Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

localhope

uıɹoʇɐɹǝpoɯ-ex

  • »localhope« ist weiblich
  • »localhope« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 330

Registrierungsdatum: 13.06.2006

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Andere Betriebssysteme: Gentoo 2008

  • Nachricht senden

1

13.06.2006, 20:37

[gelöst]GRUB defekt?/Drapper lässt sich nicht starten

hallo,

ich hab mir heute das neue Ubuntu zugelegt und nactürlich auch gleich installiert. Habgleich das oberste genommen (Text mode), alles schön installieren lassen, hab ihm gesagt dass er auf der ersten Festplatte (ist noch windoof 2000 drauf und es war suse linux 9.1 drauf) suse linux runterschmeißen soll (swap und reiser) und ihm dann gesagt er könne sich den freien speicher selbst einteilen. die installation verlief ohne fehler.

als er dann das erste mal booten wollte, kam ein fehler den ich damals schon hate (beim alten): grubloading station wird geladen.. bitte warten... und da kann man sich dann leider totwarten, denn weiter passiert nichts. keine fehlermeldung, nichts. nur dass man eben warten soll, bevor die auswahl kommt. auf einer zweiten festplate habe ich noch ein altes ubutu (breezy), nur konnt ich die partition nicht mounten. vielleicht war auch der befehl falsch, keine ahnung. ansonsten könnt ich doch was mit chroot machen und grub -instal ?
Admin-Ausrede # 4465: secretary plugged hairdryer into UPS

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »localhope« (19.12.2006, 12:34)


2

13.06.2006, 22:48

Hi,

also du kannst mal das hier durcharbeiten < drück mich >, vielleicht gehts dann schon.

Oder du installierst vielleicht das Ganze nochmal und partitionierst manuell. Wer weiß, was der bei der selbständigen Partitionierung so alles macht (Bootflag gesetzt?).

btw: Dapper 6.06 AMD64 scheint etwas sensibel zu sein

Jean-Paul

localhope

uıɹoʇɐɹǝpoɯ-ex

  • »localhope« ist weiblich
  • »localhope« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 330

Registrierungsdatum: 13.06.2006

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Andere Betriebssysteme: Gentoo 2008

  • Nachricht senden

3

13.06.2006, 22:50

hm ja das hab ich auch schon gemerkt hier im forum (sensibel amd 64) ^^ nungut. ich werde es gleich nochmal versuchen und editiere das hier dann. danke für den tip ^^

so, hat leider nicht geklappt. habe alles genau befolgt:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
sudo mkdir /mnt/ubuntu
sudo mount /dev/hda2 /mnt/ubuntu
sudo fdisk -l /dev/hda
sudo mount -o bind /dev /mnt/ubuntu/dev
sudo chroot /mnt/ubuntu
grub-install /dev/hda
exit


dann passierte beim booten das was ich schon kenne... grub sagt mir er wird geladen und ich solle warten.. warten.. warten... zwar hab ich nu den bootloader 1.5, hat also alles geklappt mit dem nachinstallieren siehe oben, aber er scheint einfach nicht die partitionstabelle zu finden. ich weiß nicht was ich noch tun kann, denn der obige tip hat mir leider nicht geholfen.
Admin-Ausrede # 4465: secretary plugged hairdryer into UPS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »localhope« (13.06.2006, 23:27)


  • »ggremlin« ist männlich

Beiträge: 2 622

Registrierungsdatum: 01.08.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Andere Betriebssysteme: debian lenny, arch linux,

  • Nachricht senden

4

13.06.2006, 23:33

Hiho,

bitte nicht zu sehr alles sklavisch befolgen.

Frage wo liegt Dein ubuntu?
Auf hda?

Was zeigt den cfdisk /dev/hda an?

Hoffentlich hast Du die Partition bootbar gemacht....
Steht nämlich direkt am Anfang, wenn man cfdisk sich anschaut.

Ansonsten...hmm..

