Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kaoz

User

  • »kaoz« ist männlich
  • »kaoz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 05.01.2007

  • Nachricht senden

1

05.02.2007, 13:21

Wieviel Performence zieht Truecrypt?

Hi

ich hab mich dazu entschieden meine Festplatte zu verschlüsseln. Als Programm habe ich mir Truecrypt ausgesucht, da es anscheinend recht renomiert ist.

Jetzt möchte ich euch nach eueren Erfahrungen fragen, da wich in den docs gelesen habe, alles über "the-fly" geht ist das sicher sehr ramlastig, es steht zwar da, dass man alles damit machen kann, aber mich interessiert, ob man ungestört darauf arbeiten kann, ob es zu längeren Verzögerungen beim Speichern kommt und ob man nativen Spilen kommt und ob der rechner total abschmiert wenn man vielleicht noch zusätzlich eine Virtuelle Maschine laufen hat, die ja meistens auch sehr Ressourcen fressend sind.

Höffe ihr teilt eure Erfahrungen mit mir oder schlagt ein besseres Programm vor, habe mich durch Foren gewälzt und da wurde es immerwieder angesprochen.

mfg kAOz

tf.bb

User

  • »tf.bb« ist männlich

Beiträge: 830

Registrierungsdatum: 10.08.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Andere Betriebssysteme: FreeBSD, Solaris 10 UltraSparc

  • Nachricht senden

2

05.02.2007, 13:32

Moin!
So wie ich Truecrypt kenne, ist die Prozessorlast, welche sich die Software gönnt, in keiner Weise limitiert. Es wird berichtet, dass 100% die Regel eigentlich darstellen. Abschmieren wird deine Kiste zwar nicht, aber der armen kleinen CPU wird ordentlich der Schweis auf dem Kühlkörper stehen. :D

Thomas

kaoz

User

  • »kaoz« ist männlich
  • »kaoz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 05.01.2007

  • Nachricht senden

3

05.02.2007, 15:31

Ich frage, da ich nicht einen highend pc habe.

amd 2600+
1gb ram
nvidia 6800gt
und ein altes Asus Board,

wollte eine 200gb Festplatte komplett verschlüsseln und unter Linux nutzen, aber nun bin ich am Überlegen ob es nicht auch ein großer Kontainer macht, somit habe ich auch noch genug Platz für etwas anderes und muss die Festplatte nicht formatieren. In Sachen performance bin ich immer noch nicht weiter gekommen.

lg

till

User

  • »till« ist männlich

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 28.10.2005

  • Nachricht senden

4

05.02.2007, 17:46

Hi kaoz,

ich werd das nachher mit ner 300gb Partition probieren ;)
Hab auch einen Athlon 2600+

Ich denk mal, wenn du wild auf der verschlüsselten Paritiuon schreibst bzw. liest geht die Prozessorlast natürlich hoch. Es kommt eben auf den Einsatzzweck drauf an wie hoch die Prozessor lasst ist.

Ich hab mein komplettes /home mit cryptsetup verschlüsselt und merke im täglichen Gebrauch nichts davon.

Gruß
Till
Mein CSS Server: 212.125.32.16:27015 (hauptsächlich Ratmaps)

kaoz

User

  • »kaoz« ist männlich
  • »kaoz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 05.01.2007

  • Nachricht senden

5

05.02.2007, 18:08

Wenn ich mal einen Datei von einer DVD kopieren möchte kann ich mir schon vorstellen das es verständlicherweise zu einer hoher Prozessorlast führt.

Aber wenn du sagst das du es im täglichen gebrauch nicht merkst, kann ich dann auch davon ausgehen das du Spiele laufen und auch virtueller rechner funktionieren. Oder fällt bei dir in den täglichen Gebrauch nur das arbeiten mit office :P, ich denke mal nicht.

Du benutzt also ein anderes Programm cryptsetup, ist dann das das passendende Tutorial dazu?

