Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

25.07.2005, 11:44

Ubuntu auf Laptop Samsung P35 XVM 1600 III

Hallo,

ich möchte mir in Kürze den Laptop P35 XVM 1600 III von Samsung holen. Habe bereits ein wenig gegooglet und auf einschlägigen Seiten nach der Linuxkompatibilität gesucht, was an sich kein Problem sein sollte, nach dem, was ich bisher so las. Hat jemand Erfahrung hier mit nem P35 und Ubuntu? Würde mich über Tips usw. freuen, speziell was die ACPI Geschichte angeht, denn da gab es bei anderen Distributionen immer Probleme.

Vielen Dank

dirk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ratschnowski« (25.07.2005, 12:49)


2

27.07.2005, 21:51

Also zum X20 III habe ich nix gefunden dafür zum Samsung X20 II (und dieses hat ja den "komplizierteren" Ati X600 Grafikchip...

http://www.ubuntu-de.org/wiki/wiki_und_c…_x20_xvm-1600ii

Hier über Samsung Notebooks und verschiedene Linux Distris allgemein...

http://www.linux-on-laptops.com/samsung.html

und nochmal eine allgemeine Liste, das X20 II Review ist identisch mit dem ersten Link

http://tuxmobil.de/samsung.html

Will mir auch ein Samsung X20 V holen und wie es scheint ist es sehr Ubuntu tauglich :)

Gruß Matthias

3

28.07.2005, 00:57

also ich habe mir jetzt den X20 1600 V bei studentbook.de bestellt: gestern abend die Bestellung hingefaxt, heute ging das teil raus, morgen ist es da. wahnsinnsservice bis jetzt! Ich werde die Installation dokumentieren und Interessierte können mich kontaktieren.

wird schon

d

mgrun

User

  • »mgrun« ist männlich

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 26.07.2005

  • Nachricht senden

4

28.07.2005, 13:39

RE: Ubuntu auf Laptop Samsung P35 XVM 1600 III

Hi,

also ich habe den Samsung P35 XVM 1600 II von Samsung. Funtionierte mit Ubuntun "out-of-the-box" samt ACPI + Sound.

Bisher habe ich folgende Probleme:

- WLAN (der WLAN-Chip wird erkannt, aber ich komme nicht auf den Accesspoint)

- das Softmodem fkt. nicht

- das "Fingerprint"- Modul fkt. nicht.

Alle 3 sind fuer mich nicht lebensnotwendig. Ansonsten bin ich mit dem Teil absolut zufrieden. WLAN werde ich bei Gelegenheit nochmal versuchen.

Gruß
mgrun

5

29.07.2005, 14:43

Also,

hab gestern den X201600 V gekriegt und auf die Schnelle installiert. Dauerte ca. 30min und es funktionierte alles -out of the box-. Hab noch nicht viel testen können und auch noch nicht alles versucht. Der erste Schnellschuß war aber auf jeden FAll erfolgreich. Kein Absturz, Installation lief fehlerfrei, der REchner ist extrem leise, der Prozessor schaltet sich automatisch auf 800Mhz. Lediglich die Auflösung habe ich noch nicht auf 1400x1050 einstellen können, las aber in irgendeinem How-To wie das geht. Die WLAN-Karte wird erkannt, aber auch ich habe das Problem wie mein Vorgänger, daß ich keinen Zugang an unserem Netzwerk über WLAN kriege. Ich denke mal, hier sitzt der Fehler einen Meter vor dem Rechner, ich werde, wenn alles läuft, hier schreiben, wie ich es machte. Bis jetzt kann ich das Notebook nur empfehlen, es ist wirklich klasse.