Welchen fehler zeigt grub denn an?
Oder sagt er nur dass man warten soll?


gruss dirk
AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 4200+ 2x512 KB,Sockel AM2 EE 65 W
MSI Mainboard K9N Neo-F Sockel AM2
NVIDA 8500GT,256MB PCI_Express
4096 MB DDR2 Corsair Twin2X CL

localhope

uıɹoʇɐɹǝpoɯ-ex

  • »localhope« ist weiblich
  • »localhope« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 330

Registrierungsdatum: 13.06.2006

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Andere Betriebssysteme: Gentoo 2008

  • Nachricht senden

5

13.06.2006, 23:37

er sagt nur dass ich warten soll. und dann passiert gar nichts mehr.

hm wenn es denn nicht auf hda liegen sollte - wäre die installation dann nicht fehlgeschlagen oder es wären fehlermeldungen beim einbinden oder so gekommen? ubuntu sollte auf hda liegen, meiner ersten festplatte. ich gucke aber gleich nochmal nach, sicherheitshalber, und schreib auch gleich was zu der cfdisk-sache. ^^

so, das hat nun auch nicht funktioniert. er sagt mir er hätte einen fatalen fehler und kann nicht auf hda zugreifen. obwohl ich es gemountet hatte. ich weiß aber nicht obs richtig war, denn sonst mounte ich nur windows (sonst komm ich nicht ins internet, breezy hat was gegen meinen wlan stick, des scheint ja auch ne kinderkrankheit zu sein) mit: sudo mount /dev/hda1 /media/windows/ -t ntfs -o nls=utf8,umask=0222

dann hab ich mir gedacht: versuchst du es doch einfach mal nur mit

sudo mount /dev/hda

bzw.

sudo mount /dev/hda1

jedoch sagt er mir ich kann darauf nicht zugreifen. komisch... :(
______________-
achja, noch informationen die vielleicht hilfreich sein könnten:

ich hab zuerst aus versehen (hab ein bisl ungeordnet aufgeschrieben und was übersehen) nur cfdisk eingegeben. dann erschien eine tabelle mit sda (hat das nicht was mit scsi zu tun? ich hab kein scsi...), und scheinbar 2 partitionen bzw. 2 orten, was auch immer ^^

das erste hatte keinen namen und keine flags, es war lediglich der partitionstyp ausgefüllt, mit pri/log, bei dateisystemtyp stand freier speicher, größe war 0,02

in er zweiten zeile stand (und das ist glaub ich interessant und hat was mit der bootgeschichte zu tun) name: sda, flags: boot(!), part. typ: primäre, dateisystemtyp: fat16(ist doch nur meine wind. platte oder? und das auf der ersten platte der mbr ist ist auch klar. nur warum sda??) größe: 63,69 (wobei das nicht hinkommt. ich hab windows gerade mal 30 GB zugestanden. komisch komisch. und laut ubuntu-installation, welche ja ohne fehler ablief und somit erfolgreich war, exisitert suse nicht mehr. lustigerweise (!) steht sie noch im bootloader (im alten), lässt sich aber nicht starten, wobei das nichts zu sagen hat, die partition war eh kaputt (bzw. suse).
Admin-Ausrede # 4465: secretary plugged hairdryer into UPS

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »localhope« (13.06.2006, 23:59)


  • »Detonation« ist männlich

Beiträge: 409

Registrierungsdatum: 17.12.2005

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

6

14.06.2006, 00:43

Hängt deine Platte an einem Raid Controller?
/sbin/halt # Gone for a while

7

14.06.2006, 08:29

@localhope,

das klingt alles etwas verworren :D

Kannst du mal deine fstab (sudo nano /etc/fstab) und
deine menu.lst (sudo nano /boot/grub/menu.lst) posten.

sda sagt dir, dass du SATA-Platte eingebaut hast.

Jean-Paul

localhope

uıɹoʇɐɹǝpoɯ-ex

  • »localhope« ist weiblich
  • »localhope« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 330

Registrierungsdatum: 13.06.2006

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Andere Betriebssysteme: Gentoo 2008

  • Nachricht senden

8

14.06.2006, 14:24

hallo,

was raid ist weiß ich ehrlich gesagt nicht. was man damit machen kann ebensowenig. XD

die anderen infos habe ich eigentlich nur gegeben da es ja meist hilfreich ist wenn man soviel wie möglich weiß. aber gut dann poste ich mal die grub-menu-list, die schaut wie folgt aus

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
see: grub(8), info grub, update-grub(8)
grub-install(8), grub-floppy(8),
grub-md5-crypt, /usr/doc/grub
and /usr/share/doc/grub-doc/.