Du sagst du hast dein komplettes homeverzeichnis verschlüßelt, gibt es Probleme beim booten wenn du das Homeverzeichnis auf diese Partition verlegst?

lg

till

User

  • »till« ist männlich

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 28.10.2005

  • Nachricht senden

6

05.02.2007, 18:27

täglicher gebrauch bedeutet bei mir tatsächlich office :) da gehört mp3 hören schon zu den prozessorlastigsten sachen :)

Zuhause habe ich aber auch eine 200gb Platte mit cryptsetup verschlüsselt, das geht problemlos. Ich wollte jetzt nur auch mal Truecrypt probieren, da dies auch mit Windows funktoniert und ich öfter hin und her wechsele.

Nein, ich hab ein anderes Tutorial benutzt, das war noch nicht mit luks. Hab aber leider die Url nicht mehr. Um Grunde ist das aber sehr ähnlich.

Ich gebe das Passwort schon beim Bootprozess ein, der PC stoppt also und fragt nach dem Passwort, dann geht's weiter.

Also mit Edgy hatte ich tatsächlich Probeleme da hier iwo. ein Bug ist. Der PC hat die Eingabe des Passworts nicht abgewartet. Kann man auch hier nachlesen: https://launchpad.net/upstart/+bug/62751

Lösung:
"The alternate fix is to add "console owner" to /etc/event.d/rcS and /etc/event.d/rc2"
Mein CSS Server: 212.125.32.16:27015 (hauptsächlich Ratmaps)

kaoz

User

  • »kaoz« ist männlich
  • »kaoz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 05.01.2007

  • Nachricht senden

7

05.02.2007, 23:22

Was ist denn bei deiner Probe rausgekommen?

till

User

  • »till« ist männlich

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 28.10.2005

  • Nachricht senden

8

06.02.2007, 11:38

Ich habe es gestern leider nicht mehr geschafft, da ich gerade mein System umziehe.
Ich melde mich wieder hier soabld es läuft.
Mein CSS Server: 212.125.32.16:27015 (hauptsächlich Ratmaps)

till

User

  • »till« ist männlich

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 28.10.2005

  • Nachricht senden

9

07.02.2007, 18:41

Also ich habe heute mit truecrypt eine 300gb Partition verschlüsselt. Das Anlegen (truecrypt -c) hat knapp 5 Studen gedauert :rolleyes:. Das Formatieren mit ext3 etwa 5 Minuten.

Danach habe ich von einer mit cryptsetup verschlüsselten Partition 99GB auf die truecrypt Partiotion geschrieben. Das hat die cpu natürlich völlig geplättet und gefühlte 4 Stunden gedauert (genaue Zeit habe ich mir leider nicht notiert).

Beim Kopieren zwischen truecrypt Partition und nicht verschlüsselter Partition (auf der gleichen Platte) komme ich auf ca. 15MB/sec (CPU Auslastung bei 50% - 60%).
Wenn ich auf einer unverschlüsselten Partition hin- und herkopiere komme ich auf ca. 34MB/sec.

15 MB/sec reichen für meine Zwecke aber völlig aus da ich meistens nicht die volle Transferrate brauche. Wenn ich z.b. ein mit XVID komprimiertes Video von der truecrypt Partition schaue idlet die CPU mit 98% 8)

Gruß
Till

PS: Mit Windows komme ich auch ohne Probleme an die Daten :D
Mein CSS Server: 212.125.32.16:27015 (hauptsächlich Ratmaps)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »till« (07.02.2007, 18:53)


kaoz

User

  • »kaoz« ist männlich
  • »kaoz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 05.01.2007

  • Nachricht senden

10

08.02.2007, 20:11

boah vielen Dank das du das getestet hast.

Werde mich dann auch daran machen das zu installieren, jedoch werde ich wohl nur einen container erstellen und nicht komplette Partitionen verschlüsseln. denn wenn man einen Film guckt und die Systemauslastung schon so hoch ist, dann wird sich das wohl sehr negativ auf das zocken auswirken.

