Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

02.02.2007, 14:50

feisty server dyndns domain name hinter NAT

Hallo Leute,

ich muss leider sagen ich kenne mich nicht allzu gut aus. Wäre dankbar für Hilfe :)

ich habe eine DynDns und habe die dazugehörigen Ports auf meiner NAT auf die IP im lokalen Netzwerk weitergeleitet... funktionuckelt auch herrlich, die Seiten werden alle schön angezeigt.

Nun muckt aber Apache auf wegen der FQDN... Ich möchte nun also sagen wir mal meinen Rechner Hostname Schlaubi-Schlumpf haben. Angebunden ist außerdem ein Windows-Netz "Schluempfe".

So, nun soll mein Apache schön brav denken er würde auf Webbi-Schlumpf laufen.

Also:

1. Schlaubi-Schlumpf.Schluempfe ? >> /etc/hosts?
2. Webbi-Schlumpf.DynDns.XXX ? >> /etc/hosts?

Auf keinen Fall wollte ich meinen Rechner jetzt in Webbi-Schlumpf.DynDns.XX umbenennen..
Nach draußen hin soll unser Netzwerk ja als Webbi-Schlumpf.DynDns.XXX sich darstellen.. Die Ports werden je nach Nutzung auf verschiedene PC's weitergeleitet...

also http -> schlaubi-schlumpf
ftp -> baby-schlumpf
usw usf

2

02.02.2007, 16:51

RE: feisty server dyndns domain name hinter NAT

Ich versuche ersmal, dein Problem mit meinen Worten zu beschreiben, ich bin mir nämlich nicht sicher, ob ich dich richtig verstanden habe:
Du hast einen Rechner mit dem Namen Schlaubi-Schlumpf.Schluempfe, auf dem läuft ein Apache-Server. Der Apache soll über den Namen Webbi-Schlumpf.DynDns.XXX erreichbar sein.

Am einfachsten ist es, wenn du den Namen Webbi-Schlumpf.DynDns.XXX einfach als Alias in Apache konfigurierst. Da ich nicht weiß, wie gut du die Apache-Konfig kennst, erstmal ein kurzes Beispiel (Wenn du damit nicht klar kommst, sag nochmal bescheid, dann mach ich es ausführlicher):

Quellcode

1
2
3
4
5
<VirtualHost ww.xx.yy.zz:80>
  ServerName Schlaubi-Schlumpf.Schluempfe
  ServerAlias Webbi-Schlumpf.DynDns.XXX
  DocumentRoot /var/www
  [...]