bekommen, auch unter anderen Themen konnte ich für mich keine Hilfe finden also versuchen wir es nocheinmal

Ubuntu Linux Version: Ubuntu 6.10 Edgy Eft
- CPU: 2,8Ghz
- Grafikkarte: 128 Nvida 5200ultra
- Soundkarte:
- CD-/DVD-Laufwerk:
- Asus board
- 2 Monitore (v7 17" und LG Flatron 19")

Mein Computer: Servertower aber eigentlich ein HomePC
4 Eingebaute Festplatten, 3 davon fix(2 auf ntfs und eine auf fat32 wegen img. na ja dass ist nicht wichitg...) und eine kann ich rausziehen,und kann halt dort eine andere reinschieben mit einer anderen obefläche bzw beitriebsystem.
Habe eine neue festplatte bekommen, habe sie unter xp unpartitioniert bzw es ist keine art von partiton oben. Und wollte diese festplatte für ubunut usen. Habe den jumper auf master gesetzt und in meinem tower reingegeben und gebootet und dafür die bootcd eingelegt.
Die Ubunut version habe ich klara von der hauptseite geholt, habe die ISO datei überprüft mit winMd5Sum und habe Ubuntu die cd prüfen lassen ob sie fehlerhaft ist.
Er bootet ganz normal mit der cd, ohne probleme aber wenn ich ubuntu auf der fesplatte installieren möchte so geht es nicht, bei schritt 5 von 6 kommt nichts bzw ich kann nichts auswählen ich habe testhalber 1h gewartet aber nichts hat sich getan...
Was ist das los? kann mir da jemand bitte helfen oder kennt jemand aus ubunut direkt? oder so, weil ich möchte unbedingt ubuntu testen/usen

P.S Sry für meine Rechtschreibung

Moses

User

Beiträge: 1 628

Registrierungsdatum: 02.09.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

2

13.02.2007, 18:27

wir wissen jetzt alle noch was schritt 5 und 6 waren....

hat dieser schritt auch einen namen oder bezeichnung?

ich nehme mal an du startest erst das livesystem und dann die installation. kannst du die festplatte vom live system aus ansprechen? (fdisk)
Lebe lang und erfolgreich!
www.One-O-Nine.at

  • »Frozen« ist männlich
  • »Frozen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 11.02.2007

  • Nachricht senden

3

13.02.2007, 18:32

sry...
also:

"ich nehme mal an du startest erst das livesystem und dann die installation"

richtig

schirt 5/6: der 4 schritt ist die Zeiteinstellung und 5 schritt kann man die partition wählen bzw sagen wo es installiert werden soll.... da meine ganze festplatte nicht fomratiert ist möchet ich dass ubuntu die ganze festplatte in anspruch nimmt und für sich nützt

"kannst du die festplatte vom live system aus ansprechen? (fdisk)"

Habe es nocht nicht gesagt aber es geht mal hervor denke ich, ich bin ein totaler NAP mit UBUNTU habe die ganzen jahre nur XP benutzt, ich vermute mal dass ich : fdisk unter der konsole eigeben muss?

MfG

Frozen

und danke mal für die erste hilfe und hoffe ich schaff es endlich zu meinem ubuntu zu kommen

Moses

User

Beiträge: 1 628

Registrierungsdatum: 02.09.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

4

13.02.2007, 18:33

richtig:

Zitat

sudo fdisk -l
sollte alle festplatten bzw laufwerke die verfügbar sind anzeigen.
Lebe lang und erfolgreich!
www.One-O-Nine.at

  • »Frozen« ist männlich
  • »Frozen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 11.02.2007

  • Nachricht senden

5

13.02.2007, 18:36

ok ich werde es mal machen.... muss mal wieder pc starten und von der cd booten lassen....

und ah ja die hd ist nicht broken weil er erkennt sie unter xp.... noch zu der zeit wo daten oben waren, danach habe ich sie ja alle gelöscht und die partition auch gelöscht, nur zu info...

also das booten von der cd wird mal 10 20 min dauern bis dann thx

MfG

Frozen

Moses

User

Beiträge: 1 628

Registrierungsdatum: 02.09.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

6

13.02.2007, 18:44

Zitat

also das booten von der cd wird mal 10 20 min dauern bis dann thx
das scheint mir etwas lange. schau dir mal deine log-dateien an, ob ubuntu nicht mit irgend einer deiner komponenten stress hat. ich erinnere mich in diesem zusammenhange, daß es zb. mal mit einem asus board probleme gab...
Lebe lang und erfolgreich!
www.One-O-Nine.at