Vielen Dank nochmal

Ach interessant wäre doch noch zu wissen was du für einen Rechner hast;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kaoz« (08.02.2007, 20:12)


soy

User

Beiträge: 1 769

Registrierungsdatum: 02.08.2005

  • Nachricht senden

11

08.02.2007, 20:21

Zitat

Original von till
Hab auch einen Athlon 2600+


;)
/away

kaoz

User

  • »kaoz« ist männlich
  • »kaoz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 05.01.2007

  • Nachricht senden

12

08.02.2007, 20:47

upsala, das habe ich wohl überlesen :P

Bin jetzt jedoch bei der Installation und frage mich welchen Hash alogrithm du benutzt hast und welche Encryption algorithm.

lg

till

User

  • »till« ist männlich

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 28.10.2005

  • Nachricht senden

13

08.02.2007, 21:36

hm, da hast du mich wohl falsch verstanden. Beim Filmgucken war meine CPU 98% idle, das heitßt sie hatte zu 98% nix zu tun :D

Ich hab die AES verschlüsselung und SHA -1 benutzt

Gruß
Till
Mein CSS Server: 212.125.32.16:27015 (hauptsächlich Ratmaps)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »till« (08.02.2007, 22:10)


kaoz

User

  • »kaoz« ist männlich
  • »kaoz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 05.01.2007

  • Nachricht senden

14

11.02.2007, 19:09

Hi,

ich hab jetzt meine externe Festplatte damit verschlüsselt und ich finde es echt klasse das ich unter Linux wie auch unter Windows darauf zugreifen kann.

Jetzt habe ich jedoch Angst, das sie mit Daten bespiele und eines Tages wegen einer unvorsichtigkeit meinerseits den Datenträgerausversehen im Windows formatier, den da wird mir meine Festplatte so angezeigt als ob sie unformatiert wäre.

Und ich sehe es schon kommen, dass ich einmal auf Ja klicke wenn es mich fragt ob ich den Datenträger formatieren möchte. Um es auf den Punkt zu bringen, gibt es eine Möglichkeit diesen Dialog nur für diese Partition auszustellen.

Komisch ist auch das sie mir nicht als externe Medium angezeigt wird sondern als "lokaler Datenträger".

Ist eine übetragungszeit von 4min für eine 700Mb Datei in ordnung (wie gesagt extern)

Hoffe kannst mir nocheinmal ein paar Fragen beantworten.

Liebe Grüße

kAOz

till

User

  • »till« ist männlich

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 28.10.2005

  • Nachricht senden

15

11.02.2007, 20:18

Hallo kaoz,

meine verschlüsselte Partition wird unter Windows im Explorer nicht angezeigt, wenn sie nicht von Truecrypt gemountet ist. Aber ich habe glaube ich schonmal iwo. gelesen, dass auch jmd. Probleme damit hatte. Da musst du wohl noch ein bisschen googlen...

700 MB in 4 Minuten ist recht lahm. Ich habe gerad eine 700 MB Datei von der internen verschlüsselten Partition auf eine externe unverschlüsselte FAT32 formatierte 2,5 Zoll Platte mit nur 4200 rpm in 1:10 minuten kopiert. Wird die Platte als USB-2 Laufwerk erkannt?

Gruß,
Till
Mein CSS Server: 212.125.32.16:27015 (hauptsächlich Ratmaps)

kaoz

User

  • »kaoz« ist männlich
  • »kaoz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 05.01.2007

  • Nachricht senden

16

11.02.2007, 21:48

Dachte mir auch das das wohl ein bisschen zu langsam ist, meine gesamten Dateinen zu sichern würde auch fast 15h dauern, da kann wohl etwas nicht mit rechten dingen zu gehen.

Aber die Festplatte wird normalerweise als USB erkannt, das hießt, als sie noch mit Fat32 normal formatiert war, ging alles aus sehr zügig!

Mist, ich hab jetzt schon oft sehr lange gewartet damit die Platte verschlüßelt wird und hab immernoch nciht das optimale herausgefunden;(.

Irgendwann bekomme ich es schon hin.

Hab jetzt mal einen anderen Hash algo ausprobiert, mal schauen was in 2h dabei rauskommt. Wie bist du hinter deine Kombination gekommen?

lg kAOz

till

User

  • »till« ist männlich

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 28.10.2005

  • Nachricht senden

17

11.02.2007, 22:16

bei mir hat es einfach das erste Mal geklappt :)

schliess die platte mal testweise intern an und schau mal wie schnell sie da ist. wenn sie da wesentlich schneller ist liegts wohl am usb und nicht an der verschlüsselung.
Mein CSS Server: 212.125.32.16:27015 (hauptsächlich Ratmaps)