default 0
timeout 10


da waren noch anleitungen, was man verändern muss um dies und jenes zu erhalten, das hab ich mal weggelassen (timeout-wert verändern etc.)
zumal ich unter der console auch nicht copy und paste (nach open office) machen kann, das möchte er irgendwie nicht, schade)

die fstab sieht so aus:
(nochmal neu, das alte war total durcheinander...)
edit: ist immer noch total durcheinander.. hier im fenster zum erstelleneines beitrags ist es schön geordnet, wenn ichs abschickt ist es total durcheinander.... ich bastel nochmal dran dass man es besser sieht... ma guggn. oder kann da wer was draus lesen??
________________________________

etc/fstab: static file system information

#
#
#<file system> <mount point> <type> <options>
proc /proc proc defaults
/dev/hdc1 / ext3 defaults, errors=remount-ro 0

/dev/hdc5 none swap sw
/dev/hdb /media/cdrom0 udf,iso9660 user,noauto
/devfd0 /media/floppy0 auto rw,user,noauto



<dump> <pass>
0 0
0 1
0 0
0 0
0 0
Admin-Ausrede # 4465: secretary plugged hairdryer into UPS

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »localhope« (14.06.2006, 14:28)


  • »webbutterfly« ist weiblich

Beiträge: 472

Registrierungsdatum: 21.07.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

9

14.06.2006, 14:34

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
code:
see: grub(8), info grub, update-grub(8)
grub-install(8), grub-floppy(8),
grub-md5-crypt, /usr/doc/grub
and /usr/share/doc/grub-doc/.

default 0
timeout 10

...das steht in deiner menu.lst ? wirklich ?
das kann nicht funktionieren..

Gib mal in der Konsole gedit /boot/grub/menu.lst ein und poste mal das Ganze !

Marion

Ubuntu Österreich



localhope

uıɹoʇɐɹǝpoɯ-ex

  • »localhope« ist weiblich
  • »localhope« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 330

Registrierungsdatum: 13.06.2006

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Andere Betriebssysteme: Gentoo 2008

  • Nachricht senden

10

14.06.2006, 15:00

oh. ahso. gut gut dann hier mal meine gedit von der menu.lst

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151
152
153
154
155
156
157
158
159
160
161
162
163
164
165
166
167
168
# menu.lst - See: grub(8), info grub, update-grub(8)
#            grub-install(8), grub-floppy(8),
#            grub-md5-crypt, /usr/share/doc/grub
#            and /usr/share/doc/grub-doc/.

## default num
# Set the default entry to the entry number NUM. Numbering starts from 0, and
# the entry number 0 is the default if the command is not used.
#
# You can specify 'saved' instead of a number. In this case, the default entry
# is the entry saved with the command 'savedefault'.           
default		0

## timeout sec
# Set a timeout, in SEC seconds, before automatically booting the default entry
# (normally the first entry defined).
timeout		10

## hiddenmenu
# Hides the menu by default (press ESC to see the menu)
#hiddenmenu

# Pretty colours
#color cyan/blue white/blue

## password ['--md5'] passwd
# If used in the first section of a menu file, disable all interactive editing
# control (menu entry editor and command-line)  and entries protected by the
# command 'lock'
# e.g. password topsecret
#      password --md5 $1$gLhU0/$aW78kHK1QfV3P2b2znUoe/
# password topsecret

#
# examples
#
# title		Windows 95/98/NT/2000
# root		(hd0,0)
# makeactive
# chainloader	+1
#
# title		Linux
# root		(hd0,1)
# kernel	/vmlinuz root=/dev/hda2 ro
#

#
# Put static boot stanzas before and/or after AUTOMAGIC KERNEL LIST

### BEGIN AUTOMAGIC KERNELS LIST
## lines between the AUTOMAGIC KERNELS LIST markers will be modified
## by the debian update-grub script except for the default options below

## DO NOT UNCOMMENT THEM, Just edit them to your needs

## ## Start Default Options ##
## default kernel options
## default kernel options for automagic boot options
## If you want special options for specifiv kernels use kopt_x_y_z
## where x.y.z is kernel version. Minor versions can be omitted.
## e.g. kopt=root=/dev/hda1 ro
# kopt=root=/dev/hdc1 ro

## default grub root device
## e.g. groot=(hd0,0)
# groot=(hd1,0)

## should update-grub create alternative automagic boot options
## e.g. alternative=true
##      alternative=false
# alternative=true

## should update-grub lock alternative automagic boot options
## e.g. lockalternative=true
##      lockalternative=false
# lockalternative=false

## altoption boot targets option
## multiple altoptions lines are allowed
## e.g. altoptions=(extra menu suffix) extra boot options
##      altoptions=(recovery mode) single
# altoptions=(recovery mode) single