  • »Frozen« ist männlich
  • »Frozen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 11.02.2007

  • Nachricht senden

7

13.02.2007, 18:47

:P und wo kann ich die log finden und welcher part wäre für dich wichtig? bzw von bedeutung

BOARD: P4G8X (glaube die premiun oder ultra kp)Series

Moses

User

Beiträge: 1 628

Registrierungsdatum: 02.09.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

8

13.02.2007, 18:54

die log dateien liegen im verzeichnis /var/log

-> Xorg.0.log (0 = Null!)
-> kern.log

schau dir mal die durch, ob's da irgendwo etwas auffälliges gibt - ob ein eintrag oft wiederholt wird. alternativ kannst du auch beim booten der cd gleich beim ersten menü den starteintrag verändern ( ist glaub ich F5 oder F6 - hab schon lange nicht mehr installiert ;) ) - da nimmst du (falls vorhanden) die optionen "splash" und "quiet" weg. damit wird dir beim start angezeigt, was passiert und wo du so viel zeit verlierst. bei einem 2 GHz rechner sollte der start auch von der cd in ca. 3 minuten erledigt sein.
Lebe lang und erfolgreich!
www.One-O-Nine.at

  • »Frozen« ist männlich
  • »Frozen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 11.02.2007

  • Nachricht senden

9

13.02.2007, 18:54

sudo fdisk eingegeben:

kann es ja leider nicht cop:

Usage: fdisk [-l] [-b SSZ] [-u] device
E.G.: fidsk /dev/hda (for the first IDE disk)
or : fdisk /dev/sdc (for teh third SCS disk)
or : fdisk /dev/ eda (fot the first PS/2 EDSI drive)
or : fdisk /dev/rd/c0d0 or : fdisk /dev/ida/c0d0 (for RAID devices)
...
ubunut@ubunut:~$

und dass sagt uns-...... ? o_O

Moses

User

Beiträge: 1 628

Registrierungsdatum: 02.09.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

10

13.02.2007, 18:56

das sagt mir, daß du NICHT "fdisk -l" (l = kleines L) eingegeben hast ;)
Lebe lang und erfolgreich!
www.One-O-Nine.at

  • »Frozen« ist männlich
  • »Frozen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 11.02.2007

  • Nachricht senden

11

13.02.2007, 18:57

wtf sry mom :P

Moses

User

Beiträge: 1 628

Registrierungsdatum: 02.09.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

12

13.02.2007, 18:58

was spricht man den 600km östlich für eine sprache 8o ?( 8o ?(
Lebe lang und erfolgreich!
www.One-O-Nine.at

  • »Frozen« ist männlich
  • »Frozen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 11.02.2007

  • Nachricht senden

13

13.02.2007, 19:03

ubuntu@ubuntu:~$ sudo fdisk -l

Disk /dev/hda: 40.0 GB, 40037760000 bytes
16 heads, 63 sectors/track, 77578 cylinders
Units = cylinders of 1008 * 512 = 516096 bytes

Device Boot Start End Blocks Id System

Disk /dev/hdb: 160.0 GB, 160041885696 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 19457 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/hdb1 1 19457 156288321 c W95 FAT32 (LBA)

Disk /dev/hde: 80.0 GB, 80026361856 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 9729 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/hde1 1 9729 78148161 7 HPFS/NTFS

Disk /dev/hdg: 60.0 GB, 60022480896 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 7297 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/hdg1 * 1 7297 58613121 7 HPFS/NTFS
ubuntu@ubuntu:~$

na ja eine österreich ist größer als man denkt :P

Moses

User

Beiträge: 1 628

Registrierungsdatum: 02.09.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

14

13.02.2007, 19:11

Zitat

Disk /dev/hda: 40.0 GB, 40037760000 bytes
16 heads, 63 sectors/track, 77578 cylinders
Units = cylinders of 1008 * 512 = 516096 bytes

Device Boot Start End Blocks Id System
das dürfte doch die disc sein, auf die du ubuntu installieren willst - richtig?
Lebe lang und erfolgreich!
www.One-O-Nine.at

  • »Frozen« ist männlich
  • »Frozen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 11.02.2007

  • Nachricht senden

15

13.02.2007, 19:13

ja so um die 40/50 GB sollte sie haben....

