Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

02.12.2005, 11:41

Zitat

Original von Benji
Nero -> K3B


Es gibt auch Nero für Linux

Stina

User

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 03.12.2005

  • Nachricht senden

22

03.12.2005, 21:48

was anderes als xmms?

hm,

ich habe auch gerade den wechsel von windows zu ubuntu hinter mir und nun bezüglich der Musiksoftware...

ich mochte winamp nie - zu poppig das erscheinungsbild irgendwie. und die dateien wurden nie in der reihenfolge, wie sie im Explorer angegeben waren, abgespielt. außerdem nahm mir winamp zu viel von dem spärlichen arbeitsspeicher meines alten Computers weg.

ich habe foobar geliebt, aber die gibt es ja für linux nicht. weiss jemand irgendein pendant?

Eine sogenannte Rhythmbox hab ich noch gefunden - keine Ahnung, ob das was taugt...

23

04.12.2005, 12:59

Es gibt Amarok. Ich finde das ist ein tolles Musik programm.

24

04.12.2005, 13:26

ich mag amarok auch sehr gerne, aber ich glaube nicht, dass es die loesung fuer stina ist. amarok ist ein ziemlich dicker player der zwar relativ viel zeugs bietet was viele (unter anderem auch ich) cool finden. (texte im internet interpreten info etc.) aber auch ein bisschen unnoetiges zeug wenn man nur moeglichst flott musik hoeren moechte.
unter
"http://www.linuxsoft.cz/en/sw_list.php?id_kategory=13"
gibts ne gute linux software liste, vielleicht findest du ja da das passende.
gruss brouillard

Stina

User

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 03.12.2005

  • Nachricht senden

25

04.12.2005, 16:57

cool, danke!
werd's ausprobieren, sobald das sch-internet anspringt und ich es runterladen kann :]

26

25.02.2006, 14:42

Zitat

Original von Benji
MS Outlook -> Evolution

Meinst du das ernst???

Mr. Point

Drops

User

  • »Drops« ist männlich

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 06.03.2006

  • Nachricht senden

27

06.03.2006, 15:42

Ersatz für BeyondCompare

Hallo zusammen,

Ich bin nach einiger Zeit mit Ubuntu immer noch auf der Suche nach einem guten Ersatz für BeyondCompare.

xxDiff ist bisher das beste, dass ich gefunden habe, aber ich vermisse die Möglichkeit einfach 2 Verzeichnisse zu übergeben, und dann zu sehen in welchem Unterverzeichnis Unterschiede sind.

Gruß
Andreas

Scoty

User

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 24.06.2006

  • Nachricht senden

28

03.07.2006, 01:28

ich suche was vergleichbares zu Symantec pcAnywhere was aber mit Symantec pcAnywhere zusammen arbeitet bzw. sich mit diesen Verbinden kann.

  • »zettberlin« ist männlich

Beiträge: 392

Registrierungsdatum: 08.06.2006

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

Andere Betriebssysteme: fedora jam 17

  • Nachricht senden

29

03.07.2006, 11:34

Die meisten der von Dir genannten Programme werden in Linux von Open Office abgedeckt.
Allerdings tickt ein freies System eben wegen des Zusammenarbeitskonzepts von Linux ganz anders als alle proprietären (die ihren zahlenden Kunden einen Funktionalen Rundumversorgung bieten müssen und gleichzeitig nicht daran interessiert sind, das ihre Konkurrenten ihre Pakete verkaufen können, weil diese perfekt mit ihren zusammenarbeiten).

Beispiel Corel Draw:
das meiste, was man normalerweise damit macht, geht mit Open Office Draw ganz hervorragend, OO hat aber keine echte Bildbearbeitung - diese bekommst Du in Linux von GIMP geboten, das wiederum die eigebauten Funktionen von Corel übertrifft.
Wenn ich also eine komplexe Grafik mit OODraw erstelle, bearbeite ich die Pixelbilder dafür mit GIMP und importiere die dann in OO.
Wenn ich übrigens eine schnelle Grafik komfortabel fix zusammenklicken will, nehme ich Inkscape, das ist viel schlanker als OO und kann das meiste auch und einige Sachen sogar besser als OO.

Noch was zu den anderen:

für Filmschnitt empfehle ich CinelerraCV:

http://cvs.cinelerra.org/
und
http://www.heroinewarrior.com

CinelerraCV ist eine stärker an die Bedürfnisse von Desktopnutzern angepasste Variante von Cinelerra, das sich prinzipiell auch für den professionellen Schnitt von Kinofilmen eignet.
, die Installation ist nicht ganz so simpel wie bei normal in ubuntu enthaltenen Programmen, dafür ist es nicht nur eine Konkurrenz für Adobe Premiere sondern sogar für das Standardsemiprofitool Final Cut...
Hier ist eine Anleitung für die Installation:
http://www.kiberpipa.org/~gandalf/ubuntu/README

Das ist simpler, als es aussieht ;-)

Was Outlook angeht: Evolution arbeitet mit Exchange zusammen, lässt sich aber nicht ganz perfekt so mit OpenOffice verbinden wie Outlook mit MSOffice. OO arbeitet meines Wissens aber sehr but mit Mozilla Thunderbird zusammen.
nostrum fungitur

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zettberlin« (03.07.2006, 11:36)


30

03.07.2006, 12:18

Hier ist n Link da sind viele Softwaren aufgeführt klick Kannst dort auch sachen suchen.

Gruß DoubleU
IRC-Server: irc.freenode.net IRC-Channel: #linuxgaming.de
TeamSpeak Server: www.spielen-unter-linux.de


[IMG] http://www.spielen-unter-linux.de/img_upload/banner/lnxgaming.png[/IMG] Team

noob

User

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 24.03.2006

  • Nachricht senden

31

03.07.2006, 16:24

wenn du ein Programm suchst das Bitmaps in Vektorgrafiken umwandelt :

potrace und autotrace

beide werden über die Konsole bedient, alternativ gibt es noch ein paar GUIs.
Google einfach mal ;)

gruß noob

32

03.09.2006, 14:23

Auch wenn der Beitrag älter ist:

Nach ein wenig testen funktioniert das Importieren von Corel Draw Grafiken (vermutl. CD11) über SVG direkt nach Inkscape richtig gut (kann mein vor Jahren gebasteltes CD-Box-Template aus Corel direkt wieder weiterbearbeiten.
Weniger erfolgreich war EPS und AI bzw. ein Versuch mit Xara sowie Scribus und den genannten Formaten.
Ubuntu 6.10 Edgy [2.6.17-10-generic] ++Shuttle Barebone mit P4 3GHz HT, 2GB DDR-RAM, Seagate 160GB SATA, nvidia Quadro 900XGL mit nvidia-glx@1680x1050, WLAN (Atheros), Sound-on Board (Realtek) mit 4.1, cyberjack 0x300