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 15.08.2005

  • Nachricht senden

6

16.08.2005, 20:18

Probleme

Ich habe das X20 1600 V und bei mir häufen sich die Probleme:


Auflösung zu gering: 12xx X 1024 oder so ähnlich

Die Funktionstaste funktioniert zwar um z.B. den Bildschirm dunkler zu machen, aber als Bildchen oben erscheint nicht das, was ich mache. Es ist das eingefrohren, was ich als erstes gemacht habe. Ich sehe also immer, dass der Bildschirm auf halber Helligkeit laufen soll, auch wenn ich sehen will, wie der Batteriestand ist. Der Mausanzeiger verabschiedet sich dann auch und taucht erst wieder auf, wenn man kurz in den Konsolen Modus wechselt.

Die Namensauflösung ist sehr schlecht (unter Windows einwandfrei), oder wo auch immer das dran liegen mag, d.h. dass er z.B. google erst nach langer Zeit öffnet. die Daten dann aber schnell kommen. Ebenso bei apt-get.

Wenn jemand ein paat Tips hat, dann her damit :)

Viele Grüße
kloeggaa

7

17.08.2005, 18:50

also, folgenden treiber habe ich mir runtergeladen:

http://www.fairlite.demon.co.uk/intel.html

diesen ins verzeichniss /usr/X11R6/lib/modules/drivers/ kopiert (vorher sicherungskopie des ursprünglichen treibers nicht vergessen!)

dann xorg.conf wie folgt abgeändert:

Section "Device"
Identifier "Intel Corporation Intel Default Card"
Driver "i810"
BusID "PCI:0:2:0"
Option "MonitorLayout" "CRT,LFP"
Option "ForceBIOS" "1280x1024=1400x1050"
EndSection

Section "Monitor"
Identifier "Standardbildschirm"
Option "DPMS"
EndSection


funktionierte out-of-the-box.

die Funktionstasten wegen der Helligkeit funktionieren bei mir wunderbar, allerdings wird das kleine info-icon meistens entstellt dargestellt, auch der Mauszeiger verschwindet ab und zu, was mich allerdings nicht so sehr stört.

Was die Namensauflösung bei google und apt angeht, kann ich mir das nicht erklären. Schau dir mal die treiberversion deiner WLAN-Karte an (ich gehe mal davon aus, daß Du per WLAN ins Netz gehst) Folgende Schritte verbesserten die anfänglichen WLAN Instabilitäten bei mir:

http://ubuntuforums.org/showthread.php?t…&highlight=wine

Was den Batteriestand angeht, warum per Tastendruck, es gibt doch ein nettes gnome-plugin, um diesen anzeigen zu lassen (rechtsclick auf panel, zum panel hinzufügen und dann batteriestandsanzeige oder so) Funktioniert bei mir sehr zuverlässig. Habe wirklich überhaupt keine Probleme mit Ubuntu und X20.

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 15.08.2005

  • Nachricht senden

8

18.08.2005, 22:15

1400 x 1050

Den Tip mit dem Bildschirm hab ich ausprobiert, bin aber nicht sicher ob er geklappt hat, der Bildschrim ist zwar ganz ausgefüllt, aber Gnome sagt dass immer noch 1280 x 1024 px benutzt werden. Das Problem mit Wlan habe ich behoben, indem ich den anderen Router wieder angeschlossen habe. Der D-Link dl-804 hat wohl was gegen mich, wie gesagt bei XP keine Probleme.

less /var/log/Xorg.0.log | grep 1400
(**) I810(0): Option "ForceBIOS" "1280x1024=1400x1050"
1280 x 1024 = 1400 x 1050
(II) I810(0): Altering BIOS to support mode 1400x1050 (from mode 1280x1024)
(II) I810(0): Display Info: LFP (local flat panel): attached: TRUE, present: TRUE, size: (1400,1050)
(II) I810(0): Size of device LFP (local flat panel) is 1400 x 1050
(II) I810(0): Lowest common panel size for pipe B is 1400 x 1050
(II) I810(0): PanelID returned panel resolution : 1400x1050
(II) I810(0): Not using mode "1400x1050" (no mode of this name)
(II) I810(0): Re-altering BIOS to support mode 1400x1050 (from mode 1280x1024)
(II) I810(0): Re-altering BIOS to support mode 1400x1050 (from mode 1280x1024)
0x30138 value doesn't match (0x14002c != 0x0)
Gruß
kloeggaa