log habe ich aber ich kann nicht entscheiden ob etwas strange ist oder nicht....
und leider kann ich sie nicht hochladen -.-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frozen« (13.02.2007, 19:13)


  • »Frozen« ist männlich
  • »Frozen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 11.02.2007

  • Nachricht senden

16

13.02.2007, 19:21

und was sagt dir dss bzw hilft dir das jetzt was? oder mir :P

MfG

Frozen

Moses

User

Beiträge: 1 628

Registrierungsdatum: 02.09.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

17

13.02.2007, 19:21

da gibts einen kleinen trick: hast du vielleicht ein usb-stöckchen auf das du die log dateien kopieren könntest? danach mußt du die dateiendung in "txt" umbenennen und dann kannst du sie hier im forum anhängen.

dann versuch doch jetzt mal aus spass an der freud, deine "hda" von hand zu partitionieren - ABER nur wenn du sicher bist, daß diese festplatte die richtige ist - im zweifelsfall würd ich alle anderen festplatten stromlos machen!

der befehl dazu lautet "sudo fdisk /dev/hda"
mit "m" erhälst du eine kleine hilfe
mit "n" erstellst du eine neue partition (start sektor 1 - platz fast alles minus 1 GB)
mit "t" kannst du den typ der partition ändern (mein vorschlag ext3)
mit "n" kannst du eine weitere partition erstellen (den rest der platte für die swap partition)
mit "t" das dann auch entsprechend ändern.
mit "w" schreibst du das auf die disk

würd ich jetzt mal einfach so probieren.

by the way: es gibt auch noch einen andere installations-methode die auch sehr oft erfolgt hat: auf der ubuntu webseite findest du irgendwo auch die "alternate" cd zum runterladen. dabei handelt es sich um einen installer ohne grafische oberfläche. sehr robust und funktioniert fast immer.
Lebe lang und erfolgreich!
www.One-O-Nine.at

  • »Frozen« ist männlich
  • »Frozen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 11.02.2007

  • Nachricht senden

18

13.02.2007, 19:26

ok ich werde mal mit der log versuchen dann selber part werden wir mal sehen :P muss mal wie du schon sagt sicher gehen...
ich schik dir mal die log

  • »Frozen« ist männlich
  • »Frozen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 11.02.2007

  • Nachricht senden

19

13.02.2007, 19:26

und jetzt die andere:

Moses

User

Beiträge: 1 628

Registrierungsdatum: 02.09.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

20

13.02.2007, 19:46

Zitat

Feb 12 18:47:28 ubuntu kernel: [17180044.656000] hdf: lost interrupt
Feb 12 18:47:28 ubuntu kernel: [17180074.656000] hdf: lost interrupt
Feb 12 18:47:28 ubuntu kernel: [17180084.656000] hde: lost interrupt
Feb 12 18:47:28 ubuntu kernel: [17180114.656000] hde: lost interrupt
Feb 12 18:47:28 ubuntu kernel: [17180144.656000] hde: lost interrupt
Feb 12 18:47:28 ubuntu kernel: [17180174.656000] hde: lost interrupt
diese meldungen deuten auf ein problem mit dem ide hin.

Zitat

Feb 12 18:48:48 ubuntu kernel: [17180286.164000] ide: failed opcode was: unknown
Feb 12 18:48:58 ubuntu kernel: [17180296.164000] hdf: lost interrupt
Feb 12 18:48:58 ubuntu kernel: [17180296.164000] hdf: task_in_intr: status=0x59 { DriveReady SeekComplete DataRequest Error }
Feb 12 18:48:58 ubuntu kernel: [17180296.164000] hdf: task_in_intr: error=0x10 { SectorIdNotFound }, LBAsect=78230639, sector=78165360
Feb 12 18:48:58 ubuntu kernel: [17180296.164000] ide: failed opcode was: unknown
Feb 12 18:48:58 ubuntu kernel: [17180296.164000] PDC202XX: Primary channel reset.
Feb 12 18:48:58 ubuntu kernel: [17180296.212000] ide2: reset: success
Feb 12 18:49:28 ubuntu kernel: [17180326.212000] hdf: lost interrupt
immer wieder tauchen diese fehlermeldungen auf, es wird dann ein reset gemacht und es geht wieder von vorne los.

wenn du mal nach "PDC202XX" googelst, wirst du feststellen, daß damit schon mehrer linux user probleme hatten .(
Lebe lang und erfolgreich!
www.One-O-Nine.at

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher