Sie sind nicht angemeldet.

zven

User

  • »zven« ist männlich
  • »zven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 20.07.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

1

20.07.2005, 17:44

[gelöst] Dma aktivieren

Hallo!
Ich habe folgendes Problem. Bei meinem Horay lässt sich Dma für die Cd-Rom und Dvd Laufwerke & die Festplatten nicht aktivieren. Ich bekomme folgende fehlermeldung wenn ich als root # hdparm -d1 /dev/hdc ausführe :

root@Gretchen:/home/zven # hdparm -d1 /dev/hdc

/dev/hdc:
setting using_dma to 1 (on)
HDIO_SET_DMA failed: Operation not permitted
using_dma = 0 (off)

wenn ich Dma für meine Festplatten aktivieren will bekomme ich folgende fehlermeldung ;

root@Gretchen:/home/zven # hdparm -d1 /dev/sda1

/dev/sda1:
setting using_dma to 1 (on)
HDIO_SET_DMA failed: Inappropriate ioctl for device

Ich verwende ein Asus P4Pe Mainboard mit Intel 845 Chipsatz der vom Kernel auch richtig erkannt worden ist. Im Bios habe ich Dma für alle meine Laufwerke aktiviert und da es sich um einen recht neuen Pc handelt müsste auch Dma unterstüzt sein. Gibt es eine Möglichkeit Dma für alle Laufwerke anzuschalten oder kann mir jemand sagen was ich machen kann damits läuft?
Das wäre ziemlich super
Free Music Download
www.homebody.de - free mp3 sownload and online radio
My WebProjects
www.webdesignhamburg.net - webdesign hamburg
www.acousticsdb.com - room acoustics matters!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zven« (22.03.2006, 12:00)


ralle

User

  • »ralle« ist männlich

Beiträge: 1 191

Registrierungsdatum: 20.06.2005

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

Andere Betriebssysteme: Gentoo

  • Nachricht senden

2

20.07.2005, 17:59

RE: Dma aktivieren

Hallo


Poste mal die Ausgabe von

Quellcode

1
lspci



ralle

zven

User

  • »zven« ist männlich
  • »zven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 20.07.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

3

20.07.2005, 18:01

RE: Dma aktivieren

root@Gretchen:/home/zven # lspci
0000:00:00.0 Host bridge: Intel Corp. 82845G/GL[Brookdale-G]/GE/PE DRAM Controller/Host-Hub Interface (rev 02)
0000:00:01.0 PCI bridge: Intel Corp. 82845G/GL[Brookdale-G]/GE/PE Host-to-AGP Bridge (rev 02)
0000:00:1d.0 USB Controller: Intel Corp. 82801DB/DBL/DBM (ICH4/ICH4-L/ICH4-M) USB UHCI Controller #1 (rev 02)
0000:00:1d.1 USB Controller: Intel Corp. 82801DB/DBL/DBM (ICH4/ICH4-L/ICH4-M) USB UHCI Controller #2 (rev 02)
0000:00:1d.2 USB Controller: Intel Corp. 82801DB/DBL/DBM (ICH4/ICH4-L/ICH4-M) USB UHCI Controller #3 (rev 02)
0000:00:1d.7 USB Controller: Intel Corp. 82801DB/DBM (ICH4/ICH4-M) USB 2.0 EHCI Controller (rev 02)
0000:00:1e.0 PCI bridge: Intel Corp. 82801 PCI Bridge (rev 82)
0000:00:1f.0 ISA bridge: Intel Corp. 82801DB/DBL (ICH4/ICH4-L) LPC Bridge (rev 02)
0000:00:1f.1 IDE interface: Intel Corp. 82801DB/DBL (ICH4/ICH4-L) UltraATA-100 IDE Controller (rev 02)
0000:00:1f.3 SMBus: Intel Corp. 82801DB/DBL/DBM (ICH4/ICH4-L/ICH4-M) SMBus Controller (rev 02)
0000:00:1f.5 Multimedia audio controller: Intel Corp. 82801DB/DBL/DBM (ICH4/ICH4-L/ICH4-M) AC'97 Audio Controller (rev 02)
0000:01:00.0 VGA compatible controller: Matrox Graphics, Inc. MGA G400 AGP (rev 82)
0000:02:03.0 FireWire (IEEE 1394): VIA Technologies, Inc. IEEE 1394 Host Controller (rev 80)
0000:02:04.0 RAID bus controller: Promise Technology, Inc. PDC20376 (FastTrak 376) (rev 02)
0000:02:05.0 Ethernet controller: Broadcom Corporation NetXtreme BCM5702X Gigabit Ethernet (rev 02)
0000:02:09.0 SCSI storage controller: Tekram Technology Co.,Ltd. TRM-S1040 (rev 01)
0000:02:0a.0 Multimedia audio controller: Yamaha Corporation DS2416 Digital Mixing Card
Free Music Download
www.homebody.de - free mp3 sownload and online radio
My WebProjects
www.webdesignhamburg.net - webdesign hamburg
www.acousticsdb.com - room acoustics matters!

ralle

User

  • »ralle« ist männlich

Beiträge: 1 191

Registrierungsdatum: 20.06.2005

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

Andere Betriebssysteme: Gentoo

  • Nachricht senden

4

20.07.2005, 18:24

RE: Dma aktivieren

Hi

Der Controller wird zwar erkannt, aber ich glaube er wird nicht geladen.