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 15.08.2005

  • Nachricht senden

9

26.08.2005, 17:10

Nachdem ich diesen dpkg Fehler hatte, bei dem mir nicht geholfen werden konnte hab ich einfach mal das System neu aufgespiel. Danach hab ich wieder das gleiche gemacht wie beim ersten mal (oben beschrieben), jetzt klappt aber alles.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
less /var/log/Xorg.0.log | grep 1400
(**) I810(0): Option "ForceBIOS" "1280x1024=1400x1050"
1280 x 1024 = 1400 x 1050
(II) I810(0): Altering BIOS to support mode 1400x1050 (from mode 1280x1024)
BIOS X 1400 Y 1050
BIOS X 1400 Y 1050
(II) I810(0): Display Info: LFP (local flat panel): attached: TRUE, present: TRUE, size: (1400,1050)
(II) I810(0): Size of device LFP (local flat panel) is 1400 x 1050
(II) I810(0): Lowest common panel size for pipe B is 1400 x 1050
(II) I810(0): PanelID returned panel resolution : 1400x1050
Mode: 38 (1400x1050)
        XResolution: 1400
Mode: 49 (1400x1050)
        XResolution: 1400
*Mode: 58 (1400x1050)
        XResolution: 1400
(II) I810(0): Correcting stride (1400 -> 5632)
(--) I810(0): Virtual size is 1400x1050 (pitch 2048)
(**) I810(0): *Built-in mode "1400x1050"
(II) I810(0): Allocated 16 kB for HW (ARGB) cursor at 0xfffb000 (0x33d14000)
(II) I810(0): Re-altering BIOS to support mode 1400x1050 (from mode 1280x1024)
BIOS X 1400 Y 1050
BIOS X 1400 Y 1050
BIOS X 1400 Y 1050

Auch Gnome zeigt jetzt 1400 X 1050 als Bilschirmauflösung an.

Gruß
kloeggaa

Mono_

User

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 21.12.2006

  • Nachricht senden

10

21.12.2006, 15:42

Hallo.

Nachdem ich auf meinem X20 1600 III die Tipps hier ausprobiert hatte
(Ubuntu 6.10) kam mein grafisches System gar nicht mehr hoch.

Dadurch bin ich aber auf eine sehr simple Lösung gestoßen:

Quellcode

1
sudo dpkg-reconfigure -phigh xserver-org


Da kommt dann ein Konfigurationsprogramm.

Lediglich "i810" als Grafikhardware auswählen, und als Auflösung "1400x1050" markieren (mit Leertaste).

Neu gestartet, alles geht.

Hoffe es hilft euch.

  • »Sknulp« ist männlich

Beiträge: 715

Registrierungsdatum: 11.03.2006

  • Nachricht senden

11

21.12.2006, 15:54

Habe das Samsung P35 1600 III. Kann die bereits erwähnten Probleme nicht bestätigen!

Lediglich der Cardreader geht erst mit dem aktuellen Kernel - also in Dapper funktioniert er nicht on-the-fly.

Auflösung: 1400x1050 bei installierten ATI-Treiber samt 3D-Unterstützung etc.

WLAN machte bei mir gar keine Zicken! Funktioniert mit installiertem Network-Manager + Network-Manager-Gnome sofort ohne selber Konfigs etc. zu editieren!

Akkuleistung: 4 Stunden

Zusatztasten funktionieren in Gnome tadellos.


Ich bin mit dem Notebook als auch seiner Ubuntu-Unterstützung sehr zufrieden!!!
Software is like sex: it's better when it's free. (Linus Torvalds)