## nonaltoption boot targets option
## This option controls options to pass to only the
## primary kernel menu item.
## You can have ONLY one nonaltoptions line
# nonaltoptions=quiet splash

## controls how many kernels should be put into the menu.lst
## only counts the first occurence of a kernel, not the
## alternative kernel options
## e.g. howmany=all
##      howmany=7
# howmany=all

## should update-grub create memtest86 boot option
## e.g. memtest86=true
##      memtest86=false
# memtest86=true

## ## End Default Options ##

title		Ubuntu, kernel 2.6.12-9-amd64-generic Default 
root		(hd1,0)
kernel		/boot/vmlinuz root=/dev/hdc1 ro quiet splash
initrd		/boot/initrd.img
savedefault
boot

title		Ubuntu, kernel 2.6.12-9-amd64-generic Default (recovery mode)
root		(hd1,0)
kernel		/boot/vmlinuz root=/dev/hdc1 ro single
initrd		/boot/initrd.img
boot

title		Ubuntu, kernel 2.6.12-9-amd64-generic 
root		(hd1,0)
kernel		/boot/vmlinuz-2.6.12-9-amd64-generic root=/dev/hdc1 ro quiet splash
initrd		/boot/initrd.img-2.6.12-9-amd64-generic
savedefault
boot

title		Ubuntu, kernel 2.6.12-9-amd64-generic (recovery mode)
root		(hd1,0)
kernel		/boot/vmlinuz-2.6.12-9-amd64-generic root=/dev/hdc1 ro single
initrd		/boot/initrd.img-2.6.12-9-amd64-generic
boot

title		Ubuntu, memtest86+
root		(hd1,0)
kernel		/boot/memtest86+.bin  
boot

### END DEBIAN AUTOMAGIC KERNELS LIST

# This is a divider, added to separate the menu items below from the Debian
# ones.
title		Other operating systems:
root


# This entry automatically added by the Debian installer for an existing
# linux installation on /dev/hda3.
title		SuSE Linux 9.1 (i586) (on /dev/hda3)
root		(hd0,2)
kernel		/boot/vmlinuz-2.6.4-52-default root=/dev/hda3 
initrd		/boot/initrd-2.6.4-52-default
savedefault
boot


# This entry automatically added by the Debian installer for an existing
# linux installation on /dev/hda3.
title		SuSE Linux 9.1 (i586) (on /dev/hda3)
root		(hd0,2)
kernel		/boot/vmlinux-2.6.4-52-default.gz root=/dev/hda3 
savedefault
boot


# This entry automatically added by the Debian installer for a non-linux OS
# on /dev/hda1
title		Microsoft Windows 2000 Professional
root		(hd0,0)
savedefault
makeactive
chainloader	+1


ich frage mich die ganze zeit warum da noch suse drin auftaucht, laut ubuntu 6.06 hat er das überschrieben bzw. formatiert. das kann eigentlich nicht mehr da sein! wie gesagt, installation verlief ohne probleme...
Admin-Ausrede # 4465: secretary plugged hairdryer into UPS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »localhope« (14.06.2006, 15:01)


Beiträge: 827

Registrierungsdatum: 13.12.2005

  • Nachricht senden

11

14.06.2006, 19:10

Also Suse war offenbar auch auf einer anderen Platte, als jetzt für ubuntu genutzt wird... Schau dir mal ganz genau an, was auf welcher Partition eigentlich drauf ist!

Cu Sph|nx

localhope

uıɹoʇɐɹǝpoɯ-ex

  • »localhope« ist weiblich
  • »localhope« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 330

Registrierungsdatum: 13.06.2006

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Andere Betriebssysteme: Gentoo 2008

  • Nachricht senden

12

14.06.2006, 19:15

ja war es auch.

ubuntu (breezy) ist auf einer kleinen, 15Gb platte. auf dieser platte ist sonst nichts.

auf der größeren platte (80GB) befindet sich jetzt w2k, und es sollte sich das neue ubuntu drauf befinden (drapper). und da wo drapper sein müsste sagt grub dass da suse noch drauf ist. das versteh ich nicht... ubuntu 6.06 taucht nirgendswo auf, immer noch steht suse überall. dabei ist es doch gelöscht worden! laut drapper. das ist das was ich nicht verstehe, die installation verlief ja reibungslos.
Admin-Ausrede # 4465: secretary plugged hairdryer into UPS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »localhope« (14.06.2006, 19:15)


  • »webbutterfly« ist weiblich

Beiträge: 472

Registrierungsdatum: 21.07.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

13

14.06.2006, 20:53

So, machen wir einmal weiter...
Deine menu.lst ist mal nicht so wirklich in Ordnung...

Mach mal ein sudo fdisk -l und poste mal das Ergebnis !

Marion

Ubuntu Österreich



localhope

uıɹoʇɐɹǝpoɯ-ex

  • »localhope« ist weiblich
  • »localhope« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 330

Registrierungsdatum: 13.06.2006

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Andere Betriebssysteme: Gentoo 2008

  • Nachricht senden

14

14.06.2006, 20:54

gut gut, einen mom bitte ^^

so, fertig ^^

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
Platte /dev/hda: 81.9 GByte, 81964302336 Byte
16 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 158816 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 1008 × 512 = 516096 Bytes

Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/hda1   *           1       58553    29510680+   7  HPFS/NTFS
/dev/hda2           58555      157702    49970182+  83  Linux
Partition 2 endet nicht an einer Zylindergrenze.
/dev/hda3          157702      158802      554242+   5  Erweiterte
Partition 3 endet nicht an einer Zylindergrenze.
/dev/hda5          157702      158802      554211   82  Linux Swap / Solaris

Platte /dev/hdc: 15.3 GByte, 15377080320 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 1869 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/hdc1   *           1        1802    14474533+  83  Linux
/dev/hdc2            1803        1869      538177+   5  Erweiterte
/dev/hdc5            1803        1869      538146   82  Linux Swap / Solaris

Platte /dev/sda: 63 MByte, 63700992 Byte
8 Köpfe, 16 Sektoren/Spuren, 972 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 128 × 512 = 65536 Bytes

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/sda1   *           1         972       62188+   6  FAT16
Admin-Ausrede # 4465: secretary plugged hairdryer into UPS

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »localhope« (14.06.2006, 21:12)


  • »webbutterfly« ist weiblich

Beiträge: 472

Registrierungsdatum: 21.07.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

15

14.06.2006, 21:39

Nu...
hda ist nicht richtig formatiert...

Zitat

Partition 2 endet nicht an einer Zylindergrenze.


Auf der ersten primären Patition ist mal ne Windose...
hda1 2. primäre Part. ist ein Linux
hda3 ist eine erweiterte Part. in der sich mit
hda5 eine swap-Part. befindet.

hdc hat Linux auf der ersten primären Part.
..und wieder swap in einer Erweiterten...
die schaut in Ordnung aus...

sda1 ist ein USB-Gerät.... nehme mal an ein Stick.

Jetzt mal rausbekommen was ist wo...

Zitat

title Ubuntu, kernel 2.6.12-9-amd64-generic Default
root (hd1,0)

das liegt mal auf hdc, Part 1
und ändere mal:

Zitat

initrd /boot/initrd.img

in

Zitat

initrd /boot/initrd.img-2.6.12-9-amd64-generic

diese Einträge schmeiss mal raus:

Zitat

title Ubuntu, kernel 2.6.12-9-amd64-generic
root (hd1,0)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.12-9-amd64-generic root=/dev/hdc1 ro quiet splash
initrd /boot/initrd.img-2.6.12-9-amd64-generic
savedefault
boot

title Ubuntu, kernel 2.6.12-9-amd64-generic (recovery mode)
root (hd1,0)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.12-9-amd64-generic root=/dev/hdc1 ro single
initrd /boot/initrd.img-2.6.12-9-amd64-generic
boot


Zitat

title SuSE Linux 9.1 (i586) (on /dev/hda3)
root (hd0,2)

das kann irgendwie nicht sein,...
mal ändern in
root (hd0,1)

den zweiten Eintrag löschen...

Windose passt...

Hoff mal mich nicht geirrt zu haben...

so, mal ausprobiern...