Poste mal Deine /etc/modules bitte


ralle

zven

User

  • »zven« ist männlich
  • »zven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 20.07.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

5

20.07.2005, 18:39

Hi!
Hier meine etc/modules

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
# /etc/modules: kernel modules to load at boot time.
#
# This file contains the names of kernel modules that should be loaded
# at boot time, one per line. Lines beginning with "#" are ignored.

 ide-cd
ide-disk
ide-generic
lp
mousedev
psmouse
sbp2
sr_mod
Free Music Download
www.homebody.de - free mp3 sownload and online radio
My WebProjects
www.webdesignhamburg.net - webdesign hamburg
www.acousticsdb.com - room acoustics matters!

ralle

User

  • »ralle« ist männlich

Beiträge: 1 191

Registrierungsdatum: 20.06.2005

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

Andere Betriebssysteme: Gentoo

  • Nachricht senden

6

20.07.2005, 18:48

Was sagt denn hdparm /dev/hdc und hdparm /dev/sda1?

zven

User

  • »zven« ist männlich
  • »zven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 20.07.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

7

20.07.2005, 19:06

Also : hdparm /dev/hdc/ sagt folgendes :

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
root@Gretchen:/home/zven # hdparm /dev/hdc

/dev/hdc:
 IO_support   =  0 (default 16-bit)
 unmaskirq    =  0 (off)
 using_dma    =  0 (off)
 keepsettings =  0 (off)
 readonly     =  0 (off)
 readahead    = 256 (on)
 HDIO_GETGEO failed: Invalid argument
root@Gretchen:/home/zven #


und hdparm /dev/sda1 sagt :

Quellcode

1
2
3
4
5
6
/dev/sda1:
 IO_support   =  0 (default 16-bit)
 readonly     =  0 (off)
 readahead    = 256 (on)
 geometry     = 9964/255/63, sectors = 6284081664, start = 63
root@Gretchen:/home/zven #
Free Music Download
www.homebody.de - free mp3 sownload and online radio
My WebProjects
www.webdesignhamburg.net - webdesign hamburg
www.acousticsdb.com - room acoustics matters!

ralle

User

  • »ralle« ist männlich

Beiträge: 1 191

Registrierungsdatum: 20.06.2005

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

Andere Betriebssysteme: Gentoo

  • Nachricht senden

8

20.07.2005, 20:54

Hallo

Zu hdc geb mal hdparm -c1 /dev/hdc ein. Damit läuft dann 32 bit.


zu sda1: Dort kannst Du kein DMA einschalten.


Zitat

/dev/hdc:
IO_support = 0 (default 16-bit)
unmaskirq = 0 (off)
using_dma = 0 (off) siehe hier, dies fehlt in sda1
keepsettings = 0 (off)
readonly = 0 (off)
readahead = 256 (on)



ralle

zven

User

  • »zven« ist männlich
  • »zven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 20.07.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

9

21.07.2005, 12:26

Wieso kann ich für sda1 kein Dma aktivieren? Es handelt sich um eine relativ neue SATA Platte die das doch eigentlich können müsste. SAtA wird zwar von Linux so wie Scsi angesprochen ist doch aber was anderes oder nicht?
Free Music Download
www.homebody.de - free mp3 sownload and online radio
My WebProjects
www.webdesignhamburg.net - webdesign hamburg
www.acousticsdb.com - room acoustics matters!

zven

User

  • »zven« ist männlich
  • »zven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 20.07.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

10

21.07.2005, 14:50

Ja der 32-bit Modus funktioniert aber Dma bleibt immernoch aus :(

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
root@Gretchen:/home/zven # hdparm /dev/hdc

/dev/hdc:
 IO_support   =  1 (32-bit)
 unmaskirq    =  0 (off)
 using_dma    =  0 (off)
 keepsettings =  0 (off)
 readonly     =  0 (off)
 readahead    = 256 (on)
 HDIO_GETGEO failed: Invalid argument



Trozdem schonmal vielen Dank für die Hilfestellung - ich bleib dran!
Free Music Download
www.homebody.de - free mp3 sownload and online radio
My WebProjects
www.webdesignhamburg.net - webdesign hamburg
www.acousticsdb.com - room acoustics matters!

zven

User

  • »zven« ist männlich
  • »zven« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 20.07.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

11

21.07.2005, 18:13

Die Lösung des Problems :
Ich habe folgende Module in meiner etc/modules reingeladen (für Intel Chipsatz)

Quellcode

1
2
>piix
ide-core


meine etc/modules sieht jetzt folgendermaßen aus :

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
piix
ide-core
ide-cd
ide-disk
ide-generic
lp
mousedev
psmouse
sbp2
sr_mod

Damit läufts! Alles super! Danke für die Hilfe - jetzt nur noch der Scanner und ich bin rundum mit ubuntu zufrieden :)
Free Music Download
www.homebody.de - free mp3 sownload and online radio
My WebProjects
www.webdesignhamburg.net - webdesign hamburg
www.acousticsdb.com - room acoustics matters!

ralle

User

  • »ralle« ist männlich

Beiträge: 1 191

Registrierungsdatum: 20.06.2005

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

Andere Betriebssysteme: Gentoo

  • Nachricht senden

12

22.07.2005, 19:27

Hallo

Frage: Für was steht piix?

Damit kann ich leider nichts anfangen.

Bitte um kurze Info.


ralle