Marion

Edit: STOP... dir fehlt ja eine hdb...
hd0 passt doch statt hd1,X müsste es dann eigentlich hd2,X heissen

Ubuntu Österreich


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »webbutterfly« (14.06.2006, 21:46)


localhope

uıɹoʇɐɹǝpoɯ-ex

  • »localhope« ist weiblich
  • »localhope« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 330

Registrierungsdatum: 13.06.2006

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Andere Betriebssysteme: Gentoo 2008

  • Nachricht senden

16

14.06.2006, 21:45

Zitat

Hoff mal mich nicht geirrt zu haben...


ohoh.. das klingt ja schon mal vielversprechend *lach* aber vielen dank erstmal, ich werde es mal ausprobieren. mich wundert es nur das überall niemals drapper aufgetaucht ist. allerdings weiß ich auch nicht exakt wie der kernel heißt / welche version.

gut, ich versuche es einfach mal, und hoffe ich komm nochmal zurück. wenn nicht, dann habe ich ein problem *lach* denn meine mathe-lk-facharbeit benötigt zur fertigstellung einen pc. daher ist auch der stick dran (sda) richtig, es ist mein handy (memory stick, sicherung der facharbeit, für alle fälle ;) )

bis hoffentlich gleich :D

moment, moment! wo ist der fehler mt hdb?? was muss ich ändern? (oder jetzt belassen?)

was ist mit hd..X gemeint? das X irritiert mich grad..
Admin-Ausrede # 4465: secretary plugged hairdryer into UPS

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »localhope« (14.06.2006, 21:48)


  • »webbutterfly« ist weiblich

Beiträge: 472

Registrierungsdatum: 21.07.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

17

14.06.2006, 21:49

...hab jetzt zum Schluss den Fehler gefunden...

dir fehlt ja eine hdb...
hd0 passt doch statt hd1,X müsste es dann eigentlich hd2,X heissen...
Dann findet er auch wieder Dapper...

Grub fängt bei 0 mit dem Zählen an... und die zweite Platte hängt am sekundären Bus... fängt also mit c an.
Primär.... hda und hdb
Sekundär... hdc und hdd

Zitat

title Ubuntu, kernel 2.6.12-9-amd64-generic Default
root (hd2,0)

also wo hd1,0 steht in hd2,0 ändern...

Marion

Ubuntu Österreich


Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »webbutterfly« (14.06.2006, 22:00)


localhope

uıɹoʇɐɹǝpoɯ-ex

  • »localhope« ist weiblich
  • »localhope« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 330

Registrierungsdatum: 13.06.2006

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Andere Betriebssysteme: Gentoo 2008

  • Nachricht senden

18

14.06.2006, 21:59

ok, ich erstetze überall wo hd1 steht, alles mit hd2? seh ich das richtig?

auf der sekundären platte ist breezy. das findet er jetzt auch schon. oder meintest du wirklich drapper? denn auf der zweiten festplatte (15GB) ist definitiv nur breezy. drapper habe ich auf die größere festplatte neben w2k gepackt.

edit: gut ich mach einfach mal. wie gesagt: auf der kleinen ist definitiv nur breezy. aber ich hoff mal das klappt... o.O

pps: kannst du vielleicht noch einmal die zeile nennen und welche datei du meins? ich gugge gerad aber finde es nicht...
Admin-Ausrede # 4465: secretary plugged hairdryer into UPS

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »localhope« (14.06.2006, 22:05)


  • »webbutterfly« ist weiblich

Beiträge: 472

Registrierungsdatum: 21.07.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

19

14.06.2006, 22:04

..ob dapper... wie auch immer... ?(
...hab nicht den ganzen Thread im Kopf, und beim hin und her scrollen kann schon was verloren gegangen sein
Schreib mal was du aus deiner Sicht installiert hast...
Marion

Ubuntu Österreich



localhope

uıɹoʇɐɹǝpoɯ-ex

  • »localhope« ist weiblich
  • »localhope« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 330

Registrierungsdatum: 13.06.2006

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Andere Betriebssysteme: Gentoo 2008

  • Nachricht senden

20

14.06.2006, 22:06

Zitat

ubuntu (breezy) ist auf einer kleinen, 15Gb platte. auf dieser platte ist sonst nichts.

auf der größeren platte (80GB) befindet sich jetzt w2k, und es sollte sich das neue ubuntu drauf befinden (drapper). und da wo drapper sein müsste sagt grub dass da suse noch drauf ist. das versteh ich nicht... ubuntu 6.06 taucht nirgendswo auf, immer noch steht suse überall. dabei ist es doch gelöscht worden! laut drapper. das ist das was ich nicht verstehe, die installation verlief ja reibungslos.


so ist das gedacht. mit hd2.. ich weiß grad nicht ob ich alle hd1 die ich finde, alle komplett in hd2 umwandeln soll... oder nur in einer bestimmten zeile..
Admin-Ausrede # 4465: secretary plugged hairdryer